1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kniebeschwerden /Baker Zyste / Psoriasis Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von francop, 29. Dezember 2015.

  1. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    ich habe seit ca 3 Monaten Kniebeschwerden (Aus "Leerlauf" oder abends nach Belastung Schmerzen)

    MRT Befund: Leichter Knorpelschaden, Läson/Partialruptur Kreuzband und Deginerative Veränderung Innenmeniskushorn...dies ist seit ca 5 Jahren bekannt. Neu im Befund ist eine leichte Baker Zyste.

    Hausarzt verweist auf Orthopäde. Orthopäde kann sich die Bilder nicht ansehen und empfiehlt eine Magnetfeldtherapie als Igl Leistung (10 Sitzungen) und anschließend bei Bedarf Spritzen und ggf OP.

    Mein Eindruck ist, dass das nicht wirklich was voranbringt da gefühlt eher die Zyste das Problem ist. Gegenvorschlag zuerst was an der Zyste zu machen und das Knie zu stärken ist aus seiner Sicht nicht zielführend (z.B. Physio).

    Hab darauf hingewiesen, dass ich a) zugenommen habe (Ich war "Mitschwanger"), und ggf. mit Spinning zu viel/falsch Sport gemacht hab. Meines Erachtens ist meine Standachse nicht gerade.

    Meine Medikation als Rheumatiker (PA) : Prednisolon und Quensyl

    Nun brauch ich wieder mal eure Hilfe, weil ich nicht genaau weiß wie ich mich verhalten soll.

    Vielen Dank

    Jens
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Köln
    Hi,
    ich bin auf dem Sprung, daher nur ganz kurz.

    Mit ähnlicher Diagnose hatte ich a. rechts eine Op mit Entfernung der Zyste und b. links eine Op am Meniskus mit Entfernung einer "Gelenkmaus" sowie Synovektomie.

    Erfolg zu a. kleinere Zyste kam wieder, aber kein Problem
    Erfolg zu b. Knie lässt sich heute gut bewegen, Restmeniskus ist ok, keine Entzündungen.

    RehaSport brachte jetzt zusätzlich Besserung, ich kann wieder Kniebeugen machen! Das ging jahrelang nicht mehr.

    Gruß Kuki
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Jens,
    ich habe auch eine PSA,und unter anderem eine Innenmeniskusläsion rechts mit kleiner Bakerzyste,welche unter Belastung zunimmt (links vermute ich das gleiche,gibt aber noch keine Bilder).
    Das ist mal wieder typisch Orthopäde.....ich bin damit auf direktem Weg zum Chirurgen (meiner Meinung nach der richtige Ansprechpartner dafür).
    Dort bat ich um eine Kniebandage und bekam sie auch.Er meinte,ich könne es mal damit versuchen,hat mich aber auch bzgl. evtl OP beraten.

    Meine Bandage hat nun mangels Kraft in den Händen die Besonderheit,daß sie per Klett ganz zu öffnen ist.Die geschlossenen stützen noch besser (rutschen auch nicht so dolle) und die Kompression auf die Zyste ist auch stärker,aber ich bin mit meiner dennoch ganz zufrieden.

    Dein Ansatz mit der Physio ist ganz richtig,den Tipp bekam ich auch von meiner Ergo (Physio mache ich derzeit allerdings nicht).
    Die Standachse evtl durch anderen Ortho überprüfen lassen und ggfs Verordnung für orthopädische Maßschuhe ausgestellt bekommen.....

    Viel Glück und LG,
    Diana :- ))