1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kniesporn

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von engel, 6. Dezember 2007.

  1. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    was ist ein Kniesporn?

    engel
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Morgen Engel,

    in welchem Zusammenhang ist dieser Begriff aufgetaucht?
    Hat Dein Arzt den Begriff benutzt?
    Alle einschlägigen Netsites kennen den Begriff nicht.:o
    Dir einen schönen Tag
    wünscht der
     
  3. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    es steht beid er beurteilung
    initalieroberer partellaesporn
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Dann denke ich, es ist so etwas Ähnliches wie der Fersensporn:

     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    patella= kniescheibe

    knochensporn= osteophyt

    quelle
     
  6. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Lilly - wenn wir Dich nicht hätten.
    Da hat der Garfield wieder was dazu gelernt.
    :D :D :D :D :D

    LG​
     
  7. Fairlady

    Fairlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich hatte leider mal einen sehr schmerzhaften Fersensporn.
    Orthopädische Einlagen, Salbenbehandlung mit Ultraschall brachten keine Besserung. Da heute diese Sporne nicht mehr operativ entfernt werden, mußte ich ihn per Stoßwellentherapie zertrümmern lassen.
    Dies ist allerdings eine sehr kostspielige Angelegenheit, da die Krankenkassen die Kosten leider nicht übernehmen (habe alles versucht, da ich selbst bei einer Krankenkasse arbeite).

    Es hat sich aber gelohnt: zunächst ist es nach den ersten Behandlungen schmerzhafter, aber ca. 3 Wochen nach der letzten Behandlung hatte ich keine Schmerzen mehr!

    Nun ja, gut laufen kann ich jetzt auch nicht, was aber mit meiner Psoriasis arthritis zu tun hat, die ich an Händen, Füßen und an den Beinen habe, sowie an Fibromyalgie erkrankt bin.

    Ich wünsche dir alles Gute,

    Fairlady
     
  8. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Ich dnake euch für eure Antworten

    @ Lilly alle Achtung
    aber verstanden habe ich es trozdem nicht:confused:

    kann euch soviel sagen
    jeder schritt mit dem linken bein ist schmerzehaft und zieht bis in den rücken
    :confused:
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo engel,

    was genau hast du nicht verstanden?
     
  10. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    was es am ende den für mein Knie bedeutet??
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    .... das du eine arthrose im knie hast (gonarthrose).

    durch was die arthrose entstanden ist, steht nicht da. das kann mehrere ursachen haben, von entzündlichen über mechanische, trauma usw......

    [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica]Tips für den Alltag Gonarthrose[/FONT]
     
  12. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    achso
    na dann hätten die da doch auch direkt so schreiben können;)
     
  13. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    wollte michnochmals für euere antworten bedanken
    Habe nun gestern das Gespräch mit meinem rheumatologen gehabt
    zwecks MRT Befund
    Ich soll in nächster Zeit ein Kniegelenk bekommen

    engel
     
  14. Treito

    Treito Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Guten Morgen!

    *tröst* Du Arme, aber dann geht es Dir bestimmt auch besser!

    Gruß,

    Sven
     
  15. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fersensporn / Kniesporn

    Hallo Engel,

    Fersensporn:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fersensporn

    Versuche erst das mal, ich habe 9 Knie OP
    und würde nie wieder eine Knie OP empfehlen.

    Eine ruhige Vorweihnachtzeit wünscht Gisi & Familie
     
  16. Treito

    Treito Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo gisipb,

    ich weiß nicht, ob Du das so direkt vergleichen kannst, ein Fersensporn spricht nicht für Arthrose, ein Kniesporn anscheinend schon.
    Engel soll ja nun auch ein neues Kniegelenk bekommen, ein künstliches, also eine ganz andere Op, das kannst Du so auch nich vergleichen.
    Ich hab jetzt gerade meine 8. Kniespiegelung hinter mir, es war nun die erste rechts. Klar links ist bei mir auch viel falsch gelaufen.

    @Engel Wie schlimm sind eigentlich Deine Beschwerden?

    Gruß,

    Sven
     
  17. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hey Engel,

    wo willste es machen lassen,
    ich war in der Sportklinik Hellersen/Lüdenscheid
    konnte gleich auch da meine REHA machen.

    http://www.orthozentrum.ch/HftKnie/tabid/62/Default.aspx

    Die 10 wichtigsten Verletzungen und Erkrankungen an Hüft- und Kniegelenk:

    Arthrose des Hüftgelenkes (Coxarthrose)
    Einklemmungssyndrom des Hüftgelenkes (Impingmentsyndrom)
    Hüftgelenksnahe Knochenbrüche (Oberschenkelhalsbrüche, Pertrochantere Femurfrakturen, etc.)
    Arthrose des Kniegelenkes (Gonarthrose)
    Meniskusrisse am Knie
    Kreuzbandrisse am Knie
    Bänderrisse am Knie
    Knorpelschäden am Kniegelenk
    Patellaluxation (Ausrenken der Kniescheibe)
    X- und O- Bein Fehlstellungen
    In diesem Zusammenhang:

    Die wichtigsten Informationen zum Thema Kniegelenksspiegelung, bzw. Kniegelenks- arthroskopie

    Informationsschrift über die Sportfähigkeit nach Kunstgelenksersatzoperationen

    http://www.orthozentrum.ch/HftKnie/tabid/62/Default.aspx

    schau dir mal die Saite an.

    *****************************************************

    Therapie

    Der Fersensporn lässt sich fast immer ohne Operation behandeln: Am wichtigsten ist die Schonung der betroffenen Ferse, Linderung verschaffen im akuten Stadium entzündungshemmende lokale Injektionen, Physikalische Therapie mit Kälte oder Wärme sowie Salbenverbände können zur Heilung beitragen ebenso wie Fußbäder sowie spezielle Massagen. Wenn starkes Übergewicht die Füße zusätzlich belastet, kann durch die Reduktion des Körpergewichts die Ausheilung begünstigt und neuen Beschwerden vorgebeugt werden. Sehr wichtig sind spezielle Einlagen mit einer Aussparung für den Sporn, die die Ferse in diesem Bereich entlastet und den direkten Kontakt des Sporns mit dem Boden verhindert. Am erfolgreichsten ist die kombinierte Behandlung mit sogenannter elektrohydraulischer hochfrequenter Stoßwellentherapie (Evotron) und speziellen Dehnungsübungen – durchgeführt ganz konsequent über rund 8 Monate. Hierbei werden die Kalkablagerungen durch energiereiche Schallwellen zertrümmert, was zu einer Regeneration des Gewebes beitragen soll. Eine Operation ist meistens nicht nötig und es ist leider mit einer hohen Rückfallrate sowohl der Beschwerden als auch der knöchernen Spornbildung zu rechnen. Eine operative Behandlung ist somit nur bei definitivem Versagen aller anderen Methodn sinnvoll.

    http://209.85.135.104/search?q=cache:rrlk8teWM4AJ:www.orthozentrum.ch/FussSprunggelenk/FersenspornFasziitisplantaris/tabid/122/Default.aspx+Knie+sporn&hl=de&ct=clnk&cd=10&gl=at&lr=lang_de

    hatte nee Bekannte wurde keine OP gemacht.

    LG Gisi
     
  18. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Ich habe ja nicht nur den Knochsporn ist ja noch mehr kaput im Knie

    Wo ich es machen lasse darüber verschwende ich ketzt noch keine Gedanken:confused:
    ich fahre am 22.12. in Urlaub
    gegen die Schmerzen habe ich meine Medis
    und solang ich noch laufen kann und die Schmerzen noch ihrgendwie ertragen kann schiebe ich das soweit wie möglich vor mir her hoffe das es noch lange gut geht

    @ Treito die schmerzen sind immer
    ich trette mit dem Bein nicht mehr richtig auf
    es wird fehlbelastet
    na ein paar schritten fange ich an zu humpeln
    der Oberschenkel Muskel hat sich dementsprechen schon zurück gebildet
    Wenn ich sitze dann kann ich das bein nicht anwinkeln hab dann sehr starke schmerzen im Knie
    kann das Knie auch nicht anfassen tut sehr weh
    Wenn ich liege dann habe ich starke shcmerzen in der kniekehle
    Kann keine enge Kleidung am knie haben das tut sehr weh
    wie soll ich das den nun noch beschreiben
    der Schmerz strahl bis zum Schienbein und bis zum rücken
    Weis manchmal gar nicht mehr was nun weh tut
    ist genau so ekelhaft wie Zahnschmerzen;)
    Ich kann also nur noch mich mit Schmerzmedis auf den Beinen halten
    ein KG sagte das die Bandscheibe durch die Fehlbeslastung schon sehr stark angegriffen ist.

    engel
     
  19. Treito

    Treito Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo engel,

    wenn es so schlimm ist, solltest Du allerdings auch nicht mehr allzulange warten. Irgendwann ist das Gelenk sooooooo kaputt, dass man auch keine TEP mehr einsetzen kann, also 5 Jahre würde ich nicht mehr damit warten ;)

    Gute Besserung,

    Sven
     
  20. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    ich habe im Januar nochmal Termin mit meinem Rheumatologen
    mal sehen was er sagt;)

    gruß engel