1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleiner Kurbericht - nach Hüft-TEP und AHB

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Susanne L., 21. September 2008.

  1. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo, Ihr alle -

    nun will ich endlich einen kurzen Bericht zu meiner Kur geben; über die Zeiten davor hatte ich ja schon unter den Threads "Lebt wohl" und "Nach der Hüft-TEP" geschrieben.
    Also, die Anschlussheilbehandlung (ich nenne sie hier mal einfach "Kur") wurde gleich vom Sozialdienst im Krankenhaus eingeleitet, noch während ich dort war. Musste dann aber trotzdem knapp zwei Wochen zu Hause auf den Termin warten, was ich nicht so toll fand; ließ sich aber nicht ändern.
    Ich kam also knapp vier Wochen nach der Hüft-OP in der Kurklinik an, war noch nicht bei Kräften, jedoch schon ganz gut "zu Fuß", mit Gehhilfen, versteht sich.
    Zunächst bekam ich pro Tag ganze drei Behandlungen: Gymnastik, Schwimmen, Schwellstrom. Alles wohl tuend - aber insgesamt zu wenig, wie ich fand, so dass ich gleich beim ersten Arzttermin nachfragte. So bekam ich noch Weiteres: Wärmepackungen für die Schultern und Gerätetherapie.
    Außerdem nutzte ich noch das so genannte "Freie Schwimmen". Das heißt, man konnte das Bewegungsbad (32 Grad Wassertemperatur) abends zusätzlich unter Aufsicht in Anspruch nehmen. Besonders diese Bewegungen im Wasser haben mir ausgesprochen gut getan.
    Ein weiteres zusätzliches Angebot der Kurklink war das Radfahren; man konnte es praktisch nutzen, so oft man wollte - ohne Aufsicht, treten auf niedrigster Stufe, logisch.
    All diese Bewegungs- und die anderen Therapien haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Klar, sie waren insgesamt schon etwas anstrengend. Gemacht wurde, was einem möglich war. Wenn es nicht ging, konnte man schon mal eine Pause einlegen - mit ausdrücklichem Einverständnis der Therapeutin. Aber ... dafür spürte ich auch deutlich, wie es nach und nach bergauf ging. Gegen Ende der zweiten Woche stelle ich immer wieder fest, dass ich vergaß, die Gehhilfen mitzunehmen. So manches Mal stand ich schon am Fahrstuhl und machte wieder kehrt, um sie zu holen. Ich wertete das aber als gutes Zeichen - hieß das nicht, dass ich sie "eigentlich" gar nicht mehr unbedingt brauchte ...?
    Einmal hatte ich einen Termin beim Chef-Orthopäden des Hauses. Der sah mich mit den Gehhilfen auf ihn zukommen und meinte: Wenn ich Sie so sehe, die Dinger schmeißen Sie sowieso nach sechs Wochen weg! Ich war platt. Bis dahin hatte es immer geheißen, man soll sie mindestens drei Monate benutzen?!
    Bedenken hatte ich vor dem letzten Tag, nicht vor dem Abschlussgespräch der vor irgendwelchen Untersuchungen, nein, vor der WAAGE. Denn das Essen war dort so ausgesprochen schmackhaft und abwechslungsreich, so dass ich eindeutig mehr gegessen habe als ich jemals zu Hause essen würde. Nun ja. Zugenommen hab' ich auch. (Ganze 100 Gramm.):)
    Es war meine allererste Kur, ich habe versucht, so viel wie möglich daraus zu machen. Vergleichsmöglichkeiten habe ich aber keine. Aber ich empfinde sie für mich als vollen Erfolg. Mehr war wirklich nicht herauszuholen, wie ich meine. Nicht nur, dass die Schmerzen so gut wie weg sind; die Beweglichkeit ist sehr zufriedenstellend. Die zwei wichtigsten Dinge jedoch: Die Gehhilfen habe ich tatsächlich schon weglassen können - ich brauche sie einfach nicht mehr. Und ich habe unmittelbar nach der Kur, also sieben Wochen nach der OP, wieder angefangen zu arbeiten. (Bin im Büro.)

    Ich denke, auch über solch positve Erlebnisse sollte hier mal berichtet werden.

    lg
    Susanne
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Das klingt ja richtig gut, Susanne!!! Mensch ... und du arbeitest schon :eek:
    Ich freu mich richtig für dich, daß es dir so gut geht und du so schnell wieder auf den Beinen bist ... ohne Gehhilfen :top:
    Du hast wirklich das Beste aus der Kur gemacht dür dich, daß findich absolute klasse!!!

    Ich drück dir die Daumen, das der Erfolg anhält
     
  3. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Kurerfolg

    Ja, Aquarell, das ist wirklich ein toller Kurerfolg. Und weißt Du, was ich am schönsten finde? Ich kann wieder richtig laufen. Ich kann wieder stehen. Ich kann wieder liegen. Ohne Schmerzen. Das ist ein ganz neues Lebensgefühl, kaum zu beschreiben.

    Danke für's Daumendrücken. Ich hoffe auch, dass es möglichst lange so bleibt.

    lg
    Susanne
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe susanne,

    ein wirklich guter bericht, es freut mich, dass du so positive
    erfahrungen machen konntest, mit diesem schönen erfolg!
    ich denke, das macht auch anderen mut!

    [​IMG]
     
  5. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Auf den Punkt gebracht

    Hallo Marie2,

    genau das war auch meine Absicht:

    Vor längerer Zeit, als ich zunächst wegen der möglichen und dann wegen der bevorstehenden OP noch suchend und fragend und doch ziemlich bangen Herzens "umherirrte", da schrieb mir hier im Forum eine Userin:

    "Hab' keine Angst!"

    Daran muss ich heute noch denken. Das hat so gut getan!

    Tja, und vielleicht kann ich jetzt, da alles hinter mir liegt und wirklich optimal verlaufen ist (einschließlich der Kur - was nicht selbstverständlich ist), tatsächlich auch jemanden ein wenig Mut machen. Wäre toll.

    lg
    Susanne
     
  6. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Susanne!

    Na KLASSE das liest sich schon alles ganz toll.
    Freue mich mit dir über dein wirklich gelungenes Projekt "Neue Hüfte" ;) u. dass du auch schon wieder im Büro bist.

    Zuerst war ich eine von den Mutmachern bei dir, jetzt freust du dich über deinen postiven Verlauf u. machst wiederum anderen hier im Forum Mut :top:

    Weiterhn alles erdenklich Gute für dich.