1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochendichtemessung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von rosali74, 31. Januar 2012.

  1. rosali74

    rosali74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Rande Berlinś
    Hallo!

    Habe gerade die Unterlagen von der Knochendichtemessung bekommen und darin steht zum Abschluß:
    prognostisch sollte in Anbedracht der Jugend der Patientin und Grunderkrankung an eine Biphosphonattherapie gedacht werden.
    Und darunter steht: 1. M. Bechterew
    2. Intercostalneuralgie
    Von einer Grunderkrankung weiß ich ja noch nichts.(es besteht der Verdacht).
    Kann man Anhand der Knochendichte schon auf M. Bechterew schließen oder warum steht das so im Bericht. Die gute Frau hat nur die Untersuchung durchgeführt und keine Fragen dazu gestellt Was hat das jetzt alles zu bedeuten?
    Wäre dankbar über Antworten. LG Rosalie
     
  2. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosalie,
    hast du mit deinem Hausarzt mal darüber gesprochen?
     
  3. rosali74

    rosali74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Rande Berlinś
    Hallo Inged!
    Mein HA hat Urlaub und deshalb war ich heute bei meiner Orthopädin und sie meinte nur, das sie nicht die Unterlagen von anderen Kollegen auswertet. Sie meinte nur, das eine Bisphosphonattherapie nicht gemacht werden sollte, weil ich noch sehr jung dafür bin, das ich mich Kalziumreich ernähren soll und Vitamin D Tabletten nehmen soll. Bin schon etwas verärgert darüber. Nun muß ich am Montag in die Klinik und hoffe, das man mir dort wenigstens weiter helfen wird. LG Rosalie
     
  4. kissi

    kissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo,

    darf ich fragen wie alt du bist? du schreibst du bist noch sehr jung und sollst deshalb keine bisphosphonate bekommen?
    ich bin 21 hab auch osteoporose, bekomme vit d und kal d vita und bekomme einmal jährlich bisphosphonat als infusion wobei das vlt dieses jahr geändert wird wg den argen nw.

    red bitte unbedingt mit deinem hausarzt drüber und vlt erkundigst du dich auch bei anderen ärzten und holst deren meinungen ein. klar hat alles seine vor und nachteile!

    lg und bei fragen kannst dich gern melden.

    kissi
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    1
    hallo kissi,

    du schreibst bestimmt von aclasta! liege ich da richtig??? ich bekomme nämlich einmal jährlich aclasta als infusion.
     
  6. rosali74

    rosali74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Rande Berlinś
    Hallo Kissi!
    Natürlich darfst Du fragen wie alt ich bin. Bin 16-Jahre älter als Du, also schon 37Jahre. Bei der Knochendichtemessung sagte mir die gute Frau, das ich Ihre jüngste Patientin bisher war. Die Orthopädin meinte : kalziumreiche Ernährung und Vitamin D würden reichen, aber in 1-nem Jahr möchte sie dann doch schon eine Kontrolle. Bin ab Montag in der Klinik und hoffe, das mir dort die Ärzte ein wenig weiter helfen werden. Danach werde zu meinem Hausarzt gehen und mit ihm alles weiter besprechen. Dann werde ich noch eben eine Weile Geduld aufgringen(ist nicht gerade meine Stärke)
    Muß man sich das Vitamin D selber kaufen oder wird das vom Arzt verschrieben?
    Wollte gerade meine Freundin anrufen und fragen wie es bei ihrer Schwester ist, denn sie ist in dem gleiche Alter. mal sehen was sie dazu sagt.
    Welche NW hast Du denn?
    Wie lange ist man für die Infusion in der Klinik?
    Danke schon mal. LG Rosalie
     
  7. kissi

    kissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo

    ja puffelhexe ich meine aclasta.

    rosalie74: es gibt erstens mal viele verschiedene bisphosphonate, nicht nur eines. weißt du wie hoch deine werte sind von der knochendichtemessung? ja red bitte mit deinen ärzten in der klinik drüber und lass dich von denen beraten. ich glaub das vit d wird mir vom arzt verschrieben aber wie das bei euch in de ist weiß ich nicht.
    für die infusion die ich bekommen habe muss man eigentlich garnicht in die klinik. die kann einem der hausarzt geben. aber ich hatte so starke nw dass ich in die klinik musste.
    alles gute und meld dich wenn du weißt ob du was bekommen sollst oder nicht.

    lg kissi
     
  8. rosali74

    rosali74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Rande Berlinś
    Ich habe hier Z-Werte und T-Werte und der Z-Wert ist immer schlechter als der T-Wert. Richtig steige ich sowieso nicht durch, nur sagen sie das die Werte zu schlecht sind. LG Rosalie