1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kokzygodynie( Schmerz a. Wirbelsäulenende)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 9. April 2010.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    wer hat /hatte diese Beschwerden und was wurde gemacht?

    LG Silberpfeil
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    hallo,

    das sind Schmerzen am untern Ende der Wirbelsäule, mit einem Gefühl als wenn da was dran ist.....

    Hat jemand Erfahrung mit Behandlungen??

    LG Silberpfeil
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Silberpfeil,

    ich musste erst mal nachschauen, was das überhaupt ist... ;)

    Hier sind ein paar Info-Links zu diesem Thema:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Kokzygodynie

    >>Die Kokzygodynie ist eine schmerzhafte Erkrankung im unteren Teil der Wirbelsäule. Der Name leitet sich vom wissenschaftlichen Begriff der schmerzenden Knochengruppe ab, in diesem Fall dem Os coccygis. Dazu gehören die Knochen, die man als Steißbein oder auch als Kuckucksbein bezeichnet.
    Die Kokzygodynie kann spontan auftreten und sich wieder zurückbilden. Das Steißbein oder die Weichteile dieser Region sind druckschmerzhaft. Es besteht ein so genannter dumpfer Schmerz. Die Erkrankung kommt häufiger bei Frauen vor. Ursache der Kokzygodynie sind in der Regel chronische Mikrotraumen, etwa durch zu langes Sitzen. Seltener sind eine Neuralgie oder eine Verletzung des Beckens die Ursache. Eine Kokzygodynie kann über Jahre hinweg bestehen und chronisch werden....<<
    (Quelle)


    http://www.derma.de/fileadmin/derma/pdfs/LL_Kokzygodynie_2006_01_28.pdf

    Frage von Betroffenen

    http://extranet.medical-tribune.de/volltext/PDF/2005/MT_Oesterreich/04_MTOE/MTA_04_S22.pdf

    Hoffentlich habe ich Dir ein wenig damit helfen können...
    Gute Bessserung wünsche ich Dir und
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Colana,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Diese Beschwerden hant mein Mann.Hat Überweisung vom Hausarzt zur Orthopädin. Nächste Woche hat er Termin bei der Orthopädin.
    Hoffentlich kommt nichts schlimmes raus.....

    LG Silberpfeil
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    die Diagnose Kokzy..... hat sich bei meinem Mann wohl nicht bestätigt. Hat wohl alles mit Hüfte , Kniee und Muskelatur zu tun.Ein Bein ist auch schon verkürzt. HAt manuel. Therapie und Ultraschall verordnet bekommen. Na mal sehen ob es besser wird.

    LG SIlberpfeil