1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderwunsch

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von nicki080182, 26. März 2012.

  1. nicki080182

    nicki080182 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siebing
    Hallo,

    nachdem ich neu hier bin möchte ich mich erst kurz vorstellen:
    Ich heiße Nicole, bin dieses Jahr 30 geworden und habe seit meinem 3. LJ eine juv. chronische Polyarthritis.
    Medikamente habe ich schon ziemlich viele durch: Arava, Humira, Enbrel, Remicade, ...
    Etliche Operationen liegen hinter mir!
    Die letzte OP war vor ca. 15 Monaten. Zu diesem Zeitpunkt musste ich für die OP die Basistherapie absetzen. Nachdem ich mir auch schon lange ein Baby wünsche kam mir das sehr recht.
    Nach der OP habe ich dann nicht wieder mit der Therapie begonnen, sondern bin auf Salazopyrin umgestiegen, da dieses Medikament ja das einzige sein soll unter dem man auch gefahrlos schwanger werden darf.
    Zusätzlich nehme ich allerdings 30 mg Aprednislon am Tag und bei Bedarf (zum Glück nicht beosnders häufig) auch Voltaren bis 100mg.

    Seit der OP (Versteifung des Sprunggelenks) geht es mir eig. sehr gut. Zumindest solange ich mein Cortison nehme.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Kann ich unter dieser hohen Dosis Cortison überhaupt schwanger werden?
    Wir versuchen es jetzt schon seit über einem Jahr. Mittlerweile auch mit Unterstützung, da ich anscheinend auf natürlichem Weg keinen Eisprung habe. Nun versuchen wir es schon das dritte Mal mit Clomifen, Pregnyl und Duphaston.
    Habt ihr eventuell Infos und Tipps für mich wie ich es möglicherweise doch noch schaffen kann mir meinen größten Wunsch ein Baby zu bekommen erfüllen kann?
    Ich weiß nicht wie ich die Entzündungen aus meinem Körper verbannen kann ohne gleich wieder starke Medis nehmen zu müssen. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Entzündungen im Körper das Einnisten der Eizelle im Körper verhindern oder zumindest erschweren kann.

    Reciht es denn nicht eine CPC zu haben und mit Schmerzen leben zu müssen. Darf ich denn noch nicht mal in anderen Bereichen des Lebens Glück haben!

    Sorry, aber es hat jetzt mal gut getan mich hier auszusprechen!

    lg,
    Nicki
     
  2. Coco78

    Coco78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben ein ähnliches Problemchen...

    Hallo Puppe-

    mir geht es ähnlich wie Dir! Mein größter Wunsch seit JAHREN ist ein Baby und ich hab bisher alles versucht um schwanger zu werden. 4 Jahre Babyklinik liegen hinter mir und erst 1x war ich schwanger und hab es dann leider verloren!!! :( Seit erst paar Wochen hab ich die Diagnose einer Psoriasisatrithis und einer sekundären Fibro... Die Entzündungswerte in meinem Körper waren irre hoch und die Ärzte waren sich schnell im Klaren darüber dass da der Grund liegt für die ungewollte Kinderlosigkeit. Rheumatologen sowie die Kinderwunschklinik erklärten mir, dass es schier unmöglich sei mit solch hohen Entzündungswerten schwanger zu werden und NOCH schwerer die Schwangerschaft (sollte denn eine eintreten) zu halten. Ich bin auch grade ziemlich unglücklich, aber weiß auch nicht ob es Sinn macht mit SOVIELEN Medikamten es weiter zu versuchen und auch noch Hormone in mich rein zu pumpen. Kann doch eigentlich für das Baby nicht gut sein, oder?????? Auf der anderen Seite hab ich das Gefühl, dass ein Leben OHNE Baby ein sehr unglückliches Leben sein wird...
    Ich wünsche Dir, dass es klappt und Ihr ein Baby bekommt- geb den Traum nicht auf :top:... Rede vielleicht auch mal mit Spetialisten in einer Kinderwunschklinik- wo die nächste bei Euch ist erfährst Du sicher im Netz!

    Ganz liebe Grüße Coco:)
     
  3. Coco78

    Coco78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Übrigens- ich bin auch neu hier und auch neu in der Rheumaszene-
    hab 1000de Fragen!!! :confused::confused::confused:

    Momentan rebelliere ich ziemlich viel gegen das Ganze- :mad:
    aber mein Körper zeigt mir deutliche Grenzen...:eek:

    Ich bin 33 Jahre und freu mich über jeen Kontakt hier!!!
    :top:
    LG - Coco :vb_cool:
     
  4. nicki080182

    nicki080182 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siebing
    Hallo!

    Hallo,

    an meine Krankheit habe ich mich gewöhnt, ja: ich habe mich sogar damit angefreundet. Anders glaube ich wäre es nicht möglich ein glückliches Leben zu führen!
    Das einzige was mich unglücklich macht ist die Kinderlosigkeit.
    Ein Kinderlachen kann ein Leben schon um einiges bereichern und ich denke unsere "Behinderung" sollte kein Hindernis sein. Lediglich das Schwanger werden scheint ein Problem zu sein. Ich bin bereits in einer KiWu Klinik und die sehen in meiner Krankheit überhaupt kein Problem. Ich habe keinen Eisprung wie viele andere Frauen ohne Polyarthritis auch.
    Mittlerweile habe ich drei Clomi-Zyklen hinter mir und jetzt warten ein paar Untersuchungen bevor wir weiter machen können. Immer diese Wartezeit von einem Zyklus zum nächsten...

    Es ist rein meine Überlugung ob es mit den Entzündungen zu tun haben kann. Und momentan muss ich ehrlich gestehen weiß ich gar nicht wie meine Entzündungswerte sind, da ich schon lange nicht mehr in der Klinik war um diese testen zu lassen. Ich habe mir jedoch vorgenommen einen Termin zu vereinbaren.

    Bei Fragen oder wenn du reden / schreiben möchtest kannst du mich jederzeit kontaktieren.


    Wünsch dir derweil alles Liebe und Gute!
    Nicki
     
  5. Coco78

    Coco78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hey Nicky,

    siehst Du, so sagen Alle einfach immer was Anderes... Das nervt mich auch grade!
    Ich hab nun besprochen, dass wir es nochmal versuchen wenn die Entzündungswerte wieder weiter unten sind
    und die Medikamente weniger! Bei mir kommt allerdings dazu, dass 4 Jahre sehr prägend sind
    (zumal ich davor bei meinem Frauenarzt schon 3 Jahre rumexperimentiert habe)-
    denke nicht, dass ich noch soo lange weiter mache, denn meine Nerven sind wirklich am Ende!
    Hast Du das PCO-Syndrom???

    Fände auch toll wenn wir in Kontakt bleiben könnten!

    Ganz lieben Gruß Coco
     
  6. Coco78

    Coco78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ... und übrigens- das Leben von Monat zu Monat kenn ich mehr als genug-
    und die ständige Ernüchterungen dann!
    Weiß wirklich sehr gut wie das für Dich ist und wünsche Dir viel Kraft und viel Zuversicht!

    Du schaffst das sicherlich!!!! :vb_redface:

    Meld Dich wenn Du reden willst- JEDERZEIT!!!
     
  7. nicki080182

    nicki080182 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siebing
    hallo,

    wir versuchen jetzt seit ca. einem halben jahr schwnager zu werden... bzw. das letzte halbe jahr eben so das wir uns wirklich immer an meinen zyklus gehalten haben. ich hätte auch kein problem damit gehabt vorher schwanger zu werden, aber hat ja eh nicht geklappt!
    ich glaube nicht das ich das pco-syndrom habe zumindest hat mir das noch niemand gesagt. kennst du dich mit pco aus? wie wird das getestet?
    bis jetzt wurde bei mir in der 1. und 2. zyklushälfte jweils blut abgenommen und mein freund musste ein sg machen. dann bekam ich drei monate lang clomifen. beim letzten zyklus haben mir die ärzte gesagt ich bräuchte den es nicht auszulösen da es nichts bringen würde, da die follikel zu klein waren.
    jetzt muss mein freund ein 2. sg machen und ich muss meine eileiter auf durchgängigkeit prüfen lassen. dann werden wir wahrscheinlich mit puregon bzw. menopur versuchen schwanger zu werden. hier kommt ja auch noch dazu das das ganze eine menge geld kostet.

    was hast du alles versucht um schwanger zu werden?
    drei jahre ist schon eine sehr lange zeit! vor allem wenn sich dann trotzdem kein erfolg einstellt :-(

    seit wann ist deine polyarthritis bekannt? welche medis nimmst du momentan?
    woher kommst du?

    mail mir doch: nicki080182@gmail.com

    glg,
    nicki
     
  8. Coco78

    Coco78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Sorry Nichy-

    kam noch nicht zum antworten.
    Wollte aber bescheid geben, dass ich Dich nicht vergessen hab!
    Meld mich "spätestens" morgen Süße!!!

    Lieben Gruß Coco :)