1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Könnte es eine rheumatische Erkrankung sein?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Magic, 15. Juni 2005.

  1. Magic

    Magic Guest

    Hallo,
    bin neu hier und traue mich einfach mal.
    Seit längerer Zeit habe ich Schmerzen im rechten Handgelenk und im recheten Ellebogen besonders bei Belastung.
    Am re. Hangelenk habe ich einen kleinen verschieblichen Knoten unter der Haut.
    Im BWS-Bereich plagen mich durch einen Morbus Scheuermann ständig Schmerzen an die ich mich aber mittlerweile gewöhnt habe. Habe eine Kyphose die vor ca 15 Jahren durch Röntgen erkannt wurde.
    Vor ca zwei Wochen bekam ich Schmerzen im LWS Bereich die täglich schlimmer wurden und mir besonders nachts den Schlaf rauben. Als ich es nicht mehr aushielt ging ich zum Hausarzt, der mir Cortison injezierte
    ( Dexoflam?). Die Schmerzen wurden wesentlich besser nur nachts ist es schwierig mich zu drehen.
    Außerdem habe ich bemerkt das unter meinem re. Fußknöchel eine Schwelllung ist.
    Nächste Woche habe ich einen Termin beim Orthopäden und hätte gerne gewußt auf welche Diagnoseverfahren ich ihn evtl. hinweisen sollte.
    Möchte die Sache so schnell wie möglich geklärt haben.
    Könnte es sich vielleicht um eine rheumatische Erkrankung handeln?
    Mit meinen Fingern habe ich keinerlei Probleme.

    Vielen Dank im voraus
    Magic
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Magic,

    sei zunächst ganz herzlich willkommen bei uns!

    Was Dich da konkret plagt, kann Dir aus der Ferne sicherlich niemand beantworten. Mein Rat: Wenn Du den Verdacht hast, an einer entzündlich rheumatischen Erkrankung zu leiden, so geh bitte nicht zum Orthopäden, sondern lass Dich unbedingt zu einem internistischen Rheumatologen bzw. in die Rheumaambulanz einer Klinik überweisen. Orthopäden sind gut bei Fehlstellungen, Wiederherstellung etc., d.h. dann, wenn bereits Schäden vorhanden sind. Die Rheumadiagnostik und die Einleitung einer medikamentösen Therapie sind Aufgaben des internistischen Rheumatologen.

    Liebe Grüße von
    Monsti