1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochendichte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Seesternchen, 27. August 2005.

  1. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab mal ne Frage:
    Hat die Knochendichte, sagen wir mal zum Beispiel im Kreuzdarmbein
    evtl.etwas mit Cp zu tun?
    Auf meinen Röntgenbildern sieht man in diesem Bereich auf beiden Seiten
    ziemlich helle Flecken.Bei mir ist Fibro die Diagnose und verdacht auf Cp.
    Hab seit einigen Wochen Probleme mit der rechten Seite, irgendwie wie
    eingeklemmt, pickt und zieht bis in den unterleib und zur rechten Hüfte hoch.
    Tbl.haben leider nicht geholfen.Im Kleinen Blutbild war keine Entzündung zu erkennen.
    Jetzt soll eine Knochenzintigraphie gemacht werden und eine Blutanalyse von wegen Knochenstoffwechsel.
    Hat das schon mal jemand gemacht bekommen??

    Gruss Seesternchen
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    würde eher für osteoporose sprechen. der scann wird vom der lws und dem oberschenkel gemacht. ich habe osteoporose, verstärkt in der lws, minimal im osch. kommt von meiner jahenlangen cortisoneinahme, bewegungsmangel, wechsel.
     
  3. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo,

    ich muss Lilly recht geben - aber eigentlich gehören da ja auch noch andere Werte zu als nur die Bilder - hat Dir den keiner die Ergebnisse der Untersuchung erklärt??
     
  4. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Wenn Du aber radioaktives "zeug" gespritz bekommen hast, kann das auf gar keinen Fall eine Knochendichte gewesen sein - dass muss dann doch wohl eher eine Szinti gewesen sein.
     
  5. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hannilein

    Hab ich da etwas verwechselt? Von wegen Knochendichte.

    Es steht eine Knochenzintigraphie an, so stehts auf der Überweisung.
    Nächste Woche weiss ich wohl mehr.
    Gruß Seesternchen
     
  6. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Beim Szinti kann man mit Hilfe des radioaktiven Materials Entzündungsherde im Sklettbereich sichtbarmachen - mit Knochendichte hat das ganze überhaupt nichts zu tun - kann man damit auch nicht ermitteln. Allerdings gibt es - leider - bei der Szintigraphie falsch positive oder auch falsch negative Ergebnisse - aber sonst halte ich diese Untersuchung schon für sinnig (ist bei mir auch gemacht worden). Du musst Dir nur mehrere Stunden Zeit nehmen, da verschiedene Aufnahmen gemacht werden ( einmal ohne - einmal während der Gabe des Radioaktiv. Mat. und einmal ein- oder zwei Stunden später). Wünsche Dir viel Spaß dabei. Außerdem soltest Du Dir vorsichtshalber 2 l Mineralwasser einpacken, für den Fall dass Du bei Deinem Radiologen nichts zu trinken bekommst (Du musst nämlich in der Wartezeit zwischen Aufnahme 2 und 3 super viel trinken (bei mir waren es besagte 2l).