1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinesiologie / Homöopathie bei MB? / OP Hallux valgus ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Fantasia, 18. April 2009.

  1. Fantasia

    Fantasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    nach einiger Zeit weitgehender Ruhe mit den ISG, allerdings plagen mich seit etwa einem Jahr Schmerzen in den Füßen und an den Sehnenansätzen in den Füßen (starker Senk-Spreizfuß) und am Handgelenk (hypermobil), war mit Indomet ganz gut eingestellt. Seit 15 Minuten Laufbandtraining und Erkältungskrankheit nun seit einigen Wochen Entzündungen in den Zehengelenken (Schwellung, Überwärmung,...) und im Kiefergelenk. Drei Tage 100mg Cortison unzureichend hilfreich, nun wird reduziert...zudem Azulfidine, Rantudil, Kühlung.
    Entzündung in den Zehengelenken, die durch die Fehlstellung sowieso permanent überlastet sind.

    1. Habt ihr noch Tipps?
    2. Habt ihr Erfahrung mit Hallux-Valgus-OP? Meine Idee wäre, dass ich dann nicht nur wieder in normale Schuhe passe ohne ständig Entzüdungen an den Außenseiten am großen und kleinen Zeh zu haben, sondern die permanente Reizung weggeht und die Gelenke dann weniger anfällig für rheumatoide Prozesse sind? Andererseits ist die OP erstmal eine Reizung, die auch alles verschlimmern kann? Klar ist, dass der akute Schub erstmal abklingen muss...
    3. Habt ihr Erfahrungen mit Kinesiologie / Homöopathie? Ich lese immer mal wieder, dass bestimmte Nahrungsmittel individuell nicht vertragen werden und Schübe auslösen können? Kann jmd einen Homöopathen / Kinesiologen im Raum Wiesbaden empfehlen?

    So, genug gesurft. Jetzt will ich mal die Füße kühlen und entspannt eine Zeitschrift lesen.

    Schönen schmerzerträglichen Abend,:top:

    Fantasia
     
  2. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fantasia,

    ich habe mit den Kinesiotapes sehr sehr gute Erfahrung gemacht! Wenn man Ahnung von der Physiologie und gerade dem Knochen und Muskelaufbau des Körpers hat und weiß wie man die Kinesiotapes kleben muss, dann kann man das auch leicht selbst machen. Ich hab diese "bunten Pflaster" eher belächelt :) aber seit ich dann festgestellt hab Mensch die helfen ja wirklich, kleb ich sie recht häufig und sie helfen bei unseren Zipperlein ;-)

    Zu deinen anderen Fragen kann ich leider nicht viel sagen. Die Probleme mit den Füßen, die du beschreibst hab ich auch bzw.bei mir ist es der kleine Zeh, der etwas unförmig ist. Ich versuche es mit Fußgymnastik und breiten Schuhe. Arbeite in der Bank :-( also feine Kleidung, kann nur Männerschuhe tragen, aber hauptsache einigermaßen laufen könn oder?

    lg Amy
     
  3. Fantasia

    Fantasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi Amy,

    danke schon Mal für diesen Tipp! Kannte ich gar nicht. Ist dann wohl gegen die muskulären Verspannungen, die sich aufgrund von Schonhaltung usw. bei Gelenkentzündung entwickeln?

    Hoffe auf weitere Antworten und Erfahrungen!

    Danke!

    Fantasia