1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knie-TEP zu groß - Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von mimimai, 5. Februar 2016.

  1. mimimai

    mimimai Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand zu folgendem etwas beitragen kann:

    vor gut einem Jahr haben ich eine Knie TEP bekommen. Alles ist ganz gut verheilt und
    ich habe auf jeden Fall einen Nutzen aus der OP ziehen können. Schmerzen und Beweglichkeit sind besser als davor.

    und jetzt kommt das ABER:

    Ich habe dauerhaft einen Erguss im Knie, nicht rießig, aber eben ständig und auch ist es dauerhaft überhitzt, nach längerer Belastung teils extrem. Schmerzen sind auch da, vorallem auf der Außenseite. Zunächst dachte ich mir nicht's, da es ja immer heißt, dass die Heilung bis zu einem Jahr dauert.
    Vor ein paar Wochen war ich zur ersten Röntgenkotrolle und mein Orthopäde ( NICHT der Operateur)
    meinte, dass das Tibiaplateau zu breit/groß gewählt worden sei. Das sieht selbst ein Blinder, dann es steht auf der Knieaußenseit richtig über... bestimmt 5-8mm. Das ist auch genau die Stelle, die mir immer schmerzt. Der Orthopäde meinte, dass dort eben eine ständige mechanische Überlastung der Außenbänder stattfindet, da sie über diesen Überstand scheuern. Machen könne man nichts, außer die Prothese tauschen, was ich aber AUF KEINEN FALL möchte. Dafür ist der Leidensdruck nicht groß genug.
    Es ärgert mich einfach wahnsinnig, dass der Herr Super-Chirurg da so geschludert hat und ich jetzt mit diesem suboptimalen Ergebiss leben soll/darf/muss:mad:

    Hat jemand vielleicht ähnliches erlebt? Gibt es die Hoffnung, dass es trotzdem mit der Zeit noch besser werden kann?

    Danke für's lesen, liebe Grüße
    mimimai
     
    #1 5. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2016
  2. Heidemaus

    Heidemaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südheide
    Hallo Minimai,

    da kann ich dir leider keine große Hoffnung machen, wenn die Platte zu groß ist und das Gewebe und die Bänder drumrum drunter leiden wirst du um ein Nach OP nicht drum rum kommen - denn - es könnte sich Knorpel bilden wo du ihn nicht haben willst und dann wird das ganze sehr schemzhaft.
    Leider spreche ich aus eigener Ehrfahrung - ich mußte auch zur Nach OP,, Und das muß nicht mal heißen das der Oparatuer gepfuscht hat. Es können andere Umstände dafür gesorgt haben das sie Platte vielleich verrutscht oder verschoben hat? Nach dr OP wir doch auch geröngt und da hätte die es vor Ort sicherlich schon gesehen wenn die zu groß wäre.
    Wie gut kennt sich dein Orto mit Tep aus? operiert er selber welche? Es wäre am besten dich nochmal bei deinem Operateur vorzusellten, vielleicht kann man ja minimal invasiv was machen, es muß ja nicht gleich in einer großen OP enden.
    Hab Mut und lass danach schauen :top:,
    ich dachte auch das wird von alleine - von wegen es wurde schlimmer und nach 2 jahen mußte ich auch nochmals unters Messser. Ich hätte mir das lieber auch erspart - aber jetzt muß ich sagen - merke ich gar nichts mehr, jetzt ist das Gelenk - Mein Gelenk - wie voher auch.
    Schönes Wochenende
    Gruß die Heidemaus
     
  3. mimimai

    mimimai Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Heidemaus,

    vielen Dank für Deine Antwort. (auch wenn ich gerne anderes gelesen hätte:o)

    Der Orthopäde operiert meines Wissens keine TEPs, nur so "normale" Sportverletzungen. Dennoch halte ich ihn für erfahren und kompetent. Aber vermutlich hast Du recht, dass es lieber noch ein TEP-erfahrener Operateur beurteilen sollte.

    Kannst Du mir das mit dem 'Knorpel, wo ich ihn nicht haben will' etwas genauer erklären?

    Außerdem würde eds mich ineterssieren, was genau bei Dir das Problem war und was nachoperiert wurde. Vielleicht hast Du Lust mir da noch ngenaueres zu berichten?

    Liebe Grüße,
    mimimai
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mimimai!
    Vermutlich meint Heidimaus sogenannten Osteophyten/Knochennasen, die bilden sich zB häufig im Bereich der Wirbelsäule, zB. beim Morbus Bechterew, aber einfach auch bei deg. Prozessen und in deinem Fall könnte das auch so sein.
     
  5. Juttaline

    Juttaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    .
    Hallo
    mir geht es so wie dir . Nach Szintigraphie mit RSO Behandlung erneut Szintigraphie CT Rö keine Besserung. Die Probleme hatte ich von Anfang an. Meine Gelenkkapsel und die Gelenkinnenhaut ist noch eine Entzündung erkennbar aber nicht ausschlaggebend. So nun wird in 14 Tagen eine Arthroskopie vom Operateur durchgeführt und ich hoffe danach weiß man was los ist. Sollte was erkennbar sein wird dieses gleich operiert. Ich habe immer beim Treppen gehen und lange spazier Gänge ein Gefühl auf der rechten Seite als ob da immer etwas aufeinander stößt und mit Druck und das schmerzt halt . Ich sage immer wenn ich einen Meniskus hätte würde ich sagen dieser ist defekt. Nun heißt es abwarten und auf nichts schlimmes hoffen . Auf einen austausch kann ich gut verzichten. Aber ich möchte auch gerne wieder zurück in meinen Beruf (Pflege) was wohl nichts mehr wird. Wenn ich mehr weiß melde ich mich.
     
  6. Juttaline

    Juttaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    geschafft OP hinter mir gebracht


    so alles hinter mir gebracht. Der Operateur sagte es war richtig den eingriff zu machen(auch wenn er erst nicht wollte) es hatte sich doch so einiges an Schleimhautfalten und Gewebe in den Gelenkspalt gesetzt und das musste weh tun. Nun muss ich noch Geduld haben, aber ich habe jetzt schon ein ganz anderes Gefühl in meinem Knie. Freitag geht es zum Fäden ziehen und trage jetzt einen ATS Strumpf. Die Treppen gehen auch schon ohne diesen fiesen Schmerz. Es wurde alles nochmal durch getestet Patella Bänder usw. alles soll OK sein. Also du solltest wenn Szinti usw. nichts genaues zeigen auch eine Spiegelung machen lassen .LG