1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kommt das vom Rheuma? / Muskelfaserriss, cP

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Silvercat, 2. März 2016.

  1. Silvercat

    Silvercat Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Meine Diagnose cP habe ich erst seit kurz vor Weihnachten.
    Geschwollene Hände und Füße waren der Grund, warum ich zum Rheumadoc ging.
    Er stellte cP fest und verschrieb mir Leflunomid 20 mg, und 5 mg Cortison.
    Das versuche ich grad auszuschleichen und nehme im Moment 2,5 mg.
    Und nun zu meiner Frage: ich habe jetzt innerhalb von 2 Wochen den 3. Muskelfaserriss in der Wade, einfach so beim Treppenlaufen. Und heute morgen tun mir die Arme weh, die Oberarme bis in die Schultern, aber auch eher die Muskeln. Wie ein schlimmer Muskelkater.
    Woher kommt das nur? Rheuma? Oder Nebenwirkung vom Leflunomid? Mein Arzt weiß das ich gestern beim Unfallarzt war, nachdem es nun das dritte mal in der Wade gerissen war und das Bein blau wurde, er würde sich im Laufe der Woche melden.
    Der Unfallarzt hat mir Thrombosespritzen mitgegeben, da Rheumatiker erhöhtes Risiko hätten eine Thombose bei Muskelfaserrissen zu bekommen?
    Naja gut zu wissen wäre woher die Schmerzen kommen, hab das Gefühl ich hab nen Marathon hinter mir.
    Lg
    Silvercat
     
  2. Billiene

    Billiene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Silvercat,

    ich habe seit 29 Jahren CP. Es könnte vielleicht sein das sich eine Entzündung ausbreitet. Bei mir hat es in den Händen durch Überanstrengung angefangen und sich dann langsam im ganzen Körper verteilt. Dabei tun nicht nur die Gelenke weh, wenn es weiter zieht kann der ganze Arm oder das Bein ... schmerzen.

    Ein Sturz, Stoß, ... kann eine Entzündung hervor rufen. Vielleicht hat der Faserriss eine Entzündung hervor gerufen und die verteilt sich nun ... In diesem Zustand ist es ungünstig weniger Cortison zu nehmen, du wirst mehr Schmerzen haben die du dann mit anderen Medikamenten ausgleichen muss.

    Mir ist schleierhaft wie es ohne großen Grund einen Muskelfaserriss geben kann, vielleicht ist da noch mehr nicht in Ordnung. Wie dieses Medikament wirkt weiß ich nicht, aber meistens wirken solche Gaben ja auf die Organe ... denke ich.
     
  3. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Silvercat,

    Thromboserisiko gibt es bei einigen rheumatischen Erkrankungen genauso wie spontane Blutungen, oftmals beides zusammen. In der Regel testet der Rheumatologen bei neuen Patienten auch auf Vaskulitis und (sekundäres) Antiphospholipid-Syndrom. Er richtet die Medikation darauf aus. Ich würde nicht einfach irgendein Thrombosemittel einwerfen.

    Mit meiner Mischkollagenose (MCTD) und dem Antiphospholipid-Syndrom hatte ich einen spontanen Muskelfaserriss, dabei habe ich nur gestanden und vorher keinen Sport gemacht. Ein Knall in der Wade und ich konnte nicht mehr auftreten. Ein Chirurg/Unfallarzt hat geschaut, ob sich Blut durch den Riss in der Wade sammelt, eine Thrombos besteht.... und dem Hausarzt erzählt, was er spritzen sollte. Durch die Kollagenose sind bei mir die Muskeln angegriffen, schwach und wohl mürbe. Ich habe das auch schon sehr lange. Leichtes Muskelfunktionstraining hilft mir.

    Ich möchte dir empfehlen die Rheumapraxis anzurufen. Frage dort, ob für dich ein Thromboserisiko besteht und du das Mittel vorsorglich nehmen sollst.

    Zu Leflunomid-Nebenwirkungen und deinen Schmerzen kann ich dir nichts sagen. Mit MCTD habe ich zwar auch gelenkzerstörende Entzündungen, nehme aber Quensyl und Cortison und... .

    Liebe Grüße
    Clara
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.319
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    Niedersachsen
    Als Nebenwirkungen sind Sehnenrisse im Beipackzettel angegeben. Ich kann mir gut vorstellen, dass eventuell auch Muskelfasern so reagieren.
    Ich habe seit einiger Zeit ziemlich Schmerzen in den Beinen. Aber eher sehnenmäßig, und da weiß ich grad auch nicht, ob das vom Leflunomid kommt.
    Da warte ich mal ab, wie sich das entwickelt.

    Hast du sonst noch irgendwelche Probleme, seit du Leflunomid nimmst? Vielleicht könntest du ne Pause einlegen und sehen, wie es deinen Muskeln da geht.