1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochendichte-Messung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Uschi(drei), 21. August 2007.

  1. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    31
    Hallo zusammen!

    Langsam wird es Zeit, (viele Jahre Corti-Einnahme) eine Knochendichte-Messung vornehmen zu lassen. Welches Verfahren ist das zuverlässigste und mit welchen Kosten muß ich rechnen.

    Da ich denke, daß das schon bei vielen gemacht wurde, stelle ich mal die Frage hier rein.

    Grüßle Uschi(drei)
     
  2. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo Uschi,
    ich habe 2x die Untersuchung machen lassen: einmal am Fuß- soll aber nicht so zuverlässig sein. Das zweite mal wurde es am Hüftknochen gemessen. Die erste Untersuchung hat 40,-- Euro gekostet, die 2. glatte 90,-- Euro. Ehe Du aber losgehst, solltest Du mit Deiner krankenkasse sprechen. Einige übernehmen die Kosten sogar. Und dann mußt Du einen Arzt suchen, der wirklich mit der KK abrechnen will. (Mein Orthopäde kassiert nur privat-weil er so mehr Geld bekommt!!!!)
    Ich wünsche Dir viel Erfolg
    Schlumpfine
     
  3. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Uschi!
    Bei mir wird es auch mal Zeit, deshalb hast Du mir die Fragestellung vorausgenommen.
    Ich weiss wg. der Kosten nicht genau Bescheid, aber ich kann mir vorstellen, wenn man jahrelang Kortison eingenommen hat, besteht ja ein berechtigter Verdacht, sodass ich denke, dass die Kassen die Kosten evtl. übernehmen.
    LG
    Sandra
     
  4. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Knochendichte

    Hallöchen!

    Falls Du eventuell schon Knochenbrüche hattest,ist die Untersuchung kostenlos.Bei mir wurde die Knochendichte per DXA Methode gemacht.Ich hab jetzt schon eine Osteoporose wegen jahrelanger Einnahme von Kortison.Zwei meiner Wirbel an der Wirbelsäule sind schon gebrochen.Einer einfach so,und der andere Wirbel durch einen Treppensturz.Also auf zum Arzt...egal wie teuer...Gesundheit geht über alles.

    Liebe Grüsse

    Petra
     
  5. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Uschi,
    vor einigen Jahren habe ich die Knochendichtemessung per Ultraschall an den Füßen machen lassen. Mein jetziger Arzt misst mit dem DXA-Verfahren am Hüftknochen. Angeblich die genauere Methode. Bei mir war das Ergebnis allerdings das gleiche. Bezahlt habe ich für DXA ca. 40 Euronen.