1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt jemand diese Schmerzen beim schlafen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Adolina, 5. Februar 2012.

  1. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo ihr Lieben,:)

    seid einigen Wochen hab ich immerwieder ziehende Schmerzen im Sprunggelenk, Knie, Hüfte und Schultern, beim schlafen. Leider kann ich nur auf der Seite schlafen, und so tut dann die jeweilige Seite weh, auf der ich liege. Mein Rheumaarzt sagt: es komme von den Weichteilen. Aber Weichteilrheuma hab ich nicht.
    Kennt jemand sowas?
    Euch allen noch einen schönen Sonntag.

    Lg. Adolina:)
     
  2. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Adolina,
    willkommen im Club, ich habe auch kein Rheuma, aber Fibromyalgie und aktivierte Arthrose,außerdem noch so diverse andere Krankheiten.
    Zur Zeit kann ich gar nicht auf der Seite schlafen, weil mir die Schulter fürchterlich weh tun.
    Manchmal ist es gleichzeitig ein Hüftgelenk mit Knie und Fußgelenk, manchmal jedes für sich.
     
  3. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo inged,

    was machst du gegen die Schmerzen?Wie wurde bei dir Fibromyalgie festgestellt?
    Ich habe Rheumatoide Arthritis und Arthrose.

    Lg. Adolina:)
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,das problem, das ihr hier beschreibt habe ich seit etwa zwei Wochen auch. Ich werde deswegen mal im März bei meinem Rheumadoc nachfragen. Bei mir sit es Hüfte, Schultern und Kniegelenk - sehr lästig das Ganze!Liebe GrüßeJulia123
     
  5. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Adolina,
    gegen die Schmerzen kann ich zur Zeit gar nichts machen.
    Die Fibro hat mein Rheumadoc festgestellt und damit ich nachts überhaupt einigermaßen zur Ruhe komme, nehme ich Amitriptilin 20.
    ABer im Laufe der nächsten Woche geht es für 2 oder 3 Wochen nach Sendenhorst in den St.Josef-Stift auf die Fibro-Abteilung. Dahin hat mich ebenfalls mein Rheumadoc überwiesen, nur den genauen Tag habe ich noch nicht.
     
  6. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich hatte einen Schub und dabei überwiegend Schmerzen der linken Körperhälfte. Verschlimmert wurde das Ganze durch ungeklärten Husten, der seit gut zwei jahren immer schlimmer wurde. Bei jeder Bewegung nachts bin ich durch die Schmerzen wieder aufgewacht. Außerdem habe ich versucht, ganz flach zu atmen, um dem Husten zu entgehen.

    Da Hausarzt, 2 HNO's und auch der Lungenarzt keine Ursache für den Husten finden konnten -sie haben praktisch alles untersucht, was als Ursache in Frage kommen könnte, aber nichts gefunden- habe ich nun eine Cortison-Therapie gemacht bzw. bin noch dabei: Vier Tage lang 2 Tabletten Prednisolon 16mg, dann 7 Tage je eine Tablette, 7 Tage je eine halbe Tablette und danach je eine viertel Tablette, bis die 20 Stück alle sind. Danach gibt es bis April je eine Tablette Predisolon 5mg vom Rheumadoc.

    Vom Rheumadoc habe ich nun das erste Mal MTX Hexal 15mg bekommen und nehme davon eine pro Woche und am Tag darauf jeweils eine Folsäuretablette. Die Wirkung erwartet er aber erst in einigen Monaten. Meine Blutwerte werden alle 14 Tage kontrolliert und die Leber nimmt auch schon übel.

    Im vorigen Jahr hatten wir einen Versuch mit RA-Pleon gemacht, aber recht schnell wieder abgebrochen, weil mir nur noch schlecht war -bin sogar beim Autofahren an die Seite, weil mir plötzich sauübel wurde- und meine Leberwerte völlig durchgedrehten.

    Für die akuten Schmerzen jetzt wurde das Kortison eingesetzt und es hat auch recht schnell geholfen. Nun komme ich wieder mit einer Tablette Novaminsulfon 500mg und einer Tablette Amitriptilyn 25mg pro Tag aus.
     
  7. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    @Renate: ist auch mal auf stressbedingtes Asthma untersucht worden.

    Ich bin jahrelang zuerst auf allergisches Asthma, dann auf reines Asthma behandelt worden, bis der Lungenfacharzt meinte, ich wäre übertherapiert. Letztendlich hat sich irgendwann herausgestellt, dass ich stressbedingt in feuchter,kalter Luft Asthmaanfälle und monatelanges Husten produziere.
    Ich habe mir jetzt ein gutes Inhaliergerät gekauft und wenn ich die Ansätze bemerke :rolleyes: dann inhaliere ich ein paar Tage und gut ist.
     
  8. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe auch RA und kenne diese ziehenden Schmerzen in Schulter und Hüfte, gerade, wenn man drauf liegt.
    Tritt aber nur zeitweise auf und eine Seite ist immer stärker betroffen als die andere.
    Ich denke, dass dann Sehnenansätze gereizt sind, dass kann auch mächtig wehtun.
    Meine Ärztin sagt, dass das zur RA dazugehört.

    @Mieze
    2 Jahre lang Husten, das hört sich für mich auch nach Allergie an.
    Bei meiner Kollegin allerdings lag es an einem Speiseröhrenreflux, dadurch bildete sich ein Reizhusten aus.
    Seitdem sie dafür Medikamente bekommt, ist auch der Husten besser geworden.
     
  9. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo, :)

    danke euch für die Antworten.
    Das blöde ist nur, dass ich dauernd aufwache wegen den Schmerzen. Schmerzmittel nehme ich schon genug, da geht nichts mehr.
    Wünsche euch allen einen schönen Abend.

    Lg. Adolina:)
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi Andolina,
    ich habe ganz viele Kissen,Nackenhörnchen usw. mit im Bett.
    Bei mir muckert seit Monaten die kompette linke
    Seite.Zur Zeit sitze ich meist mehr,als das ich liege.
    Aber in einem Berg von Kissen.
    Hirn fällt gerade ein,mein Dinkelkissen,
    40x80 ist das,für beste,es passt sich gut an
    und entlasstet,meine Schulter.
    Biba
    Gitta
     
  11. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    ich schlaf gern in embryonalhaltung, nach ner halben std tun mir jedoch beide hüftgelenke dermaßen weh (nicht nur das wo ich daruf liege), dass nur noch auf rücken drehen hilft, auch die hände schlafen mir neuerdings ein, wenn ich sie unter die wange leg.
    komischerweise ist das in allen normalen betten so und auf der cozch, einzig in meinem wasserbett habe ich keine probleme mit den hüftgelenken.
     
  12. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    bei mir wurden sämtliche Allergie-Tests und -Untersuchungen gemacht, die es gibt. Auch Inhalieren und Nase-Ausspülen haben wir versucht. Vor etwa 5 Jahren hat ein Reizhustenmittel ganz gut geholfen, diesmal zeigte es keine Wirkung, im Gegenteil. Mit dem Kortison hat es sich schon deutlich gebessert.

    Ich schlafe schon seit ich noch recht jung war immer mit vielen Kissen, die meine Seitenlage unterstützen und verhindern, dass irgendwelche Körperteile aufeinander liegen. Wenn ich das nicht habe, schlafen mir sofort die Arme oder Beine ein.