1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Entzündung und RF nachweisbar aber Cortison hilft, wie kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Rotebeete, 27. September 2013.

  1. Rotebeete

    Rotebeete Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Hallöchen,
    ich bin neu hier und beginne direkt mit meiner Frage.
    Und zwar habe ich seit Januar 2013 Schmerzen im ganzen Körper, welche wandern.
    Sehnenansätze sind hauptsächlich betroffen.
    Knie, Ellenbogen, Hüften, Schultern, Oberschenkel, Oberarme, beide Zeigefinger waren Monate lang geschwollen, die Schwellung ist ohne Medis zurückgegengen, die Schmerzen jedoch nicht.

    Blutwerte sind ALLE in Ordnung: z.B. HLA, Entzündungswerte, RF, CCP, .... einfach alles.
    Szintigramm hat nur leichte Entzündugen am Darmbein aufgedeckt, da zieht es zwischendurch mal etwas seit Jahren, ist aber nicht schlimm. An den schlimmen schmerzhaften Stellen ist im Szinti nichts zu sehen.

    Laut Röntgen der Hände auch alles ok.

    ABER: Probeweise 3-tägige Cortisontherapie mit 20 mg Prednisolon hat voll angeschlagen!!

    Wie kann das sein? Ist es eine "unsichtbare" Entzündung, also doch Rheuma??

    Der Arzt war auch etwas ratlos, ich war schon bei 3 Rheumatologen und Hausarzt.
    Er empfahl eine Rhemabasistherapie.

    Fobromyalgie soll es laut Arzt NICHT sein, weil Cortison so gut hilft.

    Ist das alles nicht ungewöhnlich?

    Ich hoffe sehr auf Antworten,

    Grünegurke.
     
  2. Hallo und herzlich Willkommen bei uns,

    bei mir fing es genauso an. Seronegativ, also keine bestimmten Rheumawerte im Blut. Jetzt sind sie da. Sind aber auch schon ein paar Jährchen vergangen. Kortison hat bei mir auch sofort angeschlagen.
    Die erste Diagnose war bei mir Undifferenzierte Kollagenose.
    Wenn du mehr wissen willst, dann kannst du mich auch gerne privat anschreiben.

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  3. Rotebeete

    Rotebeete Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mizi,
    danke für die Info!

    Du meinst also, es könnte Rheuma im Anfangsstadium sein und deshalb sieht man das nicht? Bei Dir war das wohl so.

    Stimmt, da hab ich noch gar nicht darüber nachgedacht.

    Und wie waren die Entzündungswerte am Anfang bei Dir? Auch negativ? Bei mir sind alle Werte unaffällig.

    Meine 1. Diagnose war "eventuell Fibromyalgie". Ganz genau hat sich beisher keiner festgelegt.
    Nur der Hausarzt ist jetzt der Meinung, dass eine Entzündung da sein muss, weil Cortison anschlägt.

    Ich bin echt froh, dass er es mit Cortison versucht hat, bei den guten Blutwerten war das ja nicht selbstverständlich...

    Wie wurdest Du denn am Anfang, wo man nichts sah, behandelt? Auch Basistherapie oder was anderes? Und hat es geholfen??

    Grünegurke
     
  4. gabi0

    gabi0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    hallo grüne gurke. ich habe fibromyalgie. bei mir liegen die crp seit 10 jahren zwischen 9 und 12. gpt, leukos und noch einige andere sind seit 2 jahren,auch leicht erhöht. ein rheumatologe in friedrichs-roda hat 2012 daraus fibro gemacht.bin auch immer noch verwundert ,weill fibro ohne entzündung einhergeht.auch bei mir schmerzt der ganze körper. hab auch schon wortfindungsstörungen und kurzzeit gedächnisausfälle. du scheinst einen guten hausarzt zu haben, bleib dran. ein schönes wochenende wünsch ich dir.lg gabi:)ps. kortison hat bei mir auch geholfen.
     
  5. Rotebeete

    Rotebeete Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gabi,
    warst Du nicht noch bei einem anderen Arzt?
    Soweit ich weiß, sind bei Fibro alle Werte normal, und auch die bildgebenden Untersuchungen zeigen nichts auffälliges.
    Bei Dir sind die Werte jedoch erhöht, warum wirst Du dann nicht dementsprechend behandelt? Ich glaube, ich würde mir eine zweite Meinung einholen.

    Gruß, Grünegurke.
     
  6. gabi0

    gabi0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    hallo grüne gurke. ich muss noch 1 dreiviertel jahr warten. dann geh ich in die rheumaklinik nach kutzenberg in bayern. nächste woche bekomme ich noch mal einen termin zum CT ,mal sehen was da rauskommt. zur zeit nehm ich katzenkralle. hab ich hier in einem älteren tread gelesen und bei bedarf novalminsulfon.lg gabi:)wünsch dir ein schmerzarmes wochenende
     
    #6 27. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2013
  7. Liebe Gurke,

    hab dir ne PN geschickt.

    LG

    Mizi