1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt sich damit jemand aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Locin32, 3. Juni 2005.

  1. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo,

    ich war im April beim Rheumatologen und bin da unter anderem auch geröntgt worden,leider warte ich immer noch auf meinen Bericht.
    Da ich übernächste Woche einen Termin beim Orthopäden habe,habe ich heute meine Röntgenbilder abgeholt und in dem Umschlag den Radiologischen Befund gefunden.
    Könnt Ihr mir helfen?

    Hände beidseits in zwei Ebenen

    ....minimale zystoide Aufhellungen(?)an einzelnen DIP-und PIP-(?)Gelenken...

    Beurteilung:
    ...Radiologisch kein Hinweis auf entzündliche Handskelettveränderungen bei Verdacht auf Psoriasisarthropatie.Keine degenerativen Veränderungen.

    Beide Vorfüße in zwei Ebenen

    Degenerative Großzehenendgelenksveränderung links mit Randkantenausziehung(?)bzw. periartikulären Verkalkungen(?).Keine schweren Arthrosezeichen und keine Errosionen.

    Beurteilung:

    Degenerative Veränderung mit mäßiger Arthrose im linken Großzehenendgelenk.Keine entzündlichen Veränderungen.

    Was heißt das jetzt?Ach so,bei mir vermutet man eine Kollagenose ich habe aber auch Tüpfelnägel...

    Liebe Grüße
    Locin
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi locin,

    also die pip-gelenke sind die fingermittelgelenke, dementsprechend sind die dip die ganz kleinen fingergelenke kurz vor dem fingernagel. flüssigkeitsansammlungen im gewebe oder im gelenk sind beim röntgen und ultraschall als helle flecken zu sehen. und eine zyste ist ja nix anderes als eine mit flüssigkeit gefüllte kapsel. möglicherweise hat der radiologe noch eine ungefähre grössenangabe gemacht. ansonsten scheinen deine hände ok zu sein. du hast keine entzündngen und keinen knorpelverschleiss.
    was deine füsse betrifft hast du doch da bestimmt nen hallux valgus, oder? wird im volksmund auch großzehenballen genannt, wenn die großzehe nach innen knickt, häufig verursacht durch zu schmale damenschuhe, manchmal aber auch vererbt (so wie bei mir). mit den randkantenausziehungen kann ich auch nicht so richtig was anfangen. würde mal vermuten, daß sich das auf das schon veränderte knorpelgewebe bezieht.
    mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen.
    liebe grüsse
    lexxus
     
    #2 3. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2005
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.871
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Locin,

    Tüpfelnägel sind nur typisch für die Psoriasis (d.h. Schuppenflechte), haben also mit einer Kollagenose nichts zu tun. Auch bei mir steht wg. erhöhter ANA-Werte eine Mischkollagenose im Raum. Ich halte das bei mir aber für Blödsinn, ich denke ich habe nur stinknormale cP mit nebenbei auch Psoriasis.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    @Lexxus
    Nein ich habe kein Hallux Valgus aber ein Hypermobilitäts-Syndrom vielleicht kommts daher!?Weil mit 32 Jahren Arthrose ist doch ein bißchen früh,oder?


    @Monsti
    Meine Rheumatologin meint,das meine Tüpfelung zu wenig wäre um zu sagen das es Schuppenflechte wäre!(ich habe allerdings auch so komische Sachen von Ihr gehört wie"Das sieht man im Blut...,Sie haben ja keine Psoriasis an der Haut usw."Habe sie darauf hingewiesen,dank dieser Seite,das man das eben nicht unbedingt haben müßte und danach kam dann nur noch gestammel)

    Danke nochmal für eure Antworten,das hat mir schon etwas weiter geholfen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Locin
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi locin,

    also ob und wann man eine arthrose bekommt hängtnicht unbedingt vom alter ab. eher davon wie und womit das entsprechende gelenk schon belastet war/ist. ich habe z.b. eine beginnende arthrose in beiden großzehen bedingt durch einen hallux valgus und bin auch erst 28. bei einer klassenkameradin wurde vor kurzem eine rhizarthrose (arthrose des daumensattelgelenks) diagnostiziert und sie konnte sích gar nicht erklären warum, weil sie das gelenk nie aussergewöhnlich belastet hatte. ich hab dann mal ein bißchen nachgelesen und sie dann gefragt ob sie sich mal den daumen oder so gebrochen hatte und siehe da... es war so. wenn du überbeweglich bist könnte ich mir gut vorstellen, daß eine arthrose da nicht weit ist, weil das gelenk durch bewegungen, für die es eigentlich gar nicht angelegt ist, überlastet werden kann. und gerade die füße sind ja sowieso immer recht starken belastungen ausgesetzt.
    wenn du einen guten orthopäden hast kannst du mit dem auch gut besprechen, was du da machen kannst und welche behandlungsmöglichkeiten es gibt.
    möchte dir da jetzt aber lieber keinen rat zu geben, denn was bei meiner arthrose durch hallux gut ist muss bei deiner hypermobilitätsbedingten nicht auch gut sein.

    liebe grüsse
    lexxus