1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Könnt Ihr einen Kuraufenthalt empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Ariadne, 30. April 2007.

  1. Ariadne

    Ariadne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier. Man hat mir leider erst jetzt chronische Polyarthritis diagnostiziert:( , Gelenke sind schon befallen worden. Ich bin jetzt bei einem bekanntem Rheumatologen in Behandlung. Meine Frage an Euch: Ist eine Kurbehalndlung sinnvoll? Könnt Ihr ein Kurzentrum empfehlen?
    Danke Ariadne
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Ariadne,

    möchte dich recht herzlich hier begrüßen :) ,
    hab leider selber keine Erfahrung mit Kuranstalten,
    kommt auch drauf an , welche Dg du genau hast und in welchem "Winkel" du wohnst , aber es werden sich sicher noch andere User melden,
    die dir helfen können,
    in der Zwischenzeit kannst ja schon mal mit dem durch-stöbern und lesen des Forums beginnen,da hast du ohnedies viel zu tun,
    denn man findet immer Neues, das einen auch noch interessiert -
    den Meisten gehts halt so....;) ,
    also erstmal alles Gute für dich und lg ivele :)
     
  3. Ariadne

    Ariadne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ivele für die lieben Grüße. Ich wohne in Wien. Ich habe gehört , daß Radon -Therapie eine sinnvolle Therapieform ist. Sie wird in Bad Hofgastein angeboten. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Ariadne,
    erst mal herzlich Willkommen hier, ich denke, hier bist du richtig mit allen deinen Fragen.
    Ich denke, eine Kurbehandlung ist für dich sicher sinnvoll, kann dir aber da keinen Rat geben, da ich noch nie eine Kur gemacht habe. Habe allerdings nach langer Überlegung letzte Woche einen Antrag gestellt. Mal sehen, ob er genehmigt wird??? Habe auch cP und Fibro.
    Wie ivele schreibt, kannst du ja schon mal hier im Forum auf Suche gehen, es gibt da auch ein Repetitorium mit nützlichen Tipps.
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  5. a frank

    a frank Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen wü und sw
    hallo,

    ich könnte das rheumazentrum in oberammergau vorschlagen.
    war dort schon mehrmals .

    a frank
     
  6. Ariadne

    Ariadne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Was bitten die für Therapien? Hat die Krankenkasse einen Teil bezahlt?
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Frank,
    könntst du uns mal näher von deinen Erfahrungen berichten in Oberammergau, das habe ich nämlich in die engere Wahl gezogen. Die offizielle Info hab ich schon nachgelesen, aber eigene Erfahrungen sind natürlich auch sehr interessant!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. a frank

    a frank Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen wü und sw
    hallo,

    die lage des zentrums ist recht schön. es liegt oberhalb vom ort.
    man kann aber ohne anstrengung in den ort kommen.auserdem fährt
    ein eigener bus hin und zurück.
    das personal ist immer zuvorkommend und freundlich.
    einen plan für die anwendungen bekommt man für die ganze woche.
    es gibt da zb wassergym.(aquajogging) mehrere gruppengym(pilatis usw.)
    freiwillige angebote(bogenschiessen,nordicwalking,fahradwandern.
    der kraftraum und das schwimmbad ist an mehreren stunden ausserhalb der
    normalen zeit unter aufsicht geöffnet.
    die zimmer fast alles einzelzimmer sind modern eingerichtet und haben alle
    einen balkon. sämtliche anwendungen sind innerhalb der gebäude.
    alles in allem ein guter ort um sich einmal zu entspannen.

    ps: meine anwendungen wurden alle von der kasse übernommen
    ich muss allerdings dazu sagen, das ich beamter und privatversichert
    bin. mir wurde bis jetzt jedes jahr ein kur bewilligt. a frank
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Bad Gastein

    Hallo Ariadne,

    ich kenne einige die regelmässig nach Bad Gastein fahren und dort auch tolle Erfolge haben. Allerdings sind das alles Bechterewler. Die Kombination aus Stolleneinfahrten und KG und den anderen Anwendungen scheinen das Erfolgsgeheimnis zu sein. Die meisten berichten allerdings das nur ein regelmäßiger Besuch alle ein/zwei Jahre zum dauerhaft guten Ergebnis führen und beim erstem Mal nicht so sehr viel Erfolg zu berichten ist.

    Viele Grüße
    Kira
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo a frank...jetzt hab ich das kapiert!
    danke für die Info, das klingt doch sehr gut. Ich bin auch privatversichert und sehr gespannt, was die Beihilfestelle zu meinem Kurantrag meint. Die KK hat´s schon bewilligt!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  11. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Hallo Faustina,

    habe gerade deinen Bericht gelesen , da ich immer wieder durchstöbere und schaue was so geschrieben wurde.
    Das Oberammergau wird mir immer sympatischer, je näher es kommt und je mehr Berichte ich daürber lese.
    Ich tu mich noch schwer mit Euren Rheuma Abkürzungen aber das krieg ich mit der Zeit bestimmt auch noch hin.
    Jedenfalls ist es eine gute Entscheidung gewesen, die Kur zu beantragen, das ist mir jetzt klar.
    Freu dich also wenn du deine Kur auch genehmigt bekommst.
    Wenn ich mal helfen kann dann gerne....... über Erfahrungen kann ich ja auch nicht klagen, in welche Richtung auch immer. Es kommt auf die Fragen an.
    Grüßle und einen schönen Abend vom Schwabenländle
    Eure Shira
     
  12. Ariadne

    Ariadne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Informationen! Angeblich soll Bad Hof Gastein auch tolle Therapien anbieten. Ich werde einbißchen herum rescherschieren.
     
  13. Karmannfreund

    Karmannfreund Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weissach im Tal
    Private Versicherung zahlt grade mal 6,60 € je Tag!

    Hallo A Frank, Hallo Faustina 24,

    bin beihilfeberechtigt mit 70%, der Rest privat bei der Debeka-Krankenversicherung versichert. Ich hab mich jetzt bei der Debeka erkundigt und die sagten mir, daß sie nur 6,60 € je Tag bezahlen, damit soll dann alles abgedeckt sein!
    Es läge wohl daran, daß eine solche "Kur", die bei mir ansteht und die nicht akut nach einer Operation fällig ist, sonder auch jederzeit noch um ein paar Wochen verschoben werden könnte, eben keine "akute" Reha ist, sondern eine "nicht-akute" Maßnahme.
    Soweit also zu den Vorteilen der privaten Versicherung und den vielen Privilegien der Beamten ;-)

    Habt ihr (oder natürlich andere Forum-Teilnehmer, die das lesen) da andere (bessere) Erfahrungen mit eurer privaten Kasse gemacht?

    Danke für jeden Tip!!!
    Karmannfreund
     
  14. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Karmannfreund,
    dein Beitrag hat mich jetzt ein bißchen verunsichert:confused: :( . Also nachdem ich beim Amtsarzt war und die Beihilfe alles genehmigt hatte (70%) habe ich mich mit meiner KK in Verbindung gesetzt (angerufen) und die haben gemeint, ein formloser Antrag mit Angabe der Einrichtung sowie der letzte Arztbericht genügen. Hab ich gemacht und nach ein paar Tagen kam die Leistungszusage für die restlichen 30%. Es stand nur noch dabei, wieviel sie für die Verpflegung pro Tag bezahlen. Ich würde an deiner Stelle da nochmal nachhaken!;) :D
    Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen!
    Liebe Grüße
    Faustina
    PS. die sog. Vorteile der Privatversicherten und Beamten halte ich auch eher für "Vorurteile"! Und zahlen dürfen wir ja auch genug!
     
  15. Karmannfreund

    Karmannfreund Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weissach im Tal
    Debeka sagt: "6,60 Euro am Tag sind genug".

    Hallo Faustina24,
    brauchst nicht verunsichert zu sein, wenn Deine KK die Zusage gegeben hat, hast Du das ja schriftlich.
    Hab auch nachgehakt bei der Debeka und jetzt schriftlich von dort: "6,60 €uro am Tag sind genug".
    Die Begründung: "Im vorliegenden Fall sprechen die Unterlagen für den Charakter einer stationären Sanatoriumsbehandlung..." im Unterschied zu einer "typischen Krankenhausbehandlung".

    Kannst Du mir vielleicht einZitat aus Deiner Zusage schicken, wie die Übernahme der 30% begründet wurde (falls überhaupt begründet wurde)? Ich möchte bei der Debeka gerne nochmals einhaken und wenn ich da die richtigen Worte übernehmen kann, bringts vielleicht was...[​IMG]

    Im Übrigen hab ich mich jetzt in Oberammergau angemeldet und reise am 8. August an! Bin sehr gespannt, was auf mich zukommt :)

    Viele Grüße
    Karmannfreund
     
  16. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Karmannfreund,
    entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde, war ja inzwischen für 4 Wochen zur Kur in OAG und es hat mir da sehr gut gefallen. Ich kann es nur weiter empfehlen, auch die Therapien und Behandlungen haben mir sehr gut getan, alle waren auch sehr nett und haben sich viele Gedanken um mich gemacht! Es wird dir sicher gefallen dort!
    Nun zu deiner Frage: hier steht:" Für den Fall, dass kein geseztlicher Rehabilitationsträger für Ihren Klinikaufenthalt leistungspflichtig ist, bestätigen wir Ihnen heute, dass wir die Kosten im tariflichen Rahmen für eine Rehabilitations-/Sanatoriumsbehandlung in dieser Klinik übernehmen......30& der nachgewiesenen Arzt- und Behandlungskosten gemäß GOÄ 4,80 EUR für Unterkunft, Fahrt und Verpflegung für max. 56 Tage 20,50 EUR tägl., wenn die Beihilfeanerkennung vorliegt.
    Ich muss allerdings dazu sagen, dass wir einen Zusatztarif für Beihilfeberechtigte haben, ich weiß nicht, wie das bei deiner KK ist und ob du das hast.
    Ich hoffe, du bist jetzt ein bißchen schlauer, bei mir ging das ganz formlos!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  17. Karmannfreund

    Karmannfreund Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weissach im Tal
    OK, dann ist das klar,...

    Hallo Faustina,
    dann liegts an dem Zusatztarif, den ich nicht habe:-(
    ich hab aber trotzdem bei der Debeka nachgehakt, wenn ich mir auch nicht viel davon verspreche.
    Übrigens geh ich jetzt erst im Oktober nach Oberammergau (wegen einer schweren Erkrankung meiner Mutter mußte ich das verschieben)

    Viele Grüße
    Karmannfreund
     
  18. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Karmannfreund,
    blöd, dass du diesen Zusatztarif nicht hast, wir haben da auch lang überlegt damals, aber da waren wir gesundheitlich noch besser drauf und wollten lieber Geld sparen....jetzt sind wir aber froh drüber, dass wir das gemacht haben! Schade, dass es deiner Mutter schlecht geht und du die Kur verschieben musstest, denn es ist so klasse da, aber aufgeschoben ist ja nicht gleich aufgehoben!
    Ich drück dir weiterhin die Daumen und alles Liebe
    Faustina
     
  19. sissi7172

    sissi7172 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karmannfreund,

    bin auch gerade am stöbern, da ich die Genehmigung für Oberammergau von der Rentenversicherung bekommen habe. Darf auch im Oktober hin. Bin echt mal gespannt, wie das dort wird.
    Finde das Forum klasse, bin auch auf der Suche nach Infos über die Klinik. Wollte eigentlich auf Empfehlung meines Arztes nach Bad Säckingen. Aber nun bin ich ganz zufrieden, nach den was ich hier alles über OAG gelesen haben. Wünsche dir eine gute Reha.

    Grüßle Sissi
     
  20. Shortcut

    Shortcut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Ruhrgebiet / Niederrhein
    Kur

    Hallo Karmanfreund,
    da will ich mich hier mal einklinken.
    Ich bin Beamtin, mit 50 % beihilfeberechtigt und bei der Debeka mit dem Zusatztarif BE.
    Ich habe schon einmal eine Kur gemacht. Damals erhielt ich 50 % der Unterbringungs- und Verpflegungskosten (war aber ein Höchstbetrag angegeben) und 50 % der Arzt- und Anwendungskosten.
    Von der Debeka erhielt ich lediglich ein Tagegeld von 25 DM, was natürlich nicht einmal die täglichen Unterbringungskosten gedeckt hat. 50 % aller Behandlungs- und Arztkosten musste ich selbst zahlen. Die Debeka zahlt in diesem Falle nix und ein Mitarbeiter am Telefon hat mir erklärt, dass man eine Kur nicht versichern könnte. Lediglich die Kosten einer Anschlussheilbehandlung (nach einer OP) würden übernommen.
    Ich hab es statt Urlaub gemacht und es hat mir super gut getan.
    Auf jeden Fall ist es für einige Beamte (wie mich) eine sehr teure Angelegenheit. Schlecht dabei ist natürlich, dass man vielleicht irgendwelche Therapien ablehnt, weil man die Kosten im Kopf hat. Ich finde das sehr schade.
    Ich werde nochmal sparen und vielleicht Anfang nächsten Jahres eine Kur machen (habe PSA).
    Jetzt suche ich mal im www nach der Rheumaklinik Oberammergau, es hört sich ja gut an. Über Erfahrungsberichte würde ich mich natürlich sehr freuen.
    Herzliche Grüße und viel Erfolg bei Verhandlungen mit der Debeka. Ich hoffe, Du hast mehr Glück als ich damals.

    Shortcut