1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knötchen an den Fingermittelgelenken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Pimboli, 15. Oktober 2006.

  1. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage. Seit ein paar Monaten beobachte ich, dass sich an den Fingermittelgelenken Knötchen bilden, die äußerst schmerzhaft sind. An beiden Daumen sind sie mittlerweile ca. 1 cm lang und fast 1 cm breit. Am rechten Mittelfinger hat sich ein erbsengroßer Knoten gebildet und am rechten Zeigefinger fingt es auch an, dort ist das Knötchen jetzt so groß, wie ein dicker Stecknadelkopf. Jedenfalls schmerzen diese Knötchen höllisch. Geschwollen sind alle Fingermittelgelenke. Im rechten Daumengrundgelenk merke ich auch, wie sich an der Innenfläche ein Knötchen bildet. Nur das kann man von außen nicht sehen. Man kann es nur ertasten. Beim Greifen bin ich ziemlich eingeschränkt.

    Bei den kleinsten Anstrengungen schwellen die Gelenke der Hand sofort an.

    Kann mir jemand sagen, was das sein könnte?
     
    #1 15. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2006
  2. Marga

    Marga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo,

    zu deiner Frage kann ich dir sagen, dass es sich hierbei um sogenannte Heberdensche Knoten handelt, diese sind eine Folgeerscheinung einer
    Fingerpolyarthrose. Diese Schädigung tritt zwar durch Abnutzung auf, kann sich aber auch entzünden und dann ziemlich schmerzen.

    Ich haber selber vor 4 Jahren die Knötchen bekommen, sie haben am Anfang sehr weh getan, hat sich dann aber gegeben. Da ich leider außerdem an einer cP leide, entzünden sie sich bei jedem Rheuma-Schub mit. Aber sonst sind sie eigentlich meistens schmerzlos, manchmal sind auch die Finger angeschwollen.

    Ich hoffe die Auskunft kann dir helfen.

    Marga
     
  3. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Vielen Dank für Deine Auskunft. Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich mir das nicht einbilde.
     
  4. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Pimboli,
    wie kann man sich denn Knötchen einbilden ? :confused:
    Die sind doch zu sehen und zu ertasten, wie Du schreibst.
    Ich hab "nur" Fibro, bei mir sind aber zum Teil auch die Fingermittelgelenke geschwollen und an manchen Stellen, zum Beispiel Zeigefinger, oder Handgelenk, habe ich auch Knoten ( wenn man das mal so nennen will ).
    Auf den Fußrücken, an den Sehnen, hatte ich mal alles voll damit, hat ziemlich weh getan und ist dann irgendwann wieder verschwunden. :confused:
    Was sagt denn Dein Arzt dazu?
     
  5. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Bis jetzt sagt mein Arzt gar nix dazu. Ich habe ja auch Fibro und das ist ja eh eine eingebildete Krankheit. Also werde ich mir die Knoten auch einbilden.
     
  6. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Pimboli,
    Fibromyalgie ist doch meines Wissens schon einige Zeit eine sozusagen "annerkannte" Krankheit. Aber auch wenn sie das nicht wäre, bildet man sich ja Schmerzen nicht ein, man kann das nachweisen.
    Als ich noch gar nicht wußte, das ich Fibro habe, hat meine KG zu mir schon gesagt, meine ganzen Muskeln würden sich anfühlen, von jemandem der Fibro hat.
    Ich weiß wie viele Ärzte damit umgehen, ist eigentlich traurig, aber manche sind darauf spezialisiert und die tun das nicht als Einbildung ab.
    Viele Grüße von Elke