1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

keine RA trotz erhöhtem CRP?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Rinali, 15. August 2014.

  1. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr

    Bin zur Zeit im Immanuellkrankenhaus
    Nehme im Moment enbrel und Mtx
    Und bis letzte Woche 35 mg Prednisolon
    Hier haben die es dann auf 10 mg runtergesetzt Crp stieg nu auch auf 8 an
    Da aber das Röntgen ohne Befund ist und am Anfang des Klinik Aufenthalt auch eine Ultraschalluntersuchung nur einen Minimalstbefund aufwies sagt mein behandelnder Arzt nun ich hätte gar keine RA "nur" eine Fibromyalgie! ?

    Jetzt meine Frage an euch? Kann das stimmen? Trotz erhöhtem CRP?

    LG malieb ( vorher rinali)
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo malieb,

    kann ja sein das ich mich irre, aber ist es nicht so, das gerade cortison und auch enbrel für die recht guten ergebnisse verantwortlich sind???? vielleicht sollten sich deine ärzte mal lieber darüber gedanken machen....denn das ist doch das was die medikamente bezwecken sollen:eek:
    frag deswegen doch nochmal nach...ich verstehe manche ärzte einfach nicht...habe dieses problem ja auch schon mal gehabt...und in der reha war mein crp auch bei 7 und das ohne basis aber nach einem ordentlichen cortisonstoss und da hieß es eben...crp erhöht trotz cortison und von daher sein ich mit der r.a. nicht richtig eingestellt und bekam dann dort noch arava als basis dazu...bleib dran und wenn nicht, dann geh nach der klinik zu deinem ambulanten rheumadoc, denn der hat dir ja die medis verschrieben und das sicher nicht weil du kein entzündliches rheuma hast
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo!

    Also Du nimmst MTX und Enbrel, dazu 35 mg Cortison und hattest immernoch Probleme, so, dass Du ins KH gekommen bist?
    Wenn ich Arzt wäre, hätte ich auch das Cortison reduziert. Bei 35mg nach längerer Zeit, plus zwei Basismedis, muß irgendetwas nicht stimmen, wenn es immernoch nicht klappt Deine Schmerzen in Schach zu halten.

    Du weißt sicher, dass es ein Schmerzgedächtnis gibt. Mache Dir ein Beispiel: ich hatte immer, über Jahre, Schmerzen eine Türklinke zu drücken. Irgendwann hatte ich keine Entzündungen mehr in den Händen. Wenn ich einer Türklinke nahekam, spürte ich dennoch den Schmerz. Und zwar heftigst! Ich habe dann daran gearbeitet. Immer wieder genau in mich "reingehört", ob der Schmerz noch da ist, oder nicht. Mir ist aufgefallen, dass ich den Schmerz spüre BEVOR ich die Türklinke anfassen… also lief da etwas in meinem Kopf ab.

    Nicht immer entspricht das, was wir fühlen, tatsächlich einem objektiven Problem.
    Es ist also nicht sinnvoll Dich mit Cortison vollzupumpen und damit etwas zu bekämpfen, was laut Ultraschall ja nur minimalst da ist, so, dass es Dir kaum Probleme bereiten sollte.

    Ich glaube nicht, dass jemande Deine RA abspricht. Sonst hätte man Dir auch MTX und Enbrel genommen. Ich glaube eher, man vermute neben der RA, die wohl zur Zeit nicht stark aktiv ist, noch eine Fibro oder ein Schmerzgedächtnis. Was nicht mit Cortison behandelt werden sollte, sondern mit angemesseneren Therapien.

    Lass es doch mal auf Dich zukommen. Und, gib den Ärzten einen Chance… auch wenn sie sich vielleicht nicht immer ganz korrekt ausdrücken…

    Kati
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    crp - wie ist der normalwert.
    crp 7 oder 8 sagt mir nix ohne den laborrichtwert.

    im übrigen stimmt da was nicht.
    diagnose ra wird bestritten und mtx, enbrel und corti trotzdem weitergegeben?

    enbrel und mtx soll doch nur bei gesicherter diagnose abgegeben werden.
    oder wird bei fibro auch enbrel und mtx verordnet - dann doch wohl nur im rahmen eines off label versuches?

    frage unbedingt die docs danach.

    sinn und zweck der obigen hammermedis ist, die entzündung
    in schach zu halten. schön, wenn das bei dir geklappt haben sollte.

    lg
     
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    @Malieb

    wie oft hast Du denn einen neuen Thread eröffnet?
    Ich meine Du bist doch nicht neu im Forum, wo das passieren kann.

    Ich habe gerade den anderen Thread gelesen… und komme mir irgendwie blöd vor.

    Kati
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Kati,
    Malieb ist schon neu.;)
    Zudem sind es fragen,die man durchaus auch verschieden beantworten kann.
     
  7. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Naja, Ducky, nachdem ich die Antworten im anderen Thread gelesen habe, und die genauere Beschreibung dessen, was im Moment im KH gemacht wird, habe ich mich einfach gefragt, warum ich geantwortet habe…
    aber liegt wohl an mir: bin nicht so gut drauf, und vertrage daher heute nix.

    Daher liebe Grüsse, und bis morgen,

    Kati
     
  8. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Kati!

    Ja ich hab das auch ähnlich in de gruppe nicht entzündliches rheuma gepostet da geht es auch darum ob das ne Fibromyalgie srin könnte, da war das aber noch nicht so mit den CRP werten bekannt. Und da viele die eine RA haben ja leider nicht dort rein schauen habe ich hier noch nal eine ähnliche Frage gestellt.
    Wollte da niemanden verwirren oder auf den Schlips treten sorry wenn do ein eindruck entstanden ist.
    Kenn much mit Fibromyalgie hskt gar nicht aus ind habe deshalb im andeten Forum nach Erfahrungen gefragt.

    LG

    Malieb
     
  9. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und nochmal,
    Ich fand deinen Beitrag hier sehr hilfreich. an Schmerzgedächtnis hatte ich bisher nich nicht gedacht.
    LG
     
  10. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    @Kati
    ich fand deinen Beitrag sehr interessant, dein Art der Selbstbeobachtung ist sicher nicht nur für mich ein gutes Beispiel.

    @malieb
    Ich denke, es reicht wirklich, nur ein Thema zu eröffnen und dort auch die weitere Entwicklung reinzuschreiben. Ich glaube, ich bin nicht die einzige, die nicht nach Rubriken sucht, sondern auf "Neue Beiträge" geht. Dadurch verpasse ich nichts und muss nicht extra Rubriken durchsuchen.
     
  11. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Tip, das hab ich gaf nicht gecheckt das das auch so geht, bin immer uber die Aufteilung der Foren reingegengen. Kann man die den irgendwie zusammenlegen? Meine die threads?