1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt jemand TNF-alpha-Inhibitoren?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von vatoslocos, 19. März 2007.

  1. vatoslocos

    vatoslocos Guest

    Hallo,
    vielleicht hat jemand schon mal was über die Krankheit Morbus Bechterew gehört.
    Mein Mann leidet darunter schon seit seinem 20.Lebensjahr und ist zur Zeit in einer Rheumaklinik in Behandlung. Die Ärzte dort raten ihm zu einer Behandlung mit TNF-alpha-Inhibitoren dadurch wird aber sein Immunsystem erheblich geschwächt. Er weiss nicht was er tun soll weil er zu große Angst vor den Nebenwirkungen hat. Diese Behandlung soll seine Krankheit stoppen bzw. hinauszögern.
    Hat vielleicht schon mal jemand damit erfahrung gemacht?
    Ich würde mich sehr freuen über eine Antwort.
    Astrid:)
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo astrid,

    und herzlich willkommen im forum :)

    hier kannst du alles über tnf- alpha- blocker (biologicals) nachlesen:

    Was bedeutet "biologische Therapie"?

    ich selber spritze mir schon seit eingigen jahren humira. bin zufrieden :) (ohne bedeutende nebenwirkungen)
     
  3. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Astrid,

    ich habe seit 20 Jahren Bechterew und nehme seit 2000 Remicade (ein TNF- alpha Blocker). Vorher habe ich alle NSAR (Antirheumatika) und MTX (ein Immunsuppresiva) recht erfolglos genommen. Seit Remicade hat sich meine Lebensqualität deutlich verbessert. Es sind einige Nebenwirkungen aufgetreten, aber die Wirkung überwiegt noch. Mit TNF- alpha Blockern wird das Immunsystem sehr selektiv gehemmt ("nur" der Botenstoff TNF- alpha) und das größte Problem ist, dass man noch nicht genau weiß, wofür es gebraucht wird.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    herzlich willkommen im Forum.

    [​IMG]

    Auch ich habe wie Jürgen in gut 15 Jahren so ziemlich alles an Basisimedis "durch".
    Seit 2004 spritze ich mir Enbrel und meine Lebensqualität hat sich um 300% verbessert.


    LG vom Niederrhein
     
  5. lilliputsilke

    lilliputsilke Kräuterhexe

    Registriert seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Hallo

    Hallo, auch von mir ein Herliches Willkommen bei uns!!!!!
    Ich kann dich ein wenig beruhigen, ich nehme schon sehr lange TNalpha Blocker und ausser hin und wieder eine leichte Grippe hatte ich Glück klar gibt es immer ein Paar Nebenwirkungen, aber wichtiger ist es doch das die Krankheit aufgehalten wird.

    Aber redet doch mal mit den Ärzten und Informiere dich weiter, das nimmt einen die Angst
    Liebe Grüße
     
  6. vatoslocos

    vatoslocos Guest

    Danke für die Antwort

    Hallo Silke,Garfield,Lilly und Jürgen!

    Vielen Dank für die Antwort!
    Mir haben einige betroffene geantwortet und ich bin froh das nur positive Erfahrungen mit TNF-alpha-Blocker gemacht worden sind.:D
    Mein Mann hat sich entschieden es mal zu probieren, ich denke daß er eine gute Entscheidung getroffen hat.

    Gruß, Astrid
     
  7. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    TNFa bei Bechterew

    Hallo Vatoslocos,

    ich habe Bechterew und spritze Humira zusätzlich zum MTX.

    Meine Morgensteifigkeit ist von mehreren Stunden auf praktisch Null runter gegangen.
    Ich kann nachts in der Regel durchschlafen und wache nicht um drei , halb vier Uhr morgens auf wegen der Kreuzschmerzen. Ich schwitze nachts viel mehr, aber der Schmerz und das Gefühl der Rücken bricht durch, besonders der Nacken sind selten und weniger stark.

    Bitte achtet bei der Entscheidung welche TNFa genommen werden darauf, dass Bechterewler gehäuft zu Uveitis neigen. Falls Dein Mann ein Kandidat dafür ist solltet ihr sicherheitshalber die Finger von Enbrel lassen, da es zur Zeit im Verdacht steht Schübe auszulösen.

    Viele Grüße
    Kira
     
  8. vatoslocos

    vatoslocos Guest

    Hallo kira,
    vielen Dank für Deine Mail!
    Ich bin sehr froh das es so ein Erfahrungsaustausch im Net gibt.Ich musste zuerst nachforschen was Du unter Uveitis meinst, hab´s aber gleich herausgefunden. Mein Mann leidetet Gott sei Dank nicht darunter. Er denkt das er in den nächsten Tagen Humira gespritzt bekommt.
    Alles Gute und liebe Grüße, Astrid :)


     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Astrid,

    da hat er aber Glück gehabt ;) .

    Viel Glück fürs Humira und alles Gute. Bis demnächst mal.

    :) Kira

    P.S. lass mich raten, dein Mann ist nicht selber hier im Forum, weil's "uncool" und "blöde" ist über Krankheiten zu reden? Die "hat" man und "quatscht" nicht drüber? oder? :D Männer :rolleyes: :)
     
  10. vatoslocos

    vatoslocos Guest

    hallo kira

    hallo kira,
    mein Mann ist zur Zeit in einer Rheumaklinik,deshalb kann er selber nicht schreiben:o. Aber ich werde ihm mitteilen das ihm schon so viele geantwortet haben. Er redet sehr viel über seine Krankheit und das soll er auch, er soll ja nicht alles in sich fressen.
    Mach´s gut, bis bald :D
    Astrid
     
  11. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    ach jaaa *kopfpatsch*

    :o ich dachte , Männer können ja schon mal stoffelig bei sowas sein ;)

    Bestell Grüße aus dem Forum, ja?

    Und viel Glück nochmal.

    :)