1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt ihr das schon?Auch ein Wundermittel?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Siamkatze, 8. Juli 2004.

  1. Siamkatze

    Siamkatze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo ihr lieben,
    ich bin eine absolute stille Leserin in diesem Forum, aber heute muß ich Euch einfach mal was fragen: Kennt ihr "Antipara" ?
    Ich bin nicht gerade ein leichtgläubiger Mensch, aber ich finde das sieht irgendwie sehr vielversprechend aus. Ich weiß es gibt wohl viele Wundermittel, bin auf dieses heute morgen gestossen, und irgendwie will ich das alles glauben, was da steht. Bitte wer Zeit hat, sieht sich doch mal den folgengen link an und schreibt mir mal Eure Meinung dazu:http://www.rheumaheilung.org/antipara-frame.htm
    Es gibt doch gar keine Heilung bei Rheuma, das weiß ich auch.
    Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll.
    Bitte helft mir mal!
    Wünsche Euch schmerzlose Zeiten!
    glg
    Siamkatze
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    antipara

    hallo, da kann man nichts zu sagen. ich kenne das mittel nicht; wie sich das mittel zusammensetzt, geht aus den anzeigen nicht hervor. die dankschreiben und berichte erscheinen mir(!) etwas ungenau zu sein.
    hoffentlich wird hier nicht mit den stimmungen und hoffnungen von schwerstbetroffenen "gespielt".
    gruss
    bise
     
  3. campinosallo

    campinosallo wissbegierig

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ziemlich nördlich
    alles unlogisch und zwielichtig

    Hab mal eben die Antipara-Website überflogen und auch zwischen die Zeilen gekuckt - geschickt gemacht, aber unglaubwürdig, würde ich sagen.

    1. Die Seite beginnt mit "Wir heilen Rheuma" - und auf der nächsten Seite wird dieser freudige Ausruf stark relativiert.

    2. Wenn das Mittel in den 60ern schon so erfolgreich war, weshalb haben wir der (teilweise) jüngeren Generation dann von niemandem zu hören gekriegt: "Wie jetzt, Rheuma, weshalb nimmst du denn kein Antipara?"

    3. Warum gab es das Mittel die ganze Zeit nicht mehr?

    4. Das fieseste finde ich den Hinweis, dass man es auch jetzt (noch) nicht kaufen kann, damit wird ja das Verlangen noch mehr geschürt.

    Ich halte das Ganze für unseriös - wer helfen will (und nicht nur verdienen), muss nicht so schreien ;)

    Liebe Grüße von c.
     
  4. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    unglaubwürdig

    Was soll das ? Keine Werbung - da noch nicht im Handel? So ein Quatsch!!

    Es ist einfach zum k..... wie viele Mittelchen in der letzten Zeit auftauchen und Heilung bei Rheuma versprechen.
    Wissen die überhaupt, was sie uns armen gebeutelten Rheumis damit antun - und wer kann sich erlauben sowas 1. finanziel und 2. gesundheitlich wirklich auszuprobieren ?

    eine zerknirschte Pukki
     
  5. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Antipara

    Ich hab mir die Seite grad angeschaut und muss sagen, dass sie sich in ihrer Glaubwürdigkeit in keinster Weise von den anderen schwachsinnig Seiten abhebt. Ich zweifle sehr an diesem Mittelchen und schenke daher keinen guten Glaube daran.

    Zu den Berichten/Danksagungen kann ich nur sagen, dass sich ausschließlich alle Beiträge in den Forumulierungen und Satzstellungen sehr ähneln - auch der gleiche Rechtschreibefehler (S-Schreibung) zieht sich bei allen Beiträgen durch - sieht also sehr getürkt aus.

    lg
    Trixi
     
  6. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Ein Mittel das die Welt nicht braucht?

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin auch mal stöbern gegangen, auf der "absolut" Webungsfreien Website. Am interessantesten finde ich, dass keinerlei Zusammensetzungen des Präparates angezeigt werden, ich denke es ist einfach nur eine Masche mit der Not anderer Geld zu machen. Ich möchte zwar nicht abstreiten das alternative Medizin bei Rheuma helfen kann, doch wenn es ein Heilmittel gibt, wäre die deutsche Krankenkassen-Vereinigung die Erste die es in ihre Liste der Medikamente eintragen würde, denn wir Rheumatiker verursachen viel zu hohe Kosten. Es ist eine ziemliche Schw...neirei, Kapital aus der Not der Menschen zu schlagen und etwas anderes ist es, meiner Meinung nach nicht.
    Liebe Grüße
    Ela
     
  7. Siamkatze

    Siamkatze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Danke, das ihr mir geholfen habt!!!!

    Hallo,
    ich möchte mich bei Euch bedanken, daß ihr Euch 1. die Zeit genommen habt mal reinzuschauen und 2. mir die Augen geöffnet habt.
    Ich leide noch nicht allzu lang an meiner Krankheit, aber es sind schon Schmerzen, wo man sich wünscht etwas zu finden, was es vielleicht beendet ( außer den ganzen Medikamenten ).
    Ich frag mich zwar noch immer, was die davon haben, aber wenn es so etwas wie dieses geben würde, hätte doch jeder der es innerhalb der angeblich 30 Jahren ausprobiert hat seine Erfolge in die weite Welt hinausposaunen müssen!
    Ich denke ihr habt recht und es ist einfach nur sehr geschickt gemacht.
    Allerdings steht da schon die Zusammensetzung was wohl so drin sein soll.
    Ich befasse mich gerne mit Alternativen und probiere derzeit mal die "Teufelskralle". Ich denke es gibt bestimmt so einiges, was dem ein oder anderen vielleicht ein bischen hilft, aber ich glaube defenitiv nicht an eine Art Heilung! Trotz allem war ich ein bischen verunsichert, doch das ist nun vorbei.

    Danke an Euch für Eure Meinung über der ganzen Sache
    Wünsche Euch allen einen schönen Tag
    glg
    Siamkatze
     
  8. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Moin,

    UAHHHHHHH ...so ein Schmarrn!!!!!!


    Ich hab mir ebenfalls die Seiten angetan und etwas darin geschmökert. Allein die Zusammensetzung und die Sache, wie dieses Mittel appliziert wird *greul*




    Und daran soll die sogenannte Wunderwirkung bestehen????
    Ich war auch jemand, der früher nach jedem Strohhalm gegriffen hat, die einen HA hat, der Naturheilmässig erst behandelt, bevor er mit den Kanonen kommt. Glaube an die Wirkung der TCM, habe in der Uni gelernt, nicht nur mit chemischen Arzneien sondern auch mit Heilkräutern umzugehen ( wurde sogar im Examen geprüft ;) ) Also ich bin der alternativ Medizin sicherlich nicht abgeneigt und für kleine Wehwechen, kleineren Infekten vorzubeugen und zu lindern seh ich sie auch als sehr gutes Mittelchen an, auf die ich heute sicherlich auch nciht verzichten will.
    Aber Rheuma heilen?????
    Nö nö...also da sagt mir mein Verstand was ganz anderes.
    Und so wie es auf der Website dargestellt wird, eröffnet es mir nur noch eine weitere von zig seiten, wie man ahnungslosen Patienten das Geld aus der Tasche ziehen will.
    LG kiki
     
  9. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    *g*, besser hätte ich es nicht ausdrücken können...
    :D

    Schönen Tag noch
    Katharina
     
  10. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Muß nun auch meinen "Senf" dazugeben:

    Was ich ja total GEIL finde ist die Anwendung:

    Einfach in die Schuhe oder Strümpfe geben und "einwalken", das ist doch der absolute Hammer!!!!!!
    Frage mich nur, wer auf so eine Applikationsform kommt- Fantasie muß der haben......

    Obwohl es natürlich schöner ist, als Tabletten, Spritzen oder ähnliche Dinge zu nehmen!

    Unter "Antipara" kann man im Internet einige Artikel finden.
    Dabei werden aber unter "Antipara" sog. Antiparasitenmittel genannt, die auch so abgekürzt werden.
    Sind Rheumatiker also eine Art Parasit????????:D

    Vielleicht sollte ich mir das MTX mal in die Schuhe kippen, damit es besser wirkt........:rolleyes:

    Liebe Grüße an alle Parasiten [​IMG]

    Muckel, die selten so gelacht hat beim Lesen der Internetseite! [​IMG]
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    wollt nurmal...

    kurz schreiben, das ihr klasse seid.:D

    hab das mit dem antiparasitenmittel auch gelesen etc.!

    danke,das ihr das so schön ausformuliert habt.....
    ein dickes wochenendknutschi schickt euch

    liebi:)
     
  12. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Noni

    Hoy mitnand
    Mir hat einer "NONI"angeboten das wär doch das ideale für mich und meine cP
    zu dem hab ich dann gleich gesagt wir machen einen Deal er schenkt mir ein paar Flaschen von dem "Wundermittel" ich brings dann unter die Leute und wenns funktioniert und die cP """"heilen""" kann sind wir dann Millionäre toll gell nur leider will der jetzt garnix mehr von mir wissen heul schluchz
    Gruß Gerhard
     
  13. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Antipara

    ...ja also da ist sicherlich etwas "Wahres" dran. Dieses Pulver kommt wohl aus Südamerika und nach einem "Rezept" oder der Überlieferung nach hat es dann jemand "nachgebraut".
    Die beschriebenen "Wunderheilungen" ???
    In dem "Zeugs" ist also Schwefel - ein altes Mittel auch gegen Rheuma, zum Bespiel in Schwefelquellen badeten schon die alten Römer....
    Kamillenblüten oder der Kampfer - kennen wir ja als Einreiben bei Schwellungen und Verstauchungen.....
    Senfsamen - da gibts sogar Senfpflaster........
    Stutzig gemacht hat mich Kupfersulfat, was ja eigentlich ein nicht mehr gebräuchliches Brechmittel und in hoher Konzentration giftig ist ? Aber ich denke die verwenden weißes Sulfat und das bewirkt eine Art ständige Trocknung des Pulvers (Vorteil - man kann sich nicht schleichend mit vergiften)....denn sonst würde ja bei Schweißfüßen ne Art "Pampe" entstehen...oder??
    Also sag ich mal hier hat jemand mehrere "alte Hausmittel" zusammengemixt.
    In Südamerika wachsen diese oder ähnliche Kräuter undr Pflanzen auch, meist werden sie von den Ureinwohnern bei Gebrechen verwendet. Und da dieser Bereich des Fußes stark durchblutet ist und ständig in Bewegung zirkuliert auch das Blut entsprechend. Sicher kann da eine Linderung ähnlich der oben beschriebenen Wirkungen der einzelnen "alten Heilmittel" sein. Aber eine Heilung? Sicher nicht.

    Betreffs der Autoimmunen Erkrankung spielt hier wohl auch eine Art "Glaube kann Berge versetzen" mit.

    Achso......denn können wir uns das Zeugs ja eigentlich auch selbst zusammenrühren. MONSTI kann ja schon mal Kräuter sammeln gehen.
    Ein schönes Wochenende "merre"
     
  14. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Teufelskralle

    Hallo,
    zum Thema Teufelkralle, genauso spanischer Pfeffer, kann ich nur sagen, dass du ganz intensiv an die Wirkung glauben musst, denn es wird eigentlich nicht nur im Bereich Athrose(also reiner Verschleiß) und nicht bei entzündlichen Sachen angewandt! Was wirklich hilft sin Gummibärchen, das ist kein Scherz, den die Gelantine benötigt der Körper um neue Gelenkschmiere aufzubauen, ich hab das auch erst für einen Scherz gehalten, aber ich mag die Dinger, also esse ich jeden Tag so 10 Stk und meinem re OSG geht es mittlerweile besser, eine Heilung wird es zwar nicht geben, aber es schadet auch nicht!
    Liebe Grüße
    Ela
     
  15. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Eigentlich wäre es nicht mehr nötig, noch mehr dazu zu schreiben, aber es ist schon "hammermäßig" was da alles abgeht!

    Das einzig wirklich Gute an dieser Seite (und das soll gesagt sein) ist, dass ich mich über all Eure Kommentare absolut amüsiert habe! :D

    Da waren wirklich tolle und treffsichere Bemerkungen dabei! Also, besser gehts nicht! Einfach supi!

    Na, und wenn schon jemand sich erdreistet zu behaupten "wir heilen Rheuma.." na, dann erübrigt sich ja eigentlich alles von selbst...........

    Habe jedenfalls schon lange keinen so großen Spass mehr gehabt, wie diese Antworten auf diese "Überseite" zu lesen.. :p

    liebe Grüße aus Österreich
     
  16. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
  17. SabineS

    SabineS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhr
    Wundermittel?

    Hi, an alle!

    Ich als "Neurheumi" bekomme bei solchen Abhandlungen einen fürchterlichen Frust, vor allem dann, wenn das Wort defizitär da auch noch mit verwendet wird (Anfangsseite ). Ich selbst arbeite im Behindertenbereich, weiß also sehr gut, wie früher defizitär, sprich auf angeblich bestehende Defizite hin gearbeitet werden musste. Gott sei Dank ist das heute (Normalitätsprinzip) nicht mehr so, man arbeitet an den Stärken unserer Menschen!

    Und ich glaube mal, dass wir Rheumis ganz bestimmt unsere Stärken haben, die lassen wir uns ja wohl auch nicht nehmen.

    Mich erinnert die ganze "Werbung" ja schon fast an Sektenwerbung, schade, dass auch bei unserer Erkrankung diese dazu benutzt werden soll, viel Geld zu verdienen.

    Ich für mich weiß, dass ich mich an die Weisungen meines Arztes halten werde, obwohl ich mich selbst sowohl hier als auch auf anderen Seiten im Net immer wieder schlau machen werde. :o

    Über so etwas kann ich mich nur aufregen, wenn das alles so wäre, warum ist denn damals dieses Präparat und dessen Vertrieb verboten worden? Sicherlich wird es homöopatische Mittel geben die bei verschiedenen Erkrankungen gegeben werden könnten aber von den Schulmedizinern abgelehnt werden.
    Nur ist für mich diese Geschichte und wie sie aufgemacht ist, wie man in meiner alten Heimat sagen würde, Bauernfängerei! :rolleyes:

    Sabine :)