1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kniegelenk op

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von agnes K, 19. März 2002.

  1. agnes K

    agnes K Guest

    guten tag!ich suche leute ,die schon kniegelenk op hinter sich haben...ich möchte erfahrungen austauschen..eventuell gute spezialisten adressen geben könnten!?
     
  2. jauja

    jauja Guest

    Hallöchen Agnes,

    ich habe im Februar 2001 ein neues Knie erhalten.Mir geht es damit viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser als mit dem alten. Ich komme aus Berlin und weiß nicht ob Dich da interessiert wo ich operiert worden bin?
    Falls Du noch irgend welche Fragen hasr, dann frag einfach.
    Achso ich bin 34 Jahre jung. :)

    Liebe Grüße von jauja
     
  3. Düsi

    Düsi Guest

    Hi Jauja,
    was für Beschwerden hattest du. Ich habe eine Chondromalazie III
    Grades und eine Chondropathie Patella im rechten Knie.
    Bin schon zweimal operiert worden.
    Gruß Manuela
     
  4. agnes k

    agnes k Guest

    hallo jauja!danke für deine antwort!!!ich bin 49 jahre alt,und leide seit 5 jahren unter arthrose,.bei mir ist die linke knie ganz schlimm,und der rechte wird auch immer schlimme!ich habe am donnerstag erstmall eine ärzt termin,bei rheumatologe,dann werde ich zu eine knie spezialisten gehen müssen!vor 3 jahren wurde ich laparoskopisch operiert.die erste zeit war es gut,aber jetzt bin ich leider absolute arbeitsunfähig((( ich lebe in hamburg,und meine muttersprache ist:ungarisch.wie du es schon warscheinlich gemerkt hast,dasss ich nicht richtig deutsch schreiben kann...hoffentlich hast du mich trotzdem gut verstanden??!mich interresiert alles was mit diese krankheit zusammen hängt! liebe grüße agnes
     
  5. agnes K

    agnes K Guest

    hi Düsi!ich möchte auch von Dir alles über Deine erfahrungen hören!ich weiß nur,dass ich kaum noch knorpelschicht habe,und arthrose III grades..bitte schreibe mir wenn Du zeit hast! liebe grüße :Agnes
     
  6. Hallo

    könnt ihr mir veraten wie alt ihr seit?
    Ich bin 36 Jahre habe am linken Knie Athrose, der Arzt sagte man könnte nicht einmal mehr 4 Grades dazusagen, so schlimm ist es schon.
    Er sagte noch, der Knochen liegt schon frei.
    Aber ein neues Gelenk bekomme ich nicht.
    Wer hat Tips für mich
    komme aus Gelsenkirchen (NRW)

    Ich warte ganz sehnsüchtig auf Eure Antworten

    Ich halte das mit meinem Knie nicht mehr aus.

    Petra (Engel)
     
  7. agnes K

    agnes K Guest

    hallo jauja!!ich wörde mich freuen,wenn du mir mehr erzählen könntest über diese op!!!danke schon voraus grüß agnes
     
  8. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Petra,
    aber wenn der Knochen so kaputt ist,
    warum bekommst du dann kein neues Kniegelenk?
    gruß
    Barbara
     
  9. jauja

    jauja Guest

    Also,

    wie gesagt ich bin 34 Jahre jung und habe seit meinem sechsten Lebensjahr cP. Ich habe schon beide Hüften neu und seit letzten Jahr auch mein linkes Knie.
    Ich sage immer mit meinen neuen Gelenken fühle ich mich wie neu geboren.
    Erst wollten die Ärzte mein Knie auch nicht operieren, da ich eben dafür noch sehr jung bin, aber ich konnte sie mit meinen Reha-Arzt davon überzeugen es doch zu tun.
    Mein Knie war bestimmt 40 Grad gekrümmt und konnte gar nicht mehr gestreckt werden. Die Schmerzen waren auch nicht so toll.
    Da ich mein Rheuma doch schon sehr lange habe, dauert es natürlich auch alles etwas länger. Mir geht es nun aber so richtig gut, wie schon seit 8 Jahren nicht mehr. Als Basismedikament spritze ich mir einmal die Woche Enbrel und komme super klar damit.
    Ich weiß nicht was genau Du über meine OP wissen möchtest. Schreib es doch bitte noch mal genauer hin, wenn Du möchtest. Ich werde gerne drauf antworten.
    Viele liebe Grüße von jauja
     
  10. Kurt

    Kurt Guest

    Hallo Agnes,

    Bin 52 und habe 1992 beide Knie gleichzeitg operiert bekommen.Habe die op "verschlafen" weil der sogenannte "kreuzstrich" bei mir bei dieser op nicht funktioniert hat. Unangenehm in Erinerung habe ich nur die ersten 3 Tage weil man praktisch nur am Rücken liegen kann. Abdem 4. Tag mußte ich schon aufstehen und konnte voll belasten.
    Nach 10 Tagen wurde ich entlassn und kam dann zur Reha. Es geht und ging mir sehr gut nur wurde 2000 das linke Kniegelenk locker und ich bekam ein Neues.alles ok
    Ich leide seit 25 Jahren an pcp und alle bisherigen Basistherapeutika wie Salazopiryn, MTX und Immurek haben nichts geholfen (Leberwerte) und hat man mir jetzt ENBREL verschrieben nd werde in einigenTagen damit beginnen.
    Übrigens ich bin aus Österreich und Prof. Böhler AKH Linz/Donau hat mich operiert.

    LiebeGrüße
    Kurt
     
  11. Hallo Barbara

    Weil die Krankenkasse wohl so früh noch kein Kniegelenk bezahlt

    Gruß Petra
     
  12. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Petra,
    die Krankenkassen zahlen, wenn es der Arzt für notwendig hält, natürlich künstliche Gelenke.
    Ich habe mein erstes mit 30 bekommen und habe mittlerweile 5 künstliche Gelenke, da gab es nie Probleme mit der Kasse. Das dürften die auch gar nicht ablehnen.
    Beste Grüße
     
  13. Danke für deine Info
    Ich werde diese Woche zum Arzt gehen und dort ein klärendes Gespräch führen

    Petra