1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kineret

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra, 18. Januar 2003.

  1. Petra

    Petra Guest

    Hallo an alle,

    wollte euch mal mitteilen wie gut das Kineret bei mir anschlägt.
    Einige werden es wissen habe jetzt ein Jahr Remicade als Infusion bekommen und sie haben nur am anfang was gebracht.
    Es ging mir jetzt lange zeit sehr schlecht deswegen war ich sehr selten online.
    Jetzt bekomme ich seit einer Woche Kineret jeden Tag selbst spritzen immer zur gleichen Zeit.
    War am Donnerstag zur Blutkontrolle muss ja jetzt öfter weil das die Blutkörperchen verändern kann aber das wissen wir doch alle das die Medikamente stark sind aber ohne geht es ja auch nicht.
    Hatte in letzter zeit eine Blutsenkung von 85 die im Dezember war dann etwas gefallen auf 38 wo der doc schon meinte das ist gut für dich. Aber dieses ständige wechseln muss aufhören.
    Hab dann am Freitag angerufen um nach zu fragen wie die BSG war und habe mich riesig gefreut sie war in nur einer Woche auf 13 gefallen klasse oder?
    Es gibt also doch noch was, was mal hilft hoffentlich kommen jetzt nicht zu derbe Nebenwirkungen das ich es wieder absetzen muss den so ist es meist bei mir.
    Also an alle denen es schlecht geht Kopf hoch und nicht verzweifeln. So langsam geht es mir minimal besser aber viele gelenke sind hin und da nützt kein Basisimedikament mehr.
    Würde mich freuen mit anderen Usern in Kontakt zu treten die auch kineret nehmen um Erfahrungen aus zu tauschen.
    Schönes Wochenende Petra 35
     
  2. Hallo Petra,
    ich freue mich, dass Kineret bei dir so gut wirkt.
    Bei mir war es ähnlich und es geht mir immer noch sehr gut. Die volle Wirkung ist etwa nach drei Wochen eingetreten und meine Entzünungswerte sind auch jetzt noch ganz unten. Falls du, wie viele Anakinrapatienten nach einigen Wochen Reaktionen an den Einstichstellen bekommst, ist das kein Grund zum Absetzten. Meist geht das schnell wieder vorbei und ist harmlos.
    Alles Gute und hoffentlich geht es dir weiter gut.
    Renate
     
  3. Petra

    Petra Guest

    Danke Renate,

    vielen lieben dank für deine Antwort.
    Hab da mal ne frage ist dir dann morgens nach dem Spritzen auch etwas übel?
    Wo kommst du her? Hast du auch den Ausschlag gehabt?

    Vielen Dank fr deine Tips Petra35
     
  4. Angie Opitz

    Angie Opitz Guest

    Hallo Petra,

    nachdem ich Quensyl wegen fehlender Wirkung und Mtx bei hervorragender Wirkung aber zu heftiger Nebenwirkungen (Leber) wieder absetzen musste, bin ich natürlich sehr an anderen Therapiemöglichkeiten intereressiert. Nimmst Du Kineret solo, oder in Kombi mit Mtx bzw. einem anderen Basismedi?

    Grüße aus Tirol von

    Monsti
     
  5. Hallo Petra,
    mir ist auch immer ein bischen übel, was ich aber auf MTX geschoben habe. Damit habe ich sowieso Probleme. Meine Leberwerte waren jetzt wieder um das Dreifache
    erhöht, dass mein Rheumatologe auf 10mg reduziert hat. Mit den Reaktionen an den Einstichstellen meine ich den Ausschlag. In der dritten Woche war bei mir der Bauch stark gerötet und ich hatte schlimmen Juckreitz. Aber das ging alles dann von alleine wieder vorbei und dann hatte ich keine Probleme mehr. Ich freue mich jeden Tag, dass es mir so gut geht.
    Und ich wohne in Weiterstadt, das liegt im Rhein/Maingebiet zwischen Darmstadt und Frankfurt und mache wegen der RA gerade eine Umschulung zur Außenhandelskauffrau.
    Weitehin viel Erfolg mit Kineret
    und viele liebe Grüße
    Renate
     
  6. Hallo Angie,
    in Deutschland darf Kineret auch ohne andere Basismedikamente gegeben werden, wenn der Patient Probleme damit hat. Allerdings scheint es dann nicht ganz so gut zu wirken. Normalerweise wird Anakinra mit MTX gegeben, damit habe ich aber auch Probleme. Meine Leberwerte waren so hoch, dass ich im Moment nur noch 10mg MTX bekomme. Jetzt probiere ich es mit Diät und einer Legalonkur. Vielleicht hilft es ja.
    Ob in Österreich die Therapie mit Kineret ohne MTX zugelassen ist, weiss ich allerdings nicht. Ich kann aber nicht nachvollziehen, dass du nach den Leberproblemen bei MTX auf parenterales Gold umgestellt werden sollst, was für die Leber ja auch nicht unbedenkdich ist. Außerdem tritt die Wirkung bei Goldspritzen erst nach frühestens drei Monaten ein. Dein Arz kannt dich problemlos auf einen TnF alpha Blocker oder Interleukin 1 Blocker umstellen, wenn MTX wegen Unververträglichkeit oder nicht ausreichender Wirkung abgsetzt werden musste.
    Angie, kämpfe um gute Medikamente, das Zeug wirkt einfach toll.
    Viel Erfolg uind liebe Grüsse
    Renate
     
  7. Petra

    Petra Guest

    Hallo Renate,

    ich nehme auch nicht mehr das MTX habe ich vor einem Jahr absetzen müssen auch wegen erhöhter Leberwerte.

    Ich nehme jetzt das Kineret und Arava und es wirkt auch meine BSG ist wie gesagt von 36 auf 13 gefallen in einer Woche.
    Ich hab die Übelkeit von dem Kineret merke es genau nach dem Spritzen eine Stunde ca.
    Aber Ausschlag hab ich noch nicht aber wenn er sogar wieder weg geht wollen wir mal sehen was kommt.
    Schönen Sonntag Petra35
     
  8. Petra

    Petra Guest

    Hallo Angi,

    ich nehme das Kineret mit Arava zusammen und muss echt sagen ich bin begeistert und hoffe das nicht wieder so derbe Nebenwirkungen auftreten den ichbin seit 2 Jahren in einem derben Schub und nichts wirkt.
    Sind soviel gelenke zerstört das endlich was wirken muss.
    Ich habe schon nach wenigen Tagen gemerkt das es anschlägt und in den ersten Tagen ging ein ganz warmes Gefühl durch meinen Körper nach dem Spritzen.
    Ich kann deine Situation so gut verstehen wenn du mehr wissen magst mail mich einfach an.
    Petra35
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Hallo Petra,


    ich wünsche dir viel Glück.


    Liebe Grüße von ibe
     
  10. Petra

    Petra Guest

    Hallo Ibe,

    danke das ist sehr lieb von dir. Hoffe das es mal gut geht mal sehen.
    Wie geht es deinem Sohn mit dem Embrel oder bekommt er es noch nicht?
    Weißt ja das du hier und auch noch auf anderen Seiten viel Tips zu den Medikamenten holen kannst oder?
    Wenn nicht melde dich bei mir helf dir dann gerne weiter.
    Schönen Wochenstart wünsche ich dir Petra35
     
  11. Petra

    Petra Guest

    Hallo Ibe,

    danke das ist sehr lieb von dir. Hoffe das es mal gut geht mal sehen.
    Wie geht es deinem Sohn mit dem Embrel oder bekommt er es noch nicht?
    Weißt ja das du hier und auch noch auf anderen Seiten viel Tips zu den Medikamenten holen kannst oder?
    Wenn nicht melde dich bei mir helf dir dann gerne weiter.
    Schönen Wochenstart wünsche ich dir Petra35
     
  12. Hallo Petra,
    mein Name ist Günther, ich bin 53 Jahre alt und bei mir wurde vor eineinhalb Jahren Rheuma (chronische Polyathritis) festgestellt. Nachdem Sulfasalazin, Lantarel(Mtx), Cortison, Celebrex nicht den gewünschten Erfolg hatten, habe ich dafür gekämpft, Kineret zu bekommen. Dies nehme ich jetzt seit 7 Wochen. Anfangs ging es mir viel besser, bis auf die bekannten allergischen Reaktionen an den Einstichstallen. Nach vier Wochen ließ die Wirkung nach. Zur Zeit geht es mir wieder schlechter. Woran liegt das? Hast du auch solche Erfahrungen? Ist das einfach ein Schub? Ich verstehe das nicht!