1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt jemand von euch Quensyl?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Turtle, 1. März 2009.

  1. Turtle

    Turtle Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo, ich bins, die Neue!:a_smil08:
    Seit heute nehem ich Quensyl. Ich habe eine leichtes Rheuma in den Handgelenken und in den Knien. :(
    Wer kennt das Medikament und bei wem hat es geholfen.:confused:
    Falls es Nebenwirkungen gibt, nach welcher Tablette stellt sich das ungefähr ein und wann ist eine Wirkung zu erwarten?? :rolleyes:Und wie merkt man das?? Ich nehme zur Zeit ein wenig Cortison.:o
    Danke im Voraus .
     
  2. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme seit sechs Jahren Quensyl und vertrage es gut. Wichtig ist, das du regelmässig zum Augenarzt gehst und am besten vor Therapiebeginn deine Augen kontrollieren lässt. (Quensyl KANN auf die Augen gehen).
    Quensyl ist eines der "schwächeren" Rheumamittel (eigentlich ein Antimalariamittel) und wirkt bei mir leider nicht mehr alleine. Es soll aber lt. Rheumatologie eines der besten Schubunterdrücker sein, auch in Kombination mit anderen Mittel (bsp. Imurek, mtx).
    Hier gibt es schon ganz viel zum Thema Quensyl, musst dich mal durch lesen.:)

    Gemma
     
  3. Liar_Liar

    Liar_Liar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Balve
    Hallo,

    ich nehme auch seit 3 Wochen Quensyl.
    Meine Aerztin sagte, die Nebenwirkungen sollten nach der ersten Woche deutlich geringer werden (musste in der ersten Woche jeden Abend eine nehmen) und es braucht bis zu 3 Monate, bis das Medikament wirkt.
    Aber genau wie du muss ich nebenbei trotzdem Cortison nehmen.

    Seit ein paar Tagen bekomme ich auch noch Kapseln gegen Magenkraempfe, ich weiß nur nicht, ob das vom Eisen kommt (gegen den Eisenmangel :D) oder vom Quensyl.

    LG,
    Liar_Liar

    Edit:
    Mir fiel gerade ein, dass ich doch einen Zettel bekommen habe zum Medikament!

    Wann tritt die Wirkung ein?
    Die meisten Patienten merken eine Besserung nach 3 - 4 Monaten. Bei manchen kann es auch bis zu 6 Monaten dauern, bis eine Wirkung zu spueren ist.

    Woran merken Sie, dass die Behandlung wirkt?
    Nach einigen Wochen gehen die Schmerzen und Schwellungen zurueck. Morgensteifigkeit und Muedigkeit nehmen ab. Die Belastbarkeit steigt. Oft bessern sich auch die Entzuendungszeichen im Blut, wie z. B. die Blutsenkung.
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Turtle,

    Quensyl war vor zig Jahren mein erstes Basismedikament. Leider wirkte es bei mir überhaupt nicht, hatte aber üble Nebenwirkungen (v.a. Dauerübelkeit mit häufigem Erbrechen und heftige Magenschmerzen). Nach 6 Monaten wurde es wieder abgesetzt, worüber ich nicht traurig war.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  5. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Quensyl

    Hallo Turtle,
    nehme auch seid zwei Wochen Quensyl und auch Cortison.
    Habe bis jetzt keine Nebenwirkungen bekommen. Muß erstmal 14tägig zur Blutentnahme und wie Monsti sagte zum Augenarzt einmal im halben Jahr.

    Mein RheumaDoc hat mich auf Hautreaktionen hin gewiesen, was auch auftreten kann.
    Unverträglichkeiten treten meist bei den ersten Tbl.einnahme schon auf, es gibt natürlich auch die Spätreaktionen, da bringt man die Tbl. nicht gleich inVerbindung, sondern überlegt ob man etwas anderes eingenommen hat, das sollte man nicht außer acht lassen.

    Ich wünsche Dir das die Med's Dir helfen und auch viel gedult und wenig Schmerzen.

    LG CaDoh
     
  6. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Turtle,

    herzlich willkommen bei Rheuma-online, wie gemma schon schreibt, steht hier einiges zum Thema Quensyl.
    Ich nehme seit April 08 Quensyl, habe keine Nebenwirkungen, außer das ich müde bin und die Quensyl meiner Meinung nach die Müdigkeit bei mir verstärken.
    Somit nehme ich sie immer abends oder aber frühestens nach Dienstschluß.
    Die ständigen BEs nerven, habe den Zeitraum selber estwas verlängert, weil mein Arbeitgeber sonst nicht mitgemacht hätte, die Termine beim Augenarzt aber würde ich ganz genau einhalten.
    Bis man die Wirkung spürt, muß man wirklich estwas Geduld aubringen, es dauert schon ein paar Monate und ganz ohne Schmerzmittel kommt man auch nicht immer aus.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  7. carocat

    carocat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Turtle,

    ich nehme Quensyl seit Okt.08 allerdings muss ich Morgens eine und abends auch eine nehmen???:uhoh:

    Seit Januar ist meine Morgensteifigkeit fast verschwunden..das war es dann aber auch schon. Muß Naproxen (ist ein Antirheumatikum)dazu nehmen.
    Nun noch seit letzter Woche auch Cotison, weil Arcoxia und Schmerzmittel zuviel wurden.

    Ich muss sehr wahrscheinlich bald MTX dazu nehmen, da ich auf keinen Fall das Cortison lange nehmen möchte.
    Da es aber erst knapp 6Monate sind wo Quensyl nehme warten wir den März noch ab, denn ein wenig schlägt es ja an.

    Also viel Geduld und Spucke
    wünscht dir carocat
     
  8. Turtle

    Turtle Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Dank euch allen

    Hallöle,
    danke, dass mir so viele geschieben haben.:D

    Bei mir habe ich folgendes beobachtet! ;)
    Ich nehme Quensyl erst 4 Tage. Am ersten Tag war ich sehr müde.:( Am 2. Tag hatte ich nach ca 1 Stunde :Ddeutlich weniger Gelenkschmerzen. Am 3. Tag hatte ich dolle Kreislaufstörungen, :(nach einer Stunde deutlich weniger Gelenkschmerzen :Dund abends konnte ich mich das erst Mal wieder auf den Boden setzen und auch von alleine wieder aufstehen.:eek: Dieses ging fast 1 Jahr nicht. :confused:
    Kann das sein, dass das Quensyl jetzt schon bei mir wirkt???? Mein Rheuma ist leicht.
     
  9. Turtle

    Turtle Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    .

    Könnte man auch die Quensyl Dosis von 400mg aufeinmal nehmen??? Statt morgens 200mg und abends 200mg ??? Ich vertrage das Medikament besser abends.
     
  10. Michel

    Michel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo Turtle,

    ich nehm sein 06 Quensyl. Ich nehm morgens eine und zum Mittagessen eine. Leider werden meine Beschwerden jedesmal schlechter sobald ich mit der Dosies runter gehe. Aber ich vertrage Quensyl ganz gut.


    Gruß Michel