1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klinik Sendenhorst

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mic, 8. Mai 2005.

  1. mic

    mic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo,
    soll zur einstellung auf medikamente(diagnose:seronegative Polyarthitis) nach sendenhorst in die klinik.hätte gerne mal ein paar infos darüber .wie sind die ärzte das personal und und und ?
    wie sieht der tagesablauf aus und so?wäre schön ein kurzen bericht zu lesen von euch .
    danke und schönen abend noch.
    Mic
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mic,

    ich war jetzt innerhalb des letzten Jahres 4 mal in Sendenhorst, 2x Rheumatologie und 2x Rheumaorthopädie und kann eigentlich nur Gutes berichten. Zumindest auf den Stationen auf denen ich lag, nette (und auch kompetente!) Schwestern und Ärzte.

    2-3 Betten pro Zimmer. Die Mitarbeit des Patienten ist erwünscht, es gibt auch Schulungen für cP und Fibro-Patienten. Mir wurde beim ersten Aufenthalt gleich ein Buch über rheumatische Erkrankungen aufs Bett gelegt. ;) Im großen und Ganzen bin ich sehr gut aufgeklärt worden, man hat nicht einfach nur "mit mir gemacht".

    Tagesplan ist immer vom jeweiligen Patienten abhängig, aber meistens ist man den ganzen Tag mit seinen Anwendungen beschäftigt. Langeweile kommt da nicht auf. Kältekammer ist zu empfehlen, wenn man es abkann ;) Ansonsten gibt es eben die ganze Palette an Anwendungen wie Elektro, Ergo, KG, Medizinische Trainingstherapie, Wassergym u.v.m.

    Essen ist soweit ok, zur Zeit nur etwas einseitig, das KH erweitert und die Küche zieht gerade um... :D Kann sein das man mittags Möhren warm, abends Möhren kalt und nächsten Mittag Möhrensalat bekommt. :eek: Es gibt eine Rheumadiät, die im wesentlichen aus kalorienarmer Veggi-Kost besteht.

    A propos Essen, im Dörfchen gibt es Dönertiere beim Türken um die Ecke, eine Eisdiele und einen Italiener, den ich aber leider nicht kenne. Schlecker ist natürlich auch vetreten und mehrere kleinere Geschäfte wo man eigentlich alles bekommt, und wer will fährt eben nach Münster. ;)

    Viel Spaß dort und Gruß an den netten Oberarzt Dr. Viale

    Katharina
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Mic

    Hallöchen Mic,

    KayC hat den Ablauf in Sendenhorst gut zusammengefasst.

    Ergänzen möchte ich, daß das Verlassen des Krankenhauses natürlich nicht erlaubt ist ;)
    Es wird "geduldet", daß man kurz in den Ort geht, für alles weitere muß man natürlich unterschreiben, da man ansonsten nicht versichert ist. Aber das ist ja wie in allen anderen Krankenhäusern.

    Für Patienten mit rheumatoider Arthritis (also cP) ist Sendenhorst m.E.eine sehr gute Adresse.

    Falls Du diese Seite noch nicht kennst, guckst Du hier:
    http://www.st-josef-stift.de/

    Viele Grüße
    Sabinerin