1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochenszintigramm und Cortison

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lilalanda, 17. November 2010.

  1. Lilalanda

    Lilalanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Ruhrgebiet
    Knochenszintigramm (und Cortison) ,wegen fehlender Entzündungszeichen

    Hallo !

    Lange Zeit hatte ich nun eine Art Stillstand und bin jetzt wieder mittendrin.
    Zunächst habe ich vor einem dreiviertel Jahr Cortison bekommen ,was mir auch ein wenig geholfen hat. Allerdings hatte ich immer noch Schmerzen und bekam auf Grund eines erhöhten ccp Wert (allerdings nicht sehr hoch )vor 4 Monaten Quensyl. Nach und nach habe ich das Cortison auf 3,75 mg runter gepegelt. Damit habe ich mich auch ganz gut "durchschlagen"können.
    Vor 3 Wochen hatte ich dann einen grippalen Infekt und vor einer Woche konnte ich von jetzt auf gleich nicht mehr den rechten Fuß belasten. Da habe ich die Krücken meines Sohnes heraus geholt und bin zum Chirurgen,weil ich dachte ,es wäre was gerissen oder so. Der hat geröntgt ,nichts gefunden und mich an den Rheumatologen verwiesen. Da konnte ich auch kurzfristig hinkommen. Keine Entzündungen,keine Schwellungen ,keine Entzündungswerte im Blut "nur " Schmerzen.
    Nun nach einer Woche (ich habe 3 Tage 12,5 mg Cortison genommen ,nun 10 mg und 2x tgl. Indomethacin über die letzten 6 Tage) kann ich wieder laufen,(dies konnte ich schon 1 Tag nach Erhöhung des Corti) ,kann aber den Fuß nach wie vor nicht vollständig belasten und habe jetzt Probleme in allen möglichen Gelenken (Finger,Handgelenke,Zehen,Kniee,irgendwie überall ),ich drehe noch durch. Ich bin total daneben,nicht gut belastbar,was ich so nicht kenne,irgendwie krabbel ich sonst immer rum.
    Da ich nicht wusste ,was ich tun soll ,mir schon ganz übel ist von dem ganzen Zeug,habe ich heute wieder angerufen. Nun soll ich ein Knochenszintigramm machen lassen. Ich habe einen Termin am 26.11. bekommen. Verändern die Medis nicht das Ergebnis ? Oder ist es egal ? Der Rheumatologe hat jedenfalls nix dazu gesagt,allerdings ist er auch nicht so "redselig" was die Medikation angeht. Das Cortison soll ich " so wenig wie möglich aber soviel wie nötig nehmen um meinen Alltag zu bewältigen",wenn ich danach gehen würde, müsste gleich die ganze Packung her,was ich natürlich nicht mache.
    Jedenfalls weiß ich nun nicht was ich tun soll,da ich natürlich auch nicht will,dass ich irgendwas verfälsche,andererseits möchte ich nicht wissen ,wie es ohne das Corti ist.
    Was genau sagt das Szintigramm überhaupt aus ? Ich hoffe eigentlich darauf,dass irgendetwas sichtbar ist,weil ich mir selbst ganz blöd vorkomme,da nie irgendwas zu sehen ist oder zu "messen" ist . Aber ich weiß ja ,dass ich damit nicht alleine stehe und es vielen so geht.Dies hilft mir wenigstens nicht an meinem Verstand zu zweifeln !
    Hoffe ich habe Euch nicht zu sehr zugetextet ,bin heute echt etwas mutlos und dankbar für Eure Meinungen und Euer Wissen !
    Viele Grüße
    Lilly
     
    #1 17. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2010
  2. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi Lilly!

    Hm, ganz schöner Mist das alles.
    Dass Cortison oder andere Medis Einfluss auf die Szinti-Ergebnisse nehmen, ist nicht zu befürchten. Ich nehme seit gut 20 Jahren durchgehend in unterschiedlichen Dosen Cortison - und das habe ich quasi nie abgesetzt, weder von einer Szinti, noch vor einer OP oder sonstwas.
    Was bringt Dir die Szinti? Ganz ehrlich, dazu sind die Meinungen unterschiedlich, weil tatsächlich zwei Ärzte drei verschiedene Dinge daraus erkennen. Habe ich schon so erlebt. Eigentlich sollte die Szinti die Entzündungsaktivität zeigen, das Kontrastmittel reichert sich in den entzündeten Stellen an - und das ist deutlich zu sehen. Aber leider interpretiert das jeder anders. Und die Methoden sind auch je nach Radiologe unterschiedlich, so dass z. B. mehrere Szintis über einen längeren Zeitraum nur vergleichbar sind, wenn sie vom selben Radiologen und derselben Maschine kommen.
    Ich persönlich tue mir das mit Szintis nicht mehr an, da sie einfach nicht aussagekräftig waren: z. B. waren beim letzten Mal meine Hände total gerötet, überwärmt, dick - und die Szinti zeigte nix, null.

    Aber warte lieber mal andere Meinungen ab!

    Grüße,
    kakamu
     
  3. Papay

    Papay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hochheim-MTK
    Hallo Lili

    Meine knochen sind auch schon komplet kapput .Kreutz ist wie beim 78-jehrigen und huften 87 - jehrigen .Das ist ales von Cortison .Mein reumadock denkt nicht daran um Knochen Dichte Messug zu machen .In meine alte sollte mann 2-mal im jahr tun. :eek:
     
  4. Lilalanda

    Lilalanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Ruhrgebiet
    Hallo kakamu,

    och nee,das wollte ich eigentlich nicht hören. Das hört sich ja an,als ob man es sich gleich schenken könnte ! ?
    Aber egal,um ehrlich zu sein würde ich ziemlich viel machen um nur endlich wirklich zu wissen,was Sache ist.
    Vielen Dank jedenfalls schon mal für die Vorwarnung,dann bin ich u.U. nicht ganz so ahnungslos !
    Einen schönen Abend noch
    Lilly
     
  5. Ducky

    Ducky Guest

    ich würde in der radiologischen praxis anrufen und nachfragen, wie es mit dem corti ist..ich denke du müsstest es ein paar tage aussetzen um aussagekräftige ergebnisse zu bekommen
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    lass doch mal deinen Vitamin D Status bestimmen.
    Bei mir wurde es nir gemacht und ich hatte schon
    bevor ich Cortison eingenommen habe,
    den sogenannten "Knochenschwund".Cortison sorgt dafür,
    das der Abbau schneller geht.Im Jahr 2001 war ich nach 10 jahren,
    bei meinem ersten Rheumatologen-Er war erschrocken,
    denn meine Wirbelsäule war die einer Frau von 80 Jahren.
    Auch Folsäure und andere Vitamine stiimmen nicht.
    Nur ein gedanke und etwas,das vieleicht hilft,
    das es langsammer geht,mit der schwindenden Konochendichte.
    Biba
    Gitta
     
  7. Lilalanda

    Lilalanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Ruhrgebiet
    Hallo ,

    also den Tipp mit dem Anruf habe ich heute morgen sofort ausgeführt.
    Der Radiologe hat gesagt,dass dies völlig egal sei und ich vorher nichts absetzen müsste. Erscheint mir zwar auch wieder komisch (warum bin ich immer so misstrauisch?) ,aber ich werde es mal glauben (bleibt mir ja eh nicht soviel !:rolleyes:).
    Meine Knochendichte ist soweit in Ordnung,wurde vor ein paar Monaten gemessen.
    Na das ist doch was !!!!:p
    Also ,ich wünsche Euch allen einen schönen Tag,vielleicht kann ja noch jemand was zu seiner Szintigrafie erzählen ???? Würde mich freuen !
    Viele Grüße
    Yvonne
     
  8. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Yvonne,

    Szinti-Erfahrungen, hmm. Letztesmal war der Radiologe sehr unfreundlich - um nicht zu sagen ein A....loch. Ganze 45sek. Auswertungsgespräch: Wie sie sind wegen Verdacht auf Bechterew hier - so ein Quatsch, wenn sollten ihnen die Füße weh tun (tun sie auch, ist aber ignorabel, wenn man meint, man bricht an der Hüfte durch).
    Ansonsten find ich lustig verstrahlt durch die Gegend zu laufen, Untersuchung ist pillepalle - einzig nervig ist, dass die immer alles genau sehen wollen, d.h. am besten Augen zu, da - wie beim MRT und beim Röntgen - die Pappnasen irgendwelche Halogendeckenstrahler in Richtung Tisch ausgerichtet haben werden.

    Gruß
     
  9. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Du brauchst Zeit für die Szinit, bekommst ein Kontrastmittel gespritzt und die Untersuchung wird gemacht, dann kannst du gehen und mußt eine bestimmte Menge trinken, nach 2 Stunden wird die Untersuchung nochmal gemacht.
    Laß Dir, wenn möglich die Farbausdrucke geben und nimm sie mit zum RA! Bei mir hat der Nuklearmediziener nichts gesehen und die RÄ viele entzündete Gelenke, aber erst, als sie die Farbbilder hatte.
     
  10. Lilalanda

    Lilalanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Ruhrgebiet
    wie es gelaufen ist

    Hallo !
    So,nun will ich wenigstens mal eben berichten,wie es gelaufen ist !
    Laut dem Radiologen sind die Entzündungszeichen in den Händen und anderen Gelenken "dezent",dies würde bedeuten ,ich wäre soweit gut eingestellt. Nur in dem Fuß wäre irgendwas gar nicht in Ordnung und deshalb sollte ich nochmal zum MRT kommen.Dies habe ich am 13.12.10,bin gespannt ob dann noch was zu sehen ist,nach all dem Zeug. Der Fuß schmerzt zwar immer noch ,aber lange nicht mehr so wie vor 3 Wochen.
    Beim Rheumatologe war ich auch mal wieder. Habt ihr auch so merkwürdige Anweisungen wie : nehmen sie so wenig wie möglich aber so viel wie nötig Cortison ? So richtig weiß er glaube ich auch nicht ,was er mit mir machen soll. Das Quensyl soll ich weiter nehmen,obwohl er sich auch nicht sicher ist,ob es noch was bringen wird (nehme ich jetzt seit ca. 5 Monaten). Schmerzmittelmäßig versorge ich mich immer eigenständig,oder mit Medis über meinen Hausarzt. Ich gebe dann immer die Info weiter,aber nie kommt irgendeine Initiative von ihm. Find' ich auch komisch.
    Naja jedenfalls ist meine Eingangsfrage beantwortet: trotz Cortison und Antirheumatikum kann man offensichtlich etwas sehen beim Szintigramm !

    Ich wünschge Euch einen guten Start in die Woche,vor allem bei diesem ätzwetter (also bei uns friert und schneit es )
    Viele Grüße :a_smil08:
    Lilly