Knie Endoprothese

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Hummel59, 21. Juli 2015.

  1. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich bin heute nach Hause gefahren, nun hat mich der Alltag wieder.;) Das neue Knie musste heute ziemlich arbeiten: Koffer auspacken und noch spazieren gehen (ca. 400 m), hat sich aber wacker geschlagen.:top:

    LG, Inge
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.815
    Ort:
    Schweden
    Liebe Inge,

    das hört sich gut an. Sei bitte vorsichtig, und überanstrenge Dich nicht gleich!
    Schönes WE und gute Eingewöhnung zu Hause.

    LG
    Mimmi
     
  3. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Mimmi!

    Danke für deine Führsorge. Im Moment laufe ich die Strecke, die ich auch zur Krankengymnastik am Dienstag und Mittwoch laufen muss, keinen Schritt weiter. Daran muss sich das neue Knie gewöhnen, geht ja nicht anders. Gestern Abend hatte ich für ca. 3 Stunden einen leichten Druck in der Kniekehle, das ist heute schon nicht mehr der Fall. :top:

    Ich hoffe, bei deiner Hüfte ist alles okay.

    LG; Inge
     
  4. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.815
    Ort:
    Schweden
    Hallo Inge,

    mein Knie spannt immer. Es ist wie ein Ring drumherum und dabei ist es schon fast 3 Jahre alt.
    Die Hüfte macht sich besser! Fühlt sich an wie meine. Allerdings gehe ich bislang nur drinnen. Draussen mag ich jetzt nicht wegen Schnee, Glätte und Kälte. Aber wenn ich viel auf den Beinen bin, dann merke ich sie schon noch. Fahre täglich auf meinem Heimtrainer. Ist ja auch mal gerade 2 Monate her. Schmerzmittel nehme ich kaum noch.

    Liebe Grüsse
    Mimmi
     
  5. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Mimmi!

    Wenn hier Schnee liegt, gehe ich auch nicht raus, viel zu gefährlich. Aber aktuell geht es noch, war auch heute wieder im Park. Nach der Umstellung von Arcoxia auf Ibuprofen drückt das Knie ein bisschen mehr, ist aber auszuhalten. Habe heute einer 600er genommen, werde es morgen mal mit einer 800 versuchen.

    Freut mich, dass sich deine neue Hüfte so gut macht. Ich drücke die Daumen, dass der Trend anhält und dann nach Möglichkeit auch noch das Knie befällt.

    LG; Inge
     
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Kurzes Update: Meinem Knie geht es weiterhin sehr gut.:top: Ab und zu spannt hinten der Wadenmuskel (beim stehen), weil das Knie jetzt durchgestreckt ist, aber das wird sich bestimmt noch geben. Wie geht es euch denn inzwischen mit den neuen Knien?



    Wie macht ihr das mit eurem Prothesenpass? Nehmt ihr denn wirklich überall mit hin? Also auch zum einkaufen oder spazieren gehen?


    LG; Inge
     
  7. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.815
    Ort:
    Schweden
    Liebe Inge,

    den Prothesenpass nehme ich nur mit, wenn ich fliege.

    Meiner Hüfte geht es auch sehr gut. Brauche jedoch noch Gehtraining. Das Knie schmerzt auch kaum noch. Ist jedoch ziemlich steif und ich massiere jetzt die harten Muskeln. Liege zwischen 104 und 119 Grad Beugung.

    Liebe Grüsse
    Mimmi
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Bayern
    Ich hab den Prothesenpass nie dabei, nur wenn ich ins Gerichtsgebäude muss. Geflogen bin ich seitdem nicht mehr, aber da braucht man den Pass auch.
    Es gibt auch Hotels im Ausland, wo man an einem Metalldetektor vorbei muss. Mein Vater hat sich da in einem Hotel in Ägypten immer einen Spaß gemacht und ist da durchgelaufen, damit es gepiepst hat. :D:D:D
     
  9. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Vielen Dank ihr Zwei für die Infos zum Pass. :)Da werde ich meinen dann in die Schublade legen und nur bei Bedarf rausholen.

    LG, Inge
     
  10. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    95
    Mein Prothesenpass ist immer im Reisepass, so vergesse ich ihn nicht auf Flugreisen. :D
     
  11. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe gar keinen Reisepass. :D

    LG; Inge
     
  12. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    95
    Kann man schnell dran kommen. :D
     
  13. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn man denn einen braucht. :D
     
  14. Limoncina

    Limoncina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Leidensgenossen,

    habe leider dieses tolle Forum erst entdeckt. Mit großem Interesse habe ich eure Beiträge gelesen.
    Ich habe vor 11 Wochen ein neues Kniegelenk bekommen und bin inzwischen sehr zufrieden. Die OP war gut, aber das danach nicht so schön, da ich ziemlich heftig auf die Opiate reagiert habe. Diese wurden am nächsten Tag abgesetzt und durch Zäpfchen und Novalgin-Infusionen ersetzt und dementsprechendd starke Schmerzen hatte ich dann.
    Inzwischen ist das alles Geschichte, nach 3 Wochen stationärer Reha und nun im IRENA-Programm ich kann schon fast 1 Stunde spazieren gehen und auch Treppen steigen geht fast normal, Autofahren sowieso.

    Ich wünsche allen weiterhin gute Genesung!
     
  15. Hummel59

    Hummel59 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo, bei mir ist es jetzt schon ein halbes Jahr her!
    Es geht mir auf alle Fälle auch viel besser mit meinem Knie als vor der OP. Ich habe nur seit zwei/ drei Wochen das Problem, dass sich wohl die Nerven an der Narbe regenerieren und das schmerzt dann wieder, z.B. beim Aufstehen kurzfristig. Aber die Nerven müssen laut Physiotherapeut halt erst wieder lernen, was normal ist.
    Ansonsten kann ich auch viel besser laufen, eine Stunde gelingt mir allerdings noch nicht. Denn anscheinend laufe ich immer noch schief, wenn ich länger laufe, fängt mein ISG an zu meckern. Aber auch dem widmet sich der Physiotherapeut jetzt und es ist schon besser geworden.
     
  16. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    @Limoncina: Danke für deinen Bericht. Ist natürlich blöd gewesen, dass du die Opiate nicht nehmen konntest. Schön ist aber, dass es dir inzwischen so gut geht mit dem neuen Knie. :top:


    @Hummel59: Das ist ja interessant, ich bin gespannt, ob das bei mir auch so sein wird. Mein Physiotherapeut hat mir ja geraten, die taube Stelle neben der Narbe jeden Tag mit einer Bürste zu bearbeiten (leicht), damit sich da wieder Nerven bilden und die Taubheit weg geht. Ich bin gespannt, ob das wirklich funktioniert. Ich drücke die Daumen, dass es bald besser wird was das laufen angeht.



    Ich war heute beim Orthopäden zur Röntgenkontrolle - alles okay. :top:Ich habe keinerlei Schmerzen, nur beim längeren stehen meckert die Wadenmuskulatur noch ein wenig. Laufen kann ich ca. 45 Min. am Stück, länger geht wegen dem nicht operierten Knie leider noch nicht. Aber damit bin ich im Moment zufrieden, denn vor der OP habe ich gerade mal 15 Min. geschafft! Der Muskelaufbau (Gerätetraining) hat auch das noch kranke Knie "stärker" gemacht.

    LG; Inge
     
  17. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.815
    Ort:
    Schweden
    Hallo Ihr Lieben,

    ich war gestern zur Endkontrolle für meine Hüfte. Alles Bestens und ich darf mich nun auch wieder bücken - hurra!
    Muss die Muskeln an der Narbe noch etwas auftrainieren, das war an der Grenze. Alles in allem dauert der Heilungsprozess 1 Jahr und ich habe nun mal gerade 4 Monate herum. Bin damit total zufrieden.

    Mein neues Knie ist inzwischen bereits 3 Jahre alt und das zickt eigentlich mehr herum. Das merke ich mehr als die Hüfte, wenn ich 500 Meter gegangen bin! Und da ist auch der gefühlte Ring in der unteren Hälfte, der es einengt. Wenn mein Physio es massiert und die Gelenkkapsel dehnt, komme ich Auch 123° Beugung. Er will, dass ich auf 130° kommen soll!

    Liebe Grüsse
    Mimmi
     
  18. Limoncina

    Limoncina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das nach dem Aufstehen habe ich auch noch oder auch, wenn ich lange stehe, das ist ein Gefühl, als wenn etwas "einrastet". Ist aber kein Vergleich mit vorher.
    Was ist ISG? Ich übe das gleichmäßige laufen mit Metronom oder mit Musik mit gutem Bassrhythmus, das geht gut.

    Ich "bearbeite" mein Knie rund um die Narbe mit meinen kurzen Fingernägeln. Mit leichtem Druck tut das richtig gut!

    Euch allen weiterhin gute Fortschritte!
     
  19. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    4.895
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Nun sind 5 Monate ins Land gezogen seit meiner Knie-TEP links und ich kann es kaum glauben - in 3 Tagen ist schon das andere Knie dran! :eek:Ich hoffe sehr, dass die OP so gut verläuft wie die erste und ich das rechte Knie so gut bewegen kann wie das linke. Dieses merke ich nur noch, wenn ich längere Zeit gestanden bin, dann habe ich einen leichten Druck in der Kniekehle. Setze ich mich kurz hin ist er aber wieder weg. Wie geht es euch denn so mit euren operierten Knien?


    @Hummel59: Von meiner Narbe merke ich gar nichts, sie ist halt einfach nur da.:D


    LG; Inge
     
  20. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Bayern
    @ Sinela:
    Freut mich, dass es dir so gut geht mit dem neuen Knie. :top::)

    Meines ist nach über 2 Jahren immer noch ein wenig geschwollen und eine Stelle ist immer noch pelzig. Ob das jemals ganz zurückgeht, weiß ich nicht. Es hieß, wenn es nach 1 Jahr nicht weg ist, dann wird das wohl nichts mehr. Aber anderen Berichten zufolge kann sich nach mehreren Jahren noch was tun.
    Nachdem ich kürzlich gestürzt und auf die Knie gefallen bin :vb_redface: , sind diese etwas beleidigt, aber das vergeht wieder.
    Ich muss bald zur 2. Nachuntersuchung. Bin gespannt, was der Arzt sagt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden