1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt jemand "Juice Plus+"

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von katzenella, 21. November 2004.

  1. katzenella

    katzenella Guest

    Hallo,

    kennt jemand von Euch das Ernährungsergänzungsmittel Juice Plus+ ?

    Als ich letzte Woche im Krankenhaus war, hat mir eine Schwester der Rheumatologie ein Prospekt in die Hand gedrückt. Sollte ich mir mal durch-
    lesen. Es gäbe viele Rheumapatienten die das nehmen würden.

    Da ich aber ein mißtrauischer Mensch in solchen Sachen bin und die besagte Schwester das auch noch selbst vertreibt, habe ich so meine Bedenken. Außerdem wollte Sie mir so auf die schnelle keine Preise nennen. ;)

    Hier die Internetadresse zum nachlesen:
    www.juiceplus.de

    Für Eure Rückmeldungen wäre ich Euch dankbar.

    Gruß
    Ella
     
  2. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Juice-Plus

    Hi
    Ich kenne dieses Produkt nicht aus eigeneer Erfahrung. Aber es gab mal eine Rubrik in der schweiz. Konsumentensendung "Kassensturz", da
    wurde über die Verkaufspraktiken (Franchising ähnlich Herbalife und Co.) und den Nutzen dieser Produkte diskutiert. Schau mal auf Google. Soll etwa soviel wie die Nahrungsergänzungsmittel (+Vitamine) von ALDI wert sein. Nur viel teurer.
    Ich wünsch Dir einen schönen Abend
    Deleyne
     
  3. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hilft hundertprozentig!!!!

    Hilft hundertprozentig!!!! Allerdings nur dem, der es verkauft. Die Gemüse-Version schmeckt zudem scheußlich und du fängst nach einer Zeit an, nach Kohl und Knoblauch zu riechen.

    Zu meinem Erstaunen hatte sich auch einer meiner Ärzte breitschlagen lassen, mir das Zeug anzudrehen.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  5. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg


    mein rheumadoc, versucht das mittel auch jeden patienten anzudrehen


    lg janine
     
  6. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    gesunde ernährung - mehr brauchts doch nicht, oder?
     
  7. Brigitta

    Brigitta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    @ devlin

    sehe ich genauso, aber dazu muss man sich grade als Rheumakranker schon etwas intensiver mit dem auseinandersetzen, was man isst ... manchmal gar nicht so einfach finde ich.

    Ich hab übrigens auch einen Doc mit der JuicePlus-Macke, ist aber ansonsten eigentlich ganz vernünftig (sonst wär ich da schon lange weg). Hat aber nur einmal versucht mir das Zeug anzudrehen, hab höflich nein gesagt und seither ist Ruhe damit.
     
  8. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen
    Auch für manche Aerzte scheinen Empfehlungen solcher Produkte ein guter Nebenverdienst zu sein. Dres. :) sind halt auch nur Menschen!!!!!!!!! ;)
    Liebe Grüsse Deleyne
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    einige meiner docs "schwören" auch drauf, vertreiben es aber nicht selbst sondern verweisen auf einen verteiler, dem sie dann die adresse (nach vorherigem einverständnis) weitergeben. auch physios vertreiben es manchmal. beim surfen konnte ich mal sehen, dass einige davon den vertrieb als kleinen nebenverdienst gerne aufbauen würden. ich glaube, die verkäufer müssen eine grössere menge abnehmen und sofort bezahlen; daraus ergibt dann zwangsläufig eine aggressive verkaufsstrategie. das sollte man wissen!
    gruss
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus mit'nand,

    habe ca. 1 Jahr lang täglich JuicePlus genommen, morgens die Obstkapseln, abends die Gemüsekapseln und NICHTS Positives bemerkt. Zum Glück musste ich das Zeug nicht bezahlen, denn mein Schwiegervater hatte es sich aufschwatzen lassen und gab es dann an mich weiter.

    Auch ich kenne Ärzte, die JuicePlus vertreiben - ausnahmslos solche, die noch im Aufbau ihrer Praxis stecken bzw. zu wenige Patienten haben, um davon leben zu können.

    Meine persönliche Ansicht: 1. JuicePlus ist überflüssig, sofern man sich eh schon bewusst und abwechslungsreich ernährt. 2. Das teure Zeug hilft nur dem Vertreiber. 3. Alles, was über Strukturvertriebe angeboten wird, sollte misstrauisch machen. 4. JuicePlus hat keine Nebenwirkungen, außer, dass es den Geldbeutel leert :p.

    Grinsegrüßle von
    Monsti
     
  11. Brigitta

    Brigitta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    @ pEtR@

    na ganz so schlimm isses nun auch wieder nicht - wie Deleyne schon bemerkte sind Ärzte auch nur Menschen. Ich denke nicht dass Ärzte nur aus Profitgier JuicePlus verkaufen, die glauben schon auch dran, dass sie damit ihren Patienten auch was Gutes tun ... Akademisch-wissenschaftliche Ausbildung ist keine Garantie für Vernunft und schützt auch nicht automatisch vor Irrlehren, ganz im Gegenteil: z. B. ist NewAge- und Esoterikkram vor allem in akademischen Kreisen beliebt!
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    schliesse mich Brigitta an,
    habe häufig das gefühl. dass die docs an ihre grenzen stossen; klar, dass das frustrierend ist. sie spüren das misstrauen, den argwohn und die verzweifelung ihrer patienten; sie waren angetreten, diesen zu helfen und nun das. da greifen auch die docs nach jedem strohhalm. manche glauben auch dran. ich geriet mal an einen oberarzt in einer uni-klinik. der pendelte. oder aber die kinesiologie, wie viele docs handeln danach. sie wissen sogar oft, dass das alles vielleicht doch nur hokuspokus ist - man merkt das sehr deutlich, wenn sie herumdrucksen.
    wir sind chronisch krank. und die docs kriegen oft unseren gemütszustand mit. seien wir doch ehrlich, manche von uns zeigen sicherlich sehr deutlich, dass sie nicht ganz zufrieden mit der behandlung sind. so verfallen die docs manchmal auf solche abwege. im prinzip hatte und habe ich nix dagegen, nur wenn dann eine saftige rechnung wg. länger dauernder beratung auftaucht, dann bin ich sauer. - womöglich noch ne IgeL leistung, dann werde ich zur knurrhenne.
    übrigens das zeug habe ich natürlich auch probiert - motto: könnte vielleicht ja doch helfen - hat aber nicht.
    schönen abend noch
    grus
     
  13. Brigitta

    Brigitta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    @ pEtR@

    Wenn ich dein Statement so lese, muss ich mir wohl selbst gratulieren, anscheinend habe ich bei der Arztwahl richtig Glück gehabt.

    Allerdings mag ich nicht glauben, dass ein Arzt aus reiner Profitgier wissentlich Humbug verkauft, so wie du das unterstellst. Wie du ja selbst schon sagst, ist es heutzutage wirklich nicht leicht, eine Praxis gewinnbringend zu führen und ich kann absolut nachvollziehen, wenn ein Arzt auf die Versprechungen von irgendwelchen Pharma- oder Nahrungsergänzungsmittel-Vertretern reinfällt ...

    Auf der anderen Seite haben wir Patienten es in der Hand, ob wir uns das gefallen lassen. Wir sind die Kunden, haben einen Mund um zu sagen was wir wollen oder nicht wollen und entscheiden zu welchem Arzt wir gehen.

    Noch eine Kleinigkeit am Rande: bei meinem ersten Besuch beim Rheumatologen bekam ich zu hören, ich müsse unbedingt Gewicht reduzieren und auf die Frage nach Krankengymnastik bekam ich die Antwort: »es wäre sinnvoller, Sie würden regelmäßig etwas Sport treiben, Schwimmen z. B«. Beides hat mir erst mal nicht gefallen, dennoch habe ich die Konsequenzen gezogen und mach einfach, was er sagt (bin jetzt 20 kg leichter und schwimme 2x die Woche). Der Arzt war absolut überrascht, dass ich seinen Rat in die Tat umgesetzt habe und meinte nur, kaum ein Patient wäre bereit aktiv an sich selbst zu arbeiten, die weitaus meisten würden nur Medikamente, Massagen und dergleichen akzeptieren. Und da hats bei mir schon irgendwie geklickt - man stelle sich das mal vor - man hat einen Menschen vor sich, und man weiß genau, dass dessen gesundheitliche Probleme zu einem großen Teil von ungesunder Lebensweise hervorgerufen oder verstärkt werden - und genau daran will der Patient null ändern - also ich käme mir da an Stelle des Arztes schon irgendwie verar...t vor und es wundert mich gar nicht mehr, dass viele Ärzte resignieren und es vorziehen, die Wünsche ihrer Kunden einfach zu erfüllen - und sei es mit Nahrungsergänzungsmitteln.
     
  14. Brigitta

    Brigitta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    @ pEtR@

    Ok, weitere Diskussion macht wohl keinen Sinn - nur noch soviel - die Empfehlung mit dem Kiesertraining finde ich gar nicht mal so übel. Und bevor du jetzt gleich wieder lospolterst, solltest du vielleicht mal so eine »Kieserbude« aufsuchen und dich ein wenig informieren, was du da für dein Geld kriegst und worin sie sich von anderen Fitness-Buden unterscheiden. Kostet dich noch keinen Pfennig und frag bei der Gelegenheit gleich mal, ob der empfehlende Arzt mehr Kohle von Kieser kriegt, wenn du da hingehst.
     
  15. hexe997

    hexe997 Guest

    Juice plus andgedreht..

    Hi,

    zwischenzeitlich eine hitzige Diskussion hier....grins...

    Ich suche seit einiger Zeit Infos über das besagte Wundermittel. Leider
    habe ich bis dato keine Beweise gefunden, das das Zeug wirklich
    nichts bringt oder halt nicht so gesund ist wie angepriesen.
    Entweder wird einfach gewettert das Zeug ist nichts oder es wird be-
    hauptet das die Früchte nicht ökologisch angebaut werden. Wäre ja
    mal interessant jemanden zu finden, der das Zeug analysieren kann oder
    hat.
    Damit ich meiner Mutter, die sich das zeug hat andrehen lassen, beweisen
    kann, das sie das Geld zum Fenster rauswirft. Ich kann ihr leider nicht damit kommen, das der Verkäufer nur Blödsinn erzählt, sie will schon Fakten.

    Hat irdgend jemand noch mehr Infos ? Wäre sehr dankbar!!!!!!

    Schüssi
    die Hexe
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hexe,

    die beste Beweisführung ist die an sich selbst. Eine aus meinem Freundeskreis hatte vor zwei Jahren mit Herba Life begonnen (und das Zeug auch vertrieben). Sie schwörte drauf, sagte, sie sei damit endlich von ihrem Übergewicht heruntergekommen und fühle sich rundrum einfach wohl. Ja, und das sah man auch, sie sah wirklich klasse aus, kein Vergleich zu vorher.

    AAAAABER: Ich hake diesen Erfolg unter Placebo-Erfolg ab. Sie war damals in einer Situation, in der sie vieles in ihrem Leben umkrempelte. Plötzlich betrieb sie Sport, ernährte sich sehr bewusst, kümmerte sich um eine neue Arbeitsstelle und entledigte sich einer sehr problematischen Partnerschaft.

    Schon seit einem Jahr hat sie sich von Herba Life plus dem Vertrieb wieder verabschiedet. Trotzdem geht es ihr noch sehr, sehr gut - längst ohne Herba Life. Komisch, gell?

    Man sollte den Placebo-Effekt nicht unterschätzen. Ich denke, dies gilt auch für JuicePlus. Wer fest an eine tolle Wirkung glaubt, wird mit Sicherheit auch eine spüren, und das auch für Außenstehende deutlich sichtbar.

    Nun, ich für meinen Teil präferiere frisches Obst und Gemüse aus biologischem Anbau (bzw. aus meinem Garten), das macht wenigstens satt, schmeckt gut und kostet mich nur ein wenig Arbeit.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  17. hexe997

    hexe997 Guest

    Hi Monsti,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Diese Erfahrungen habe ich auch schon mit Freunden gemacht. Leider sind das keine Fakten. Jeder reagiert halt anders
    auf solche "Sekten". Denn für mich ist das nichts anderes. War auch mal bei Herbalife. Hab es mir angesehen und für mich festgestellt das es eine reine Gehirnwäsche ist und die Leute dazuzubringen, das Zeug zu verkaufen. Leider kann man bei älteren Menschen nicht mit sowas kommen. Die kennen sowas einfach nicht. Wäre schon schön wenn jemand noch ein paar Fakten bringen könnte...ich such auch schon die ganze Weile!!

    Trotzdem lieben Dank für den Kommentar ich geb ihn auf jeden Fall weiter!!!

    Liebe Grüße
    die Hexe