Kennt das Jemand : Blockieren , Verkrampfen der Finger

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lütten, 29. Juli 2020.

  1. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    2.876
    Moin ,
    ich habe immer wieder das Problem das einzelne Fingerglieder blockieren bzw. verkrampfen. Oft wenn ich nach etwas greife . Dann schmerzt der Bereich mehrere Stunden oder auch Tage . Einmal war ich damit beim Doc . Der meinte Sehnenzerrung .
    Neuerdings passiert es allerdings das ein Finger komplett verkrampft. Ich kann ihn dann nicht bewegen und habe auch keine Kontrolle. Das hält nur einige Sekunden an. Liegt evtl. an einseitiger Arbeit ?!
    Kennt das noch jemand ?
     
    #1 29. Juli 2020
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2020
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.097
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich kenns beim Gartenspritzen. Manchmal sinds Ringfinger und Kleinfinger, oder auch mal der Zeigefinger.
    Wenn ich zu lange in einer Handstellung verharre und die Spritzdüse zu lange halte. Dann werden diese Finger auch taub und bitzeln.

    Ähnlich habe ich aber auch manchmal den Krampf in den letzten 3 Zehen des rechten Fußes. Die spreizen sich bei einer bestimmten Streckbewegung ab und tun garnix mehr.
    Ich führe beides auf Magnesiummangel zurück, denn für mich sind es Krämpfe, weil sie nur kurz dauern.
     
  3. kukana

    kukana in memoriam †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.139
    Ort:
    Köln
    Bei rheumatischen Erkrankungen sind oft auch Bandstrukturen, Sehnen und Muskeln betroffen. Die können dann sich entzünden, krampfen oder sogar reissen. Mein linker Zeigefinger ist durch Entzündungen und Verkürzung der Sehne in der Hand dauerhaft verändert und ich kann ihn nicht mehr strecken.

    Empfehlung von mir: Arzt fragen, Ergotherapie und dort bestimmte Übungen zeigen lassen für zu Hause.

    Meine Sehne ist soweit wieder aufgedehnt, dass ich den Finger zumindest passiv flach auf den Tisch legen kann. Aktiv geht es nicht mehr trotz einer Op vor 16 Jahren.
     
    Lütten gefällt das.
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    6.804
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Das kenne ich leider auch - insbesondere beim kleinen Finger...
    Als würde der sich erst (ohne mein Zutun) zuerst zu sehr durchstrecken und dann kann ich ihn nicht mehr zurückbewegen...
    Da gibts ja eine Menge Sachen wir Schnappfinger o.ä. - kann man durch ergonomische Hilfsmittel (spezielle Ringe) verhindern - aber bei mir hilft manchmal auch selber tapen ganz gut - also ich stabilisiere den dann etwas, wenn ich weiß, ich habe etwas vor, bei dem das ein Problem ist.
    Unbedingt aber mal mit dem Rheumatologen besprechen... (siehe Kukanas Antwort)
     
    Lütten gefällt das.
  5. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    2.876
    Danke für eure Antworten.
    Auf Ergotherapie wäre ich so gar nicht gekommen. Aber das frag ich mal nach ob der Doc mir welche verschreibt.
    Ich bekomme zur Zeit Physiotherapie für die Hände / Fuß.
    Tapen klingt auch nicht schlecht , wird auf der Arbeit aber wohl schwierig werden. Aber auch da werde ich mich mal informieren.
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10.327
    Ort:
    Bayern
    Kenne das auch an Fingern und Zehen kommt das immer wieder mal vor. Die Beispiele die ihr hier erwähnt passen gut auch zu mir. Da es aber nicht sehr lange anhält und nicht andauernd ist, so habe ich es bis jetzt eigentlich nicht allzu wichtig genommen, bzw. ignoriert oder kaum beachtet. Magnesiummangel kann es bei mir aber nicht sein, da ich da keinen Mangel habe. Aber mal gut zu wissen das ich damit nicht allein bin.
     
  7. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    2.876
    Stimmt , lange dauert das nicht. Aber wie gesagt habe ich oft danach noch Schmerzen. Teilweise mehrere Tage. Zu den normalen Problemen die wir ja alle mehr oder weniger haben.
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10.327
    Ort:
    Bayern
    Also tagelang hab ich dadurch nicht Schmerzen. Die sind nur einige Zeit eher kurze Zeit da, aber nicht mehrere Tage. Da könnte ich das auch nicht einfach so hinnehmen. Da macht es auf jeden Fall Sinn, was dagegen zu unternehmen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden