1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt ihr das auch???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von baba, 18. April 2003.

  1. baba

    baba Guest

    Hallo, guten Morgen und erstmal ein schönes Osterfest....:))

    Jetzt habe ich mal eine Frage an euch.8-)

    Ich war gestern mal wieder schwimmen. Über den Tag verteilt habe ich so an die dreissig Bahnen gezogen. :-o Es hat richtig Spaß gemacht.

    Und heute? Heute Morgen wache ich auf und habe Muskelkater, ja klar, nach dem man lange nicht schwimmen war.

    Aber heute morgen schmerzen nicht nur die Schultern und die Hüften (auch damit habe ich gerechnet), nein, ich habe eine Morgensteife vom feinsten!!!
    Bin jetzt schon 2 Stunden auf und sie ist noch immer nicht besser geworden.
    Ich habe das Gefühl meine Hände seien innerlich total dick angeschwollen und ich bekomme einfach keine Faust zustande.}:-((

    Kennt ihr das auch? Ist das normal, das man am Tag nach dem Sport treiben, solch eine Morgensteife hat???:-I
    Es beunruhigt mich schon etwas, da ich normalerweise kaum Morgensteife, nur wenn die Schmerzephasen stark sind, habe.
    Wie ist das bei euch?

    lg baba
     
  2. Christine

    Christine Guest

    Hallo Baba
    Ich habe das Problem beim Schwimmen bin, dass ich total oft einen Zug durch die Luft auf den kalten bzw. nassen Gelenken bekomme, dass sie am nächstem morgen entzündet sind.
    Vielleicht hättest du auch erst mit 10 Bahnen anfangen sollen und nich gleich 30 bahnen schwimmen :-I So dass es eine überanstrengung war.
    Ich wünsche dir doch noch ein schönes Osterfest

    Christine
     
  3. Rubin

    Rubin Guest

    Grüß Dich Baba,

    Deine Probleme nach dem Schwimmen kenne ich nicht. Ich ziehe regelmäßig eine gute halbe Stunde meine Bahnen. Danach fühle ich mich immer nur gut, weil ich im Wasser meine Gelenke entlastet habe.

    Z.Zt. habe ich allerdings Probleme mit schmerzenden Knien. Bislang hatten sich die Schmerzen beim Schwimmen gebessert, was neuerdings nicht mehr Fall ist. Das muß ich im Wasser berücksichtigen, und es eher langsam und vorsichtiger angehen lassen.

    Vermutlich hast Du Dich beim Schwimmen überfordert. Das würde ich beim nächsten Mal berücksichtigen.

    Sonnige Grüße von hier.....

    Rubin
     
  4. Shirana

    Shirana Guest

    Guten Morgen Baba,

    Ich glaub auch, das du dich mit 30 Bahnen überfordert hast.
    Aber ich verstehe dich schon8-):), gerade wenn man Spaß hat an eine Tätigkeit, und es läuft...äh..schwimmt sich gerade soooo gut... kommt man schnell dazu, sich zu überfordern.

    Anderen Tag hab ich auch Muskelkater (obwohl dieser Schmerz für mich eigentlich gar nicht sooo schlimm ist, der vergeht ja auch zeimlich schnell wieder) aber ich fühl mich nach überforderung auch so , als wäre ich nicht nur von einer Dampfwalze sondern auch vom Trekker rechts und links mehrmals überrrollt worden.
    Morgensteife bis zum geht nicht mehr...brauche den halben Tag , um da wieder raus zukommen.
    Aufgefallen ist mir dies auch erst vor kurzem, entweder wird die Morgensteife so schlimm, wenn ich mich den Tag vorher zeimlich übernommen habe oder das Wetter ändert sich schlagartig.

    Tu dir Ruhe an, Laß dich ein wenig (oder viel Verwöhnen)
    und wünsche dir Frohe Ostereier!!!
    Knuddelgrüße von Kiki8-)
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Baba,

    was mich so an dir fasziniert ist, daß du dich wunderst: 30 Bahnen!

    Mein Physiotherapeut, mein Rheumatologe und mein Hausarzt haben immer gesagt: ein Rheumatiker sollte NIEMALS anders als Rückenschwimmen und das nur leicht und HÖCHSTENS 30 Min !

    Denke mal, die wissen schon, warum. Du und andere mit den Folgebeschwerden beweisen es.

    Tja, dennoch Frohe Ostern.

    Pumpkin
     
  6. kukana

    kukana Guest

    hm baba,

    bisschen anstrengung tut gut, nur ich glaub 30 bahnen sind wirklich übertrieben. ich finde es immer angenehm ins thermal bad zu gehen, sprudelliegen geniessen, bisschen ins strömuungsbad. bisschen gymnastik und ein paar schwimmzüge. im thermal bad soll man sich eh nicht anstrenegn , nur geniessen. das hat mir immer gut getan.

    rückenschwimmen geht bei mir nicht so gut wegen der hws. brustschwimmen auch nicht so toll. also lass ich das und fahre lieber rad.

    gruss und gute besserung, baba

    kuki
     
  7. Edmund

    Edmund Guest

    Hallo Baba,
    meine Frau hat auch Probleme beim Schwimmen gehabt, bis sie herausgefunden hat, dass das Wasser zu warm war. Vielleicht solltest Du im kälteren Wasser (kürzer) schwimmen.

    Frohe Ostern!
    Edmund
     
  8. Alisha

    Alisha Guest

    Liebe Baba,

    da hast du eindeutig des Guten zuviel getan. Jetzt lass es etwas ruhiger angehen, nehme ein Bad und dehne vorsichtig deine überanstrengte Muskulatur. Beim nächsten Mal, bitte dran denken, etwas weniger hilft mehr und tut gut. Sportliche Betätigung immer nur bis an die Belastungsgrenze und nie darüber (ich weiß, es ist schwer, wenn es soviel Spaß macht). Die Bewegungen fallen im Wasser einfach leichter, aber für die Muskulatur sind sie genauso anstrengend wie am Land.

    Lieben Gruß
    Angela
     
  9. Hallo Baba,

    das ist wirklich übertrieben. Da schließe ich mich meinen Vorrednern an.
    Wenn ich ins Fitness-Studio gehe und länger als eine Stunde trainiere, geht es mir am nächsten Morgen auch so.
    Mach doch mal langsam. Dir ein schönes Osterfest.

    cher

    [%sig%]
     
  10. monsti

    monsti Guest

    Hallo Baba,

    leider, leider kenne ich das auch, allerdings nicht nach dem Schwimmen (ich hasse Schwimmen), sondern nach jeglicher Überanstrengung. Das 30 Bahnen, auch mit Pausen ganz klar zu viel sind, haben ja die anderen schon gesagt. Du hättest die Probleme gewiss nicht, würdest Du mit einem Minimalprogramm beginnen und die Belastung mit der Zeit langsam steigern. Irgendwann schaffst Du dann vielleicht 30 Bahnen ohne Pause und auch ohne "Bestrafung" im Nachhinein.

    Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich trotz Rheuma stundenlange Wanderungen und auch richtige Bergtouren unternehme. Das geht aber wirklich nur, weil ich "omamäßig" und im Schneckentempo beginne, um ganz vorsichtig zu steigern. Wichtig ist dabei natürlich auch die Regelmäßigkeit des Trainings. Es nutzt mir gar nix, wenn ich nach 6 oder 7 Wochen endlich soweit bin, 2000er erklimmen zu können, dann 2 Wochen Pause einlege, um anschließend das Gleiche leisten zu wollen. Das geht dann schlicht nicht mehr.

    In diesem Sinne weiterhin viel Spaß beim Schwimmen und ein schönes Osterfest!
    Bussal von Monsti
     
  11. ibe

    ibe Guest

    Liebe Baba,

    das war wohl zu viel des Guten. Das kann man wohl machen, wenn man gesund ist. Ich sehe es an meinem Sohn, hat sich gestern auch zu viel zugemutet. Heute morgen war gar nicht dran zu denken, für ihn, aus dem Bett zu kommen, alles schmerzte, sogar der ganze Rücken. Nach Cortisoneinnahme und Indometacin, wobei ich ihn in die Sitzposition bringen musste, konnte er heute mittag wieder aufstehen.

    Also lass dir dies eine Lehre sein und fang langsam an, liebe Baba.

    Liebe Ostergrüße von ibe:)
     
  12. Mareen Haase

    Mareen Haase Guest

    Hallo baba, das kenne ich auch. Mir wurde mal erklärt, dass Schwimmen zwar guter Sport ist, weil die Gelenke nicht das Gewicht des Schwimmers ertragen müssen. Auf der anderen Seite ist das für uns Rheumis ein sehr angenehmer Sport, weil unsere Gelenke ja nicht so schwer tragen müssen. Eben da liegt der knasus knaktus. Wir merken natürlich auch nicht, wann es den Gelenken reicht. Deshalb kann man beim Schwimmen auch schnell zuviel tun.
    Alles Gute, Mareen
     
  13. liebelein

    liebelein Guest

    liebe baba,

    das kenne ich. nur nicht "30" bahnen.
    aber ich kann es nicht gut vertragen in ein normalkühles schwimmbad zu gehen. im mom der bewegung ist soweit alles okidoki. aber nach dem schwimmen auf dem weg zur dusche und anschl. in verbindung mit bewegung im kälterem wasser ist mir das zuviel und anschl. liege ich meist platt. also kommt das auch nicht mehr zum tragen.
    nun habe ich mich bei der rheumaliga zum funktionstraining einmal die woche (wassergymnastik) angemeldet. da ist das wasser wärmer und somit für meine muskulatur und überhaupt verträglicher.
    aber das ist ein kleines becken und wir machen dort übungen.
    aber immerhin besser als zu ruhen,gell?

    so in diesem sinne weiterhin viel spaß bei der bewegung und ich hoffe, dass wir uns nun bald kurzfristig sehen und wenn es in einemthermebad sein sollte:-}.

    schöne oktern auch für alle anderen

    [​IMG]

    [%sig%]
     
  14. Marion.S

    Marion.S Guest

    Hallo,

    von Deinem Problem kann ich ein Lied davon singen.
    Letzte Woche war ich mit meinen beiden Kindern auch im Schwimmbad (Spaßbad), bin eigentlich gar nicht so viel geschwommen aber umso mehr gerutscht. Am nächsten Tag überall Muskelkater, besonders im oberen Rückenbereich, dauert bis heute noch immer an. Habe das Gefühl als hätte ich Wunder was geleistet - doch dabei empfand ich es an dem Tag als überhaupt nicht anstrengend - im Gegenteil - hat Spaß gemacht.

    Ich hoffe es wird schon wieder. Alles gute auch für Dich!

    Gruß
    Marion