1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderwunsch: Welche Basismedis sind OK als Mann

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von igluzelt, 25. August 2004.

  1. igluzelt

    igluzelt Guest

    Hi,

    oft wird darüber geschrieben, welche Basismedikamente in der Schwangerschaft genommen werden können.

    Nun eine Frage, hat jemand Erfahrung aus Sicht des Mannes?

    MTX und Arava fallen aus, da der Samen hiervon negativ beeinflusst wird, aber hat jemand von Euch Erfahrung mit Sulfasalazin?? Der Beipackzettel ist nicht 100% beruhigend und mein Arzt meinte auf meine Fragen…“etwas Gottvertrauen braucht man schon“.

    Vielen Dank vorab, für Eure Beiträge

    Gruß
    IZ
     
  2. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hi
    ich hab das hier mal eben für dich rausgesucht

    der link dazu: klick hier


    hoffe dir damit schon geholfen zu haben,
    lg schnulli
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Igluzelt,

    also hier in RO- unter Informtion zu Medikamenten sthet folgendes:

    Sulfasalazin:
    Bei Männern kann die Zeugungsfähigkeit beeinträchtigt sein. Das Sexualempfinden wird davon nicht betroffen. Bei Kinderwunsch sollte Sulfasalazin nach Rücksprache mit Ihrem Arzt abgesetzt werden. Die Zeugungs-fähigkeit kehrt innerhalb von 3 Monaten vollständig zurück.

    Arava:
    Kontraindikation : Männer mit Zeugungswunsch - also wohl nicht zu gebrauchen

    Aber ansonsten denke ich, ist das eine gute Frage an Doc.Langer. Denn das wird sicherlich viele der männlichen Rheumakranken interessieren. Und auch unter Rheuma A-Z findet man hierzu nichts. Zu Schwangerschaft und Rheuma ja, aber zu Zeugungswunsch, Kinderwunsch, Samen etc. wird überhaupt nichts aufgeführt.

    Gruß

    Anja
     
  4. cpeter

    cpeter Guest

    Hallo Igluzelt,

    ich nehme Sulfasalzin und versuche momentan auch ein Kind zu zeugen. Sulfasalazin verursacht nach heutigem Wissen keine Schädigungen beim Kind. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit ein Kind zu zeugen (deutlich?) geringer. Darum sollte es bei Männern mit Kinderwunsch nicht gegeben werden. Nimmt man es bereits, so kann man das Sperma untersuchen lassen, ob eine normale Chance besteht oder ob es abgesetzt werden muss, um die Spermienzahl oder die Beweglichkeit der Spermien zu erhöhen.

    Eine Alternative sind die Malariamittel (Resochin, Quensyl), die sowohl beim Mann als auch bei der Frau gegeben werden können.

    Zu Arava ist hier ein neuerer Beitrag, nach dem wahrscheinlich/vielleicht keine Gefährdung besteht, wenn der MANN Arava nimmt:

    http://rheuma-online.de/fua/176.html

    Absolut tabu ist dagegen MTX.

    Viele Grüsse

    Peter
     
    #4 29. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2004