1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keiner weiß was ich habe..

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Jen1986, 30. August 2017.

Schlagworte:
  1. Jen1986

    Jen1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    hallo, ich bin 30 Jahre alt und zu meiner Krankengeschichte allgemein: ich habe endometriose mit organbeteiligung die letztes Jahr groß ausgeräumt wurde mit u.a. Teilentfernung der Blase.

    Ich hab seit Jahren schon immer wiederkehrende kribbelnde schmerzen in den Händen und fussgelenkwn abends beispielsweise beim ausruhen auf der Couch. Seit 3 Wochen fühle ich mich schlecht im allgemeinen, Übelkeit, starke Bauchweh, verschwommene Sicht meist links, starke Schmerzen in allen Gelenken nachts besonders und Schwindel wie so eine Art Benommenheit. Ich weiß nicht mehr weiter und fühle mich schon wie eine Mimose weil alle Untersuchungen bislang ohne Befund waren. Morgen erhalte ich die Blutwerte bzgl Rheuma aber das wurde vor ein paar Jahren schon mal gemacht und waren unauffällig, daher bin ich schon wieder unsicher weil ich endlich wissen möchte was mir fehlt.

    Welche Erfahrungen haben die Mitglieder hier so gemacht? War alles immer eindeutig? Gibt es auch Patienten bei denen das Labor unauffällig ist und auch das mit dem verschwommenen sehen haben? Beim Augenarzt war ich schon, da ist nichts pathologisches zu finden.

    Lg und sry für den langen Text. Jenny
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Jenny,
    ich bin/war Endometriosepatientin..Ich hatte die Endometriose in der Blasenhinterwand - war sch... Jahr.. zumal sich nach der OP eine Blasenscheidenfistel gebildet hat- und ich 4 Monate später nochmal operiert werden musste....
    Ich habe auch bei der ersten OP eine Hysterektomie machen lassen....

    Mir ging es nach der OP auch gesundheitlich Jahr für Jahr schlechter .... Habe es zuerst gar nicht so für bare Munze genommen... Nach dem Motto ab 40 kommen eh die Wehwechen...

    Meine Laborwerte waren auch immer super -was Rheuma und Ähnliches betraf.

    Wie geht es dir psychisch??

    Gerne auch mehr per PN
     
  3. Sabrina2310

    Sabrina2310 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mössingen
    Hallo
    Ich fühle mit dir ich kenne das leider zu gut es hat Jahre getauert bis Man bei mir festgestellt hat was ich habe das war als ich ca 14 war und mit 10 ca fing es an. Außer das der ANA Wert ziemlich hoch sind sind bei mir fast nie die anderen Rheuma werde erhöht sind alle normal es sind selten der Fall das man bei denen was sieht. Zur Zeit geht es mir auch nicht so gut liegt aber auch psychisch beim mir. Wie geht es dir psyisch? Kannst gerne per Ob schreiben weil auch oft es an der Psyche liegen kann.


    Liebe Grüße Sabrina
     
  4. Jen1986

    Jen1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke Sabrina für deine Antwort. Ja, also psychische Belastung gab es genüge die letzten Jahre, aber ich habe nie geglaubt, dass so starke körperliche Beschwerden nur dadurch kommen können, so herzrasen ab und an etc. klar, aber starke Schmerzen und sowas?! Also natürlich möchte ich nicht sagen, dass es sowas nicht gibt, ich neige bloß dazu meinen Körper nicht so ernst zu nehmen bzw wenn ich was habe dann nehme ich was und dann ist das erledigt für mich, bin da etwas abgestumpft glaube ich. Wenn es wirklich das ist was tut man dann dagegen ?:( ich kann ja schlecht mit 30 nicht mehr zur Arbeit gehen. Am liebsten möchte ich den ganzen Tag nur schlafen und nur meine Hunde zwingen mich ja quasi aufzustehen.
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Panama
    Hallo Jenny,

    nimmst du Medikamente?
    Bei mir gehen die Psychopharmaka und oder die Depression, auf die Augen. Mein linkes Auge konnte noch nie auf 100% gebracht werden, das rechte jetzt auch nicht mehr.
     
  6. Jen1986

    Jen1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hey ducky, Nein, ich nehme bei bedarf novalgin oder Ibu sonst bislang nichts
     
  7. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ich kann da wirklich nur zu raten, sich einem Psychologen anzuvertrauen....

    Viele psychische Probleme - ob nun aus der Kindheit basierend-, in der Arbeit-, die zu pflegenden Angehörigen,chronisch kranke Kinder, den trinkenden Partner etc. u.s.w.
    können sich so verhärten , dass körperliche Probleme auftreten können- für die es nie eine richtige Diagnose geben wird - auch Laborbefunde sind immer zufriedenstellend....

    Und leider wird dann irgend wann auch gesagt- liegt an der Psyche - es gibt dann Medikamente die die Symptome bekämpfen - DOCH in dem Fall ist es wichtig nach der Ursache zu gucken...

    Jen und Sabrina - alles Gute für Euch
     
  8. Jen1986

    Jen1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
  9. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Stuttgart
    Die Psyche kann so ziemlich alle Krankheiten, die wir bekommen können, hervorrufen. Ich hatte vor vielen Jahren sogar mal psychisch bedingte Lähmungserscheinungen in den Beinen. Die Seele erträgt vieles, aber irgendwann einmal ruft sie "stopp! So kann es nicht weitergehen" und dann meldet sie sich. Wenn deine Untersuchungsergebnisse alle negativ sind, würde ich auf jeden Fall dieser Spur folgen.
     
    Silberpfeil gefällt das.
  10. Jen1986

    Jen1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke euch allen für die Kommentare, ob nun Rheuma oder nicht oder was anderes physiologisches, dennoch muss sich vieles ändern, damit es mir besser geht denke ich. Der Körper ist ja immer iwie auch Spiegel der Seele
     
    Silberpfeil gefällt das.
  11. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Norddeutschland
    Sinela - dem stimme ich voll zu....weil es mir genau so erging