1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt sich jemand aus mit -ARAVA auswaschen?????

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von LucaMateo, 14. Juni 2009.

  1. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich bin seid Montag von der Reha zurück. Und hab ne Frage!

    Mein Wunsch ist es noch ein Baby zu bekommen. Nun ist es so das ich bis letztes Jahr Juni Arava genommen habe. Diese Medikament sollte man mindestens 2 Jahre nich genommen haben vor einer gewünschten Schwangerschaft. bei mir ist es gerade mal ein Jahr her.
    Die Rheumatologin in Bad Liebenwerda meinte das ginge über eine "Kohleauswaschung"!!????

    Sagt das irgend jemand was?
    Für Eure Hinweise wäreich Euch sehr dankbar.

    MTX was ich derzeit nehme, müßt ich 3 Monate absetzen.
    Cortison und Quensyl wären kein Problem - so die Ärztin.

    Danke im Voraus!!!!

    Das ist mein neues Ziel - und damit gehts mir blendend!!!

    LG Sylvana:a_smil08:
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, gehört hab ich das auch schon. Das sind ganz normale Kohletabletten, wie man sie früher gegen Durchfall genommen hat. Damit kann man Medikamente "auswaschen". Frage am besten mal den Hausarzt dazu, wenn du das vorhast. Es geht ja auch um die richtige Dosis usw.
     
  3. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Sylvana,

    ich habe mit Colestyramin ausgewaschen.
    Ich fands echt ekelig aber mit Kohle soll es noch schlimmer sein.
    MTX; so ist der letzte Stand meines Wissens, sollte mindestens ein halbes Jahr abgesetzt sein und man sollte, Folsäure einnehmen.

    Deutschland ist Folsäuremangelgebiet und eben auch wegen des MTX, würde ich da wohl ein Salz nehmen indem schon Folsäure enthalten ist, nicht das es noch einen offenen Rücken gibt.
    Nicht bei Dir :D sondern beim Kind.

    Ich würde das alles mal mit meinem Rheumadoc durchsprechen, er muss Dir ja auch das Colestyramin verschreiben. ;)
    Außerdem muss er /sie Dich ja auch in der Schwangerschaft begleiten.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  4. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    hallo LucaMateo

    Es ist richtig das man Arava auswaschen mit Kohle bzw. Cholestyramin kann.
    Laut Packungsbeilage sollte man, bei geplanter Schwangerschaft, einen Labortest machen ob das Arava oder wie weit es ausgeschieden ist.
    Die Pharmafirma (Sanofi Aventis) bietet dazu eine Info an.
    Aanofi-Aventis Deutschland GmbH Tel. 0180/2222010 oder Dein Arzt bzw. Dein Apotheker setzt sich mit dem zuständigen Vertreter in Verbindung.

    Wünsche Dir alles Gute
    iti
     
  5. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Zellgifte

    Hallo,
    die Medikamente Arava und MTX sind quasi "Zellgifte", die relativ lange im Organismus verweilen. Nach meiner Kenntnis dauert die sog. Auswaschung etliche Wochen, wobei man auch hinsichtlich der Laborergebnisse kritisch sein sollte.

    Eine ganz andere (generelle und kontrovers diskutierte) Frage ist natürlich, ob man als Rheumatiker (egal zunächst einmal, ob als Mann oder Frau) Nachwuchs in die Welt setzen sollte.

    Selbstverständlich: Das muss letztlich jeder für sich entscheiden, aber etwas Nachdenklichkeit schadet sicher nicht.

    Mein ganz persönlicher Standpunkt ist der:
    a) Die erbliche Disposition sollte man bedenken (= die Anlage "Rheuma" wird vererbt - nicht die Krankheit!). Frage: Kann man einem Kind eine evtl. Krankheit, die unter bestimmten Lebensumständen ausbricht, zumuten?
    b) Kann ich als Mutter oder Vater - unterstellt einmal, dass meine Krankheit sich verstärkt oder die Nebenwirkungen zunehmen - die Versorgung (mit allem, was dazu gehört) meines Kindes voll gewährleisten?

    Ich wollte - als sehr kinderlieber Mensch - einfach in dem Zusammenhang mit einer evtl. beabsichtigten Schwangerschaft etwas Nachdenklichkeit erzeugen,

    sehr wohl wissend,

    wie sehr ein Kinderwunsch dominieren kann und durchaus auch vorübergehend bestehende eigene Probleme minimieren kann (Stichwort: Dopaminausschüttung usw.)

    Alles Gute!
    Alb
     
  6. crystal

    crystal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Medikament, mit dem ich Arava ausgewaschen habe, hieß Quantalan. Es wird vom Arzt verschrieben. Ich habe es zehn Tage lang dreimal täglich vor den Mahlzeiten getrunken. Besonders lecker war es nicht, aber unproblematisch. Die beschriebenen Nebenwirkungen wie Durchfall oder Verstopfung sind auch nicht eingetreten. Alles in allem unauffällig und ich war sehr froh, das Arava aus dem Körper zu haben.
    Viel Erfolg, Christel
     
  7. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Danke euch allen!

    Ich war bei meiner Ärztin. Sie hat mir wie einigen von Euch auch Colestyramin verschrieben. Ich nehme es jetzt seid 2 Tagen. Und es stimmt - es ist eklig!

    Aber das ist egal, hauptsache das Arava ist aus dem Körper!!

    Danke Danke!
    LG Sylvana
     
  8. Mosch

    Mosch Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe damals auch mit Cholestyramin = Quantalan ausgewaschen. War wirklich supereklig....
    Hat aber alles gut geklappt. Wichtig ist nur, dass nach der ganzen Prozedur nochmal der Aravaspiegel im Blut untersucht wird, ob wirklich alles raus ist.
    Liebe Grüße
    Mosch
    PS: Mein "Kleiner" ist mittlerweile schon sechs Jahre alt und kommt in die Schule;-)