1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderwunsch + Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von gipsy, 12. Juli 2006.

  1. gipsy

    gipsy aus dem Sauerland

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    jetzt möchte ich mich auch einmal mit einer frage an euch wenden. Vor 3 Jahren wurde bei mir beidseitiges karpaltunnelsyndrom festgestellt und auch operiert. danach ging es kurze zeit besser, aber auch nur kurze zeit. es wurde immer schlimmer mit meinen fingern und gelenken bis ich zum rheumatologen bin, der eine polyarthritis feststellte. er macht eine dreiviertelstunde ultraschall und stellte mehr als 20 entzündete gelenke fest. jetzt zu meinem problem: da ich mit meinem 2. mann noch gerne ein baby hätte(mein sohn aus 1. ehe ist schon 9) ist für mich der kinderwunsch immer an 1. stelle gekommen, deshalb lehnte ich bisher jegliche medikamentöse behandlung ab, weil sie ja einem baby schaden würden. jetzt, nach 3 jahren bin ich leider immer noch nicht schwanger....:( kann es auch einfach an der erkrankung liegen? das der körper vielleicht durch die entzündungen keine schwangerscahft zulässt? Langsam mache ich mir echt gedanken, daß es nieee klappt:eek: . Ich muß dazu sagen, daß sich meine schmerzen gott sei dank im rahmen halten... und ich bis auf ab und zu eine diclo nichts nehmen muß.... wisst ihr einen rat? kann man überhaupt mit einer polyarthritis schwanger werden? was könnte ich homöopathis tun? oder vielleicht akkupunktur? würde mich über hilfe freuen.
    liebe grüße an alle leidensgenossen
    gipsy
     
  2. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hi Gipsy,
    zu Rheuma kann ich dir diesbezüglich nichts sagen, da ich "nur" Partnerin eines Rheumis bin. Zu unerfüllter Schwangerschaft kann ich eher was sagen. Wir hatten lange Jahre kein Glück damit. Langwierige Untersuchungen folgten und es stellte sich bei mir eine Gelbkörperhormonstörung heraus, die sich angeblich auch im Laufe der Zeit bilden kann. Durch entsprechende Medikamente wurde ich schwanger (unsere Tochter ist heute inzwischen 19 Jahre alt). Ein zweiter Versuch diesbezüglich scheiterte. Es sollte wohl nicht sein. Erst war ich sehr unglücklich darüber, denn meine Freundin bekam in der Zeit ihr zweites Wunschkind. Leider war dieses von Anfang an krank und behindert. Ich war danach überglücklich, (M)EIN GESUNDES Kind zu haben und habe die Situation besser gemeistert.

    Lass Dich genau durchchecken und dann würfle die Karten neu!

    Viele Grüße
    Snoopiefrau
     
  3. chatcat

    chatcat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gibsy,

    ´bei mir wurde vor 9 jahren eine kollagenose festgestellt, die sich aber in grenzen hält. vor 5 jahren bekam ich eine gesunde tochter. mein jetziger mann und ich wünschen uns nun auch noch ein 2 kind, versuchen jetzt seit 4 mon. und es hat noch nicht geklappt. ok. das ist auch wirklich nicht lang... ich habe nun aber gehört wenn man viele infekte hat, so wie ich momentan oder wenn man cronische entzündungen hat wie bei dir, das es dann schwierig wird, es gibt aber für deine erkrankung auch basismedikamente, und mit sulfasalazin z.b kann man auch schwanger werden, es soll dem kind weniger schaden, als die ständigen entzündungen...

    sei lieb gegrüßt

    chatcat
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo gipsy,

    ich bin 43 Jahre, habe jahrelang in dem Glauben gelebt, dass ich cP habe, inzwischen weiß ich, dass ich Polyarthose, Fibromyalgie und eine noch nicht benannte Muskelerkrankung habe. Vor 10 Monaten brachte ich meinen letzten Sohn zur Welt- er ist völlig gesund...
    Auch ich habe wegen der noch nicht beendeten Familienplanung (bin nach 13 Jahren alleinerziehen noch ein Mal eine Partnerschaft bzw. Ehe eingegangen) auf alle Medis verzichtet, hatte nur Teufelskralle genommen. Und es ging... ich weiß auch, dass Du während einer Schwangerschaft zumindest Cortison bekommen könntest...

    Zu der bis jetzt noch nicht erfüllten Schwangerschaft:
    Ich habe mir 2 g Nux Vomica C30 und Sepia C1000 aus der Zietgen-Apotheke/Berlin schicken lassen.

    Nux Vomica - davon ein Mal 10 Kügelchen
    4 Woche später (u. dann mtl.) 10 Kügelchen Sepia C1000

    Anschließend nahm ich etwa 14 Tage vor der Mens die PHL-Tropfen. Da sie aber sehr teuer sind und man sehr viel braucht, bin ich dann auf die Inhaltsstoffe als Globuli (Chelidonicum majus D6, Silybum marianum D6 und Vitex agnus-cestus ) 3x je 5 Globuli (reicht dann insgesamt für ca. 83 Tage für €18,50) - bis die Mens kam, dann 14 Tage Pause usw.
    Die Sepia nahm ich immer am 1. Tag nach der Mens...

    Wenn Du magst, kannst Du Dich auch mal hier www.kinderwunschhilfe.de umschauen, dort bzw. von deren Forum habe ich es her, da ich damals ein Kind verloren habe.

    Vielleicht habe ich Dir ja ein wenig helfen können und schicke Dir nun ganz viele Schwangerschaft-Viren rüber.
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Schwangerschaft

    Hallo Gipsy,
    ich habe nicht wirklich viel Zeit, weil meine Maus gleich Hunger haben wird.
    Ich möchte Dir nur Mut machen.
    Ich habe eine Kollagenose und auch wir haben uns ein Kind gewünscht. Nach drei Sternenkindern, die ich sehr früh gehen lassen mußte hat es nun endlich geklappt. Auch ich hatte mich für den Kinderwunschweg den Colana schon so schön beschrieben hat, entschieden. Es hat sich gelohnt, meine Lina ist jetzt fast 10 Wochen jung :D
    Aber bitte besprich mit Deinem Rhematologen Deinen Kinderwunsch. Bei uns hat es dann auch erst geklappt, nachdem ich während der Schwangerschaft zusätzliche Infusionen mit Immubglobulinen bekommen habe.

    Bleib tapfer und gib nicht auf ;)
    Liebe Grüße
    Angie
     
  6. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schwanger mit Rheuma

    hallo Gipsy, es ist schon möglich, dass eine aktive Entzündung in deinem Körper einen Einfluss auf dein Hormonsystem hat und es deswegen schwerer ist, schwanger zu werden. Auf jeden Fall stellt der Kinderwunsch kein Hinderniss für eine vernünftige Therapie dar! Was hat dein Kind davon, wenn es dann auf der Welt ist du aber total eingeschränkt bist, weil du deine Erkrankung über Jahre nicht behandelt hast (jetzt mal extrem ausgedrückt). Wie die anderen schreiben, Cortison kann in einer Schwangerschaft gegeben werden und auch einige der Basismedikamenkönnen während einer Schwangerschaft problemlos gegeben werden. Das sollet dir dein Rheumatologe aber auch sagen können.
    Gruss, Paris
     
  7. gipsy

    gipsy aus dem Sauerland

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    vielen lieben dank für euren schnellen antworten. Ich werde am 21.08.06 erstmal zu einem doc gehen wegen einer Bauchspiegelung. Wenn da alles in Ordnung ist, werde ich ncoh mal meinen rheumatologen kontaktieren.
    vielen lieben dank
    eure gipsy
     
  8. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo gipsy,
    Ich habe seit zwoelf Jahren cp,das ich nach dem ersten Kind bekommen
    habe.Als wir uns für ein zweites Kind entschieden haben (blödes Wort),
    bin ich schon nach ein paar Monaten schwanger geworden.
    Ich glaube nicht unbedingt das es mit der Rheuma zusammen hängt,
    aber genau sagen kann man es natürlich nicht.
    Sehr oft spielt auch der Kopf eine Rolle.
    Habe während der Schwangerschaft zum Glück nicht so dolle Schmerzen
    gehabt.Ich würde es auch mit Teufelskralle probieren,nehme selber
    neben Basismedikamenten und Corti, Weihrauch was mir gut hilft.

    Hoffe das es bald bei dir klappt.
    Alles Gute
    Astrid
     
  9. kussod

    kussod Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Hallo Gibsy,

    blöde Frage, aber Dein Männe hat sich und seine Spermien schon untersuchen lassen? Nicht dass es an ihm liegt. Aber da Du eine Bauchspiegelung machen lässt, gehe ich davon aus, dass auch die Ursache ergründet und ausgeschlossen wurde

    Gruß

    kussod
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Gipsy,

    natürlich kann man auch mit Rheuma schwanger werden! Es gibt hier viele, die nach der Diagnose gesunde Kinder geboren haben. Es gibt aber auch zahllose andere Gründe, warum es einfach nicht klappen will. Ich gehöre zu denen, die außer 5 gescheiterten Schwangerschaften nix auf die Reihe gekriegt hat. Mittlerweile bin ich jenseits der Wechseljahre, so dass dieses Thema für mich keines mehr ist - Gott sei Dank! Bei einer nächsten Schwangerschaft hätte ich sicher viel zu viel Angst gehabt, dass es wieder in die Hose geht. Sowas ist nämlich echt kein Spaß!

    Meine Zeilen sind Dir sicherlich keine große Hilfe, will Dir damit eigentlich auch nur sagen: Es kommt so, wie es kommen soll.

    Liebe Grüße von
    Angie