1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Lust mehr

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ahanit, 21. November 2013.

  1. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod
    Hallo Leute

    War heute beim Rheumatologen und was soll ich sagen.... hab immer noch keine Therapie... stattdessen nun zum Dritten mal Blut abgenommen

    beim ersten mal war Ana negativ, Anti dDNA positiv, diesmal war beides Positiv und dazu noch HLA-B, Um ganz sicher zu gehen (weil ja Tests auch mal Fehler haben können) noch mal Blut abgenommen, und nun heißt es wieder warten...

    Was auf jeden Fall feststeht ist eine Fibromyalgie jedoch ist nicht klar ob die von sich aus auftritt oder ob sie durch eine andere Erkrankung (die Eindeutig auch da ist aber eher im Hintergrund) induziert wird. Sie macht auf jeden Fall die Diagnose der Grunderkrankung sehr schwer wenn ich es recht verstanden hab.

    Kann das auch andere hier, ich mein das man ständig Tests über sich ergehen lassen muß ohne das einem wirklich gegen die Schmerzen geholfen wird- geholfen werden kann...

    Seit einer Woche ist es bei mir wieder besonders schlimm, Vor allem Rechts und da vor allem die Schulter- das Schulterblatt (fragt mich nicht wieso oder wie das Geht), der Schmerz sitzt meist UNTER dem Schulterblatt ... Also nach Innen verschoben nicht richtung Unterer Rücken, wenn Ihr versteht...

    Langsam aber sicher macht es mich Wahnsinnig.. Ich versuch mich zu bewegen, jeden Tag mindestens eine Runde gehen und auch die Arme regelmäßig zu trainieren aber ich bekomm dann spätestens Abends die Quittung dafür...

    Wer kennt das noch wer hat Tipps, was ich tun kann, solang mein Doc noch über Diagnose und Therapie sinniert...........
     
  2. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Meist ist Fibro ja eine Verlegenheitsdiagnose......

    Lass Dir auf alle Fälle die Laborwerte mit nach Hause geben, denn notfalls kann man dann damit nochmal zu einem anderen Arzt gehen, ohne wieder die ganze Geschichte von vorne bis hinten durchzukauen.

    Also wenn Du schon 2 Antikörper positiv hast, die beide auf ein rheumatisches Geschehen deuten, dann ist Fibro ja wohl nicht das Hauptproblem, das riecht schon stark nach einer Kollagenose und da passen ja dann auch Symptome wie sie bei Fibro auftreten dazu. Nun gut, Blut ist also nochmal abgenommen und was wird denn nun überprüft? Nochmal alle Werte? Da würde ich als Krankenkasse aber streiken! Die haben ja wohl einen Schuss, wollen die so lange suchen bis sie einmal normale Werte haben und dann sagen: Haha, wussten wir es doch, sie haben nix.?

    Sorry, aber ich glaube ich würde meine Wert holen und woanders hin gehen.
     
  3. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    @ Muhkuh,

    muss dich leider verbessern. Fibor ist eine Ausschlussdiagnose und keine "Verlegenheitsdiagnose".


    Liebe Grüsse Bernstein
     
  4. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod
    Ich glaub der Rheumatologe möchte mit der dritten Untersuchung einfach auf nummer sicher gehen...
    Meiner Ansicht nach hat er im Bereich Kollagenose durchaus einen Verdacht, weil ein Anderer Arzt diesen Verdacht auch schon geäußert hat, aber er will lieber 200 % sicher sein...

    Mich nervt es mittlerweile sehr...

    Ich lass mir die Werte auf jeden Fall wieder aushändigen, sobald das nächste Ergebnis da ist, ich sammel mittlerweile alles in einer großen Tabelle, damit man auch Änderungen zu Früheren Untersuchungen sofort erkennen kann.
     
  5. Christy

    Christy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark/Österreich
    Schmerzen unter dem Schulterblatt

    Hallo, ich möchte da jetzt keine "Ferndiagnose" stellen- wirklich nicht, aber Deine Schmerzen unter dem Schulterblatt erinnern mich sehr stark an einen eingeklemmten Nerv der Brustwirbelsäule, den ich mal hatte, ein Manualtherapeut hat den mit einem Griff herausgeholt, das fühlte sich an wie eine Wunderheilung. Nachdem ich 1 Woche Voltaren geschluckt hab und das nichts geholfen hat. Vielleicht hast Du einen Manualtherapeuten oder einen guten Physiotherapeuten in Deiner Nähe, der Dir hier helfen könnte.
    LG und gute Besserung
     
  6. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod
    Wirbelsäule ist geröngt.... da ist wohl alles IO Ich weiß es nicht ich erkenn da nur Knochen und Bandscheiben und da die Ordentlich voneinander Unterscheidbar sind heißt das wohl das da alles OK ist....


    Aber andererseits wollt ich mir eh mal was gutes Tun, wir haben hier ein Physiotherapie Praxis, da wollt ich mir zu Weihnachten eh mal ne Massage schenken, da Frag ich den mal :)
     
  7. Christy

    Christy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark/Österreich
    Physiotherapeuten haben manchmal besonders gute "Handgriffe". Ich glaube nicht, dass man einen eingeklemmten Nerv im Röntgen sieht. Eher Bandscheibenvorfall oder dergleichen, und meist ist da auch da ein Röntgen zu wenig und bedarf einer MRT oder eines CTs.
     
  8. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod
    OK... Ich hab da KA , Meine Hausärztin hat eh keine große Lust mehr der ist das alles zu Kompliziert und Langwierig mal davon ab das MRT hier in der GEgend min 6 Wochen braucht für einen Termin also ist das Abkläre eine Utopie, aber ich hab ja nun was gefunden das ein wenig hilft, und den Physiotherapeuten frag ich demnächst auch mal meine Schwiegermutter hat da auch grad Termine, da geh ich einfach mal mit und lass mir einen Termin machen :) Schaden kann es nichts, denk ich mal MRT hin oder her ;D
     
  9. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod
    Was mich gerade beim Rundlesen darauf bringt @Bernstein

    Fibro scheint nicht mehr eine reine Ausschlußdiagnose zu sein, sondern anhand der Schmerzpunkt an den Sehnenansätzen diagnostizierbar, zumindest hat es mir so mein Rheumatologe erklärt, weswegen die Fibro hinderlich ist die eigentliche Grunderkrankung zu finden. Eben gerade bei meiner Suche nach Zusammenhängen zwischen Fibro und Allergien hab ich das gerade wieder gelesen, deswegen wollt ich das mal erwähnen :)

    Die Frage ist nur ob die Fibro für sich als Krankheit steht oder ob sie durch eine andere Krankheit ausgelöst wird sprich nur ein Symptom ist. si hab ich das zumindest verstanden und so scheint es auch auf den Webseiten diverser Kliniken und Infoseiten KOnsens zu sein.

    OK andere Seiten sind der Ansicht das Fibro eine Rein Psychische Sache ist.... Nein ich bin nicht depressiv, die Schmerzen machen mich mürbe und erzeugen depressive Tendenzen aber das ist nicht der Grund für die Fibro sondern umgekehrt!! * Nur mal so in den Raum werf*

    Davon abgesehen gibt es auch Britische Studien die eine Beteiligung der Nervenenden bei Fibro aufweist, ich hab den Artikel irgendwo abgespeichert..... mal sehen ob ich ihn wiederfinde
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Christy

    Und damit hast du völlig Recht ;)
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    @Ahanit, schau mal hier:
    Quelle:http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/schmerz/article/835342/fibromyalgie-ursachen-schmerzen-gefunden.html
     
    #11 23. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2013
  12. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Stimmt, das sieht man nicht im Rötgen! Eine Blockade der Wirbelsäule sieht man da auch eher selten und wenn man dann zur Osteopathie geht oder zum Chiropraktiker oder sonst wo hin, dann löst sich da so einiges was angeblich gar nicht da ist. :)