1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kommet, ihr Hirten, Ihr Männer und Fraun

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Neli, 24. Dezember 2005.

  1. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    [font=Verdana,Arial,Helvetica,Helv]​
    [/font][font=Verdana,Arial,Helvetica,Helv]Kommet Ihr Hirten, ihr Männer und Fraun.
    Kommet, das liebliche Kindlein zu schaun,
    Christus der Herr ist heute geboren,
    den Gott zum Heiland Euch hat erkoren.
    Fürchtet Euch nicht!
    [/font]

    [font=Verdana,Arial,Helvetica,Helv]Lasset uns sehen in Bethlehems Stall,
    was uns verheißen der himmlische Schall!
    Was wir dort finden, lasset uns künden,
    lasset uns preisen in frommen Weisen:
    Halleluja!
    [/font]

    [font=Verdana,Arial,Helvetica,Helv]Wahrlich, die Engel verkündigen heut‘
    Bethlehems Hirtenvolk gar große Freud‘
    Nun soll es werden Friede auf Erden,
    den Menschen allen ein Wohlgefallen:
    Ehre sei Gott!
    [/font]



    [​IMG]
     
    #1 24. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005
  2. Gucki

    Gucki Guest

    Hoffmann-von Fallersleben

    "Fröhliche Weihnachten überall"
    tönet durch die Lüfte froher Schall.
    Weihnachtston, Weihnachtsbaum,
    Weihnachtsduft in jedem Raum!




    "Fröhliche Weihnacht überall!"
    tönet durch die Lüfte froher Schall.
    Darum alle
    stimmet in den Jubelton,
    denn es kommt das Licht der Welt
    von des Vaters Thron.


    "Fröhliche Weihnacht überall"
    Licht auf dunklem Wege,
    unser Licht bist du;
    denn du führst, die dir vertrau’n,
    ein zu sel’ger Ruh’.


    "Fröhliche Weihnacht überall"
    Was wir ander’n taten,
    sei getan für dich,
    daß bekennen jeder muß,
    Christkind kam für mich.



    [​IMG]
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    die lustige weihnacht (james krüss)

    heute tanzen alle sterne, und der mond ist blank geputzt.
    Petrus in der himmelsferne hat sich seinen bart gestutzt.
    überall erklingt geläute, fröhlich schmückt sich groß und klein,
    und die heil´gen tragen heute ihren sonntagsheil´genschein.

    es ertönen tausend flöten, tausend kerzen geben glanz.
    und die würdigen kometen wedeln lustig mit dem schwanz.
    hinterm zaun im paradiese, gar nicht weit vom himmelstor,
    musiziert auf einer wiese auch der engelskinderchor.

    ihre roten tröpfelnasen putzen sich die kleinen schnell,
    und dann singen sie und blasen auf fanfaren, silberhell.
    jedes jahr um diese stunde singen sie nach altem brauch.
    alle sterne in der runde lauschen-und die menschen auch.

    manchmal aber leise, leise, wird der chor der engel stumm,
    und im ganzen sternenkreise geht ein sanftes flüstern um.
    dann erschinen sieben schimmel, zärtlich ruft es: hü und hott!
    und gemächlich durch den himmel fährt daher der liebe gott.

    da verstummen alle lieder, und die engel machen fix
    mit gefaltetem gefieder vor dem herrgott einen knicks.
    alle goldnen sternenherden, drehn sich still dazu im tanz.
    und im himmel wie auf erden leuchtet weihnachtskerzenglanz.
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    herbei, o ihr gläub`gen,
    fröhlich triumphieret,
    o kommet, o kommet nach bethlehem!
    sehet das kindlein, uns zum heil geboren!

    refrain:
    o lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten,
    o lasset uns anbeten den könig!

    du könig der ehren, herrscher der heerscharen,
    verschmähst nicht zu ruhen in mariens schoß.
    du wahrer gott, von ewigkeit geboren!

    refrain

    kommt, singet dem herren, o ihr engelchöre,
    frohlocket, frohlocket, ihr seligen:
    ehre sei gott im himmel und auf erden!

    refrain

    ja, dir, der du heute mensch für uns geboren,
    herr jesu, sei ehre und preis und ruhm,
    dir, fleischgeword`nes wort des ew`gen vaters!

    refrain