Kinderrheumatologe in Bielefeld und Umgebung?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von SoSandmann, 20. März 2023.

Schlagworte:
  1. SoSandmann

    SoSandmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2023
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich suche einen Kinderrheumatologen in Bielefeld oder Umgebung.
    Wir sind mit unserer Tochter in der Klinik in Sendenhorst aber ich hätte gerne einen Kontakt in der Nähe, den ich zusätzlich aufsuchen kann.
    Freue mich über Tipps oder Erfahrungen.

    Danke und viele Grüße
    Sofia
     
  2. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    312
    Von Bielefeld nach Sendenhorst sind es 50 Minuten - ich finde das sehr gnädig!

    Frag die Kinderärztin oder Sendenhorst nach was näherem.

    Wobei ich nicht sicher bin, ob es möglich bzw. sinnvoll ist, bei zwei Rheumatologen in Behandlung zu sein. Wir hatten das ganz kurzfristig mal, wo es aber auch nur um das Ausstellen von Rezepten ging. War so okay, aber nichts, was ich wiederholen wollte.
     
  3. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10.314
    Ort:
    Bayern
    Ich kann mich hier nur Knie Fees Ausführungen anschließen. Ihr seid ja in Sendenhorst schon in guten Händen würde ich sagen und es ist für erwachsene schon schwer ganz Wohnortnah oder direkt im Ort einen Rheumatologen zu finden und erfahrene Kinderrheumatologen, da sieht es wohl noch schlechter aus, in so fern seid ihr doch jetzt mit Sendenhorst gut aufgehoben. Und zu viele Ärzte und Meinungen ins "Boot" zu holen kann auch kontraproduktiv sein oder enden. Ich fahre zu meinem Rheumatologen auch weiter, obwohl ich in einer großen Stadt wohne, fahre ich in eine andere Stadt zu ihm. Leider gibt es zu wenig internistische Rheumatologen/in, so dass man meist nicht erwarten kann das direkt vor Ort einer/eine ist. Ich würde ehrlich gesagt mit dem Kind in Sendenhorst in Betreuung bleiben.
     
  4. Oliver70

    Oliver70 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    1.045
    Ich würde an eurer Stelle auch in Sendenhorst ambulant bleiben wenn dies möglich ist. Ich war vor vielen Jahren da auch schon gewesen und die haben einen sehr guten Ruf und meine auch das die sogar eine Kältekammer haben. 50km sind keine grosse Entfernung. Ich fahre, da ich wieder nach OWL gezogen bin auch bis nach Bad Neuenahr zum Schmerztherapeuten, weil er ein sehr fähiger Arzt ist und ich bei uns ewig auf einen Termin warten muss.
     
  5. Reni13

    Reni13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2019
    Beiträge:
    2
    Ich war bis letztes Jahr mit meiner Tochter in Sendenhorst, vom Kreis GT aus. Ich würde da bleiben. Etwas besseres findet ihr hier in der Gegend nicht. Meine Tochter ist nun volljährig und sie musste sich nun einen neuen Rheumatologen suchen. Das Endergebnis ist, wir fahren nun für die Infusionen alle 4 Wochen bis nach Münster. Statt 47 km fahre ich nun 70 km. Nirgens ist man mit einem Kind so gut aufgehoben, wie in Sendenhorst. Das ist unsere Erfahrung, die ich natürlich nur subjektiv weiter geben kann. Ehrlich: wenn es gegangen wäre, dann wären wir noch in Sendenhorst.
     
  6. Oliver70

    Oliver70 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    1.045
    Hi Renate, hätte deine Tochter nicht ambulant in Sendenhorst bleiben Können? Sonst in Bielefeld gibt es den Prof. Mielke, ich weiss aber nicht ob der noch aktiv ist da er damals schon etwas älter war als ich da mal war.
     
  7. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    19.977
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Oliver,ist sein Sohn nicht in seine Fußstapfen getreten ?
    Früher gab es auch im Johanneskrankenhaus eine gute Rheumatische Abteilung.
     
  8. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    19.977
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ich hab mal gesucht,die Rheumaabteilung ist jetzt in der Rosenhöhe in Brackwede ,dort behandeln sie auch ambulant.
    Aber ob die auch Kinder/ Jugendliche behandeln hab ich nicht rausgefunden.Ich denke,das lässt sich mit einem Anruf klären.
     
  9. Oliver70

    Oliver70 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    1.045
    Hallo zusammen,

    ich war 1990 mit Anfang 20 im Johannes-Krankenhaus in Bielefeld. Damals war Dr. Mielke der Chef und da war das alles noch im Aufbau. Ich konnte nicht mehr laufen oder aufrecht stehen, die Diagnose Morbus Bechterew stand zwar fest aber ich brauchte zu dem Zeitpunkt noch keine Medikamente. Ich bekam dann im Krankenhaus das volle Programm, Indometacin als 100mg Zäpfchen, MTX in die Vene sowie Physio und Ergotherapie. Nach drei oder vier Wochen bin ich dann aus dem Krankenhaus entlassen worden und blieb auch noch einige Zeit beim Dr. Mielke ambulant in Behandlung. Ich denke das müsste jetzt sein Sohn sein. Ich schätze mal der alte Dr. Mielke müsste jetzt so Mitte 70 sein.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden