1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochenentzündung-Stufen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Arek, 24. Juli 2009.

  1. Arek

    Arek Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community, könnt ihr mir vilt. erklären was bedeutet "Knochenentzündung Stufe 4"?

    Würde mich über eine Antwort freuen. :confused:

    MfG Arek
     
  2. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo lieber Arek,

    kann ich dir leider nicht sagen - ich kenn nur die Stufen geht so, schmerzhaft, saumäßig schmerzhaft und Höllenqualen. Aber vielleicht magst du etwas mehr drumherum erzählen, damit wir einen ersten Eindruck kriegen, was du derzeit so erleidest?

    Das Unterforum "Ich bin neu" empfiehlt sich dafür sehr. Vielleicht magst du dort auch mal in "meinen" Thread reinschauen, der sich (immer noch) dort weiterspinnt, es geht um SAPHO/CRMO, da kommen Knochenentzündungen auch vor.

    Liebe Grüße fürs erste und bis bald,
    Shae
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Generell wird die Knochenentzündung aus medizinischer Sicht nicht in Stufen eingeteilt. Diese Einteilung stammt aus den Unterlagen zur Feststellung eines GDB und daher habe ich folgendes gefunden:

    Bei chronischer OsteomyelitisGdB

    Bei der GdB/F-Beurteilung sind die aus der Lokalisation und Ausdehnung des Prozesses sich ergebende Funktionsstörung, die dem Prozeß innewohnende Aktivität und ihre Auswirkungen auf den Allgemeinzustand und außerdem etwaige Folgekrankheiten (z. B. Anämie, Amyloidose) zu berücksichtigen. Bei ausgeprägt schubförmigem Verlauf ist ein Durchschnitts-GdB/F-Grad zu bilden.
    F GdB
    Ruhende Osteomyelitis (Inaktivität wenigstens 5 Jahre) 9-10 0-10
    Chronische Osteomyelitis

    geringen Grades (eng begrenzt, mit geringer Aktivität, geringe Fisteleiterung)

    mindestens 8 20

    mittleren Grades (ausgedehnterer Prozeß, häufige oder ständige Fisteleiterung, Aktivitätszeichen auch in Laborbefunden)

    mindestens
    5 50

    schweren Grades (häufige schwere Schübe mit Fieber, ausgeprägter Infiltration der Weichteile, Eiterung und Sequesterabstoßung, erhebliche Aktivitätszeichen in den Laborbefunden

    mindestens
    3 70

    Eine wesentliche Besserung wegen Beruhigung des Prozesses kann erst angenommen werden, wenn nach einem Leidensverlauf von mehreren Jahren seit wenigstens zwei Jahren - nach jahrzehntelangem Verlauf seit fünf Jahren - keine Fistel mehr bestanden hat und auch aus den weiteren Befunden (einschl. Röntgenbildern und Laborbefunden) keine Aktivitätszeichen mehr erkennbar gewesen sind. Dabei ist in der Regel der GdB/F-Grad nur um 20 (8) bis 30 (7) Punkte niedriger einzuschätzen und zwei bis vier Jahre lang noch eine weitere Heilungsbewährung abzuwarten, bis der GdB/F-Grad nur noch von dem verbliebenen Schaden bestimmt wird.

    Ouelle: www.uwlendler.de

    Hoffe, es hilft Dir weiter

    PS: dieser Text findet sich ebenfalls auf der Seite der osteomyelitis-hilfe de
     
  4. Ducky

    Ducky Guest

    Hallo Arek,

    ist deine Knochenentzündung akut und kann isie noch ausheilen oder ist sie schon chronisch.

    Bei mir wurde damals keine Stufe benannt, allerdings waren da schondie Ärzte um die Wortwahl strittig..einer meinte Knochenentzündung ( Ostitis) und der andere meinte es gäbe keine Knocheentzündung ohne , dass auch das Knochenmark betroffen wäre..keine Ahhung.
    Ich habe zumindest jetzt seit 15 Jahren eine ruhende Osteomyelitis im Tibiakopf (schienbeinkopf)

    Wie wirst du behandelt?