1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Entzündung/Schwellung aber Probleme

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Michele., 30. Mai 2014.

  1. Michele.

    Michele. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Hallo zusammen,
    ich bin ganz neu hier im Forum. Ich bin 17 Jahre alt und habe seit meinem 8 Lebensjahr Rheuma. Früher hatte ich ganz hohe Entzündungswerte und Schwellungen. Aktuell seit ca 1 Jahr sind keine Entzündungswerte im Blut. Schwellungen habe ich ab und zu mal in den Knien und Füßen. Die Ärzte meinen mein Rheuma wäre zu einem Ruhestand gekommen und die schmerzen würde ich mir zum Teil einbilden. Also ich kann nicht länger als 20 Minuten laufen ohne dass mir alles weh tut ich kaum noch abrollen kann und meine Knie nicht mehr richtig strecken kann. Die Füße sind oft Steif und jedes auftreten tut weh. Oft habe ich kaum kraft in den Händen eine Flasche Wasser auf zu machen und die Finger kann ich auch nicht gut bewegen bzw schreiben auch in der Schule fällt oft schwer.

    Was ich fragen wollte, hat jemand damit erfahrung dass die Entzündungswerte niedrig sind, die Ärzte keine Schwellungen im Ultraschall sehen obwohl welche manschmal da sind, und das Rheuma trotz Problemen und Schmerzen angeblich zum Ruhestand gekommen ist ?
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Michele,
    herzlich willkommen hier! :)
    Ich gehöre auch zu denen, die gute Blutwerte haben und selten ein Entzündungswert da ist. Meine Gelenke sind oft lange Zeit nicht geschwollen. Im Ultraschall sieht man nicht viel. Meine Rheumatologin freut sich dann, aber sie hat deshalb noch nie gesagt, dass das Rheuma zum Stillstand gekommen ist, sondern eher, dass es nicht besonders aktiv ist.
    Ich kann die Aussage deines Arztes nicht verstehen, denn zur Diagnose gehört doch mehr als Laborwerte, Ultraschall und Schwellungen. Gerade bei Rheuma ist die Anamnese, also das, was der Patient zu berichten hat, besonders wichtig.
    Damit ist wohl deine Frage nicht beantwortet, aber es werden sich sicherlich noch andere User melden.
     
  3. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Michele,

    herzlich Willkommen hier bei R-O ! Es werden dir sicher noch einige schreiben und versuchen zu helfen. Ich kann nur aus der Erfahrung mit meiner Tochter berichten, die PSA hat und gleichzeitig auch orthopädische Probleme. Ihr fällt es auch schwer, längere Strecken oder Treppen zu gehen - sie hat nun Kniebandagen und KG bekommen und mal schauen, ob es hilft. Warst du schon mal beim Orthopäden ? Erstmal herzliche Grüsse, Tina
     
  4. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @nachtigall,

    ich denke es ist anders zu bewerten, ob jemand noch nie auffällige blutwerte hatte und man daher auch nach anderen sachen gucken musste, als bei jemanden der über einen längerne zeitraum hohe werte hatte die plötzlich eben nicht mehr da sind.
    kann mich täuschen. aber bei leuten wo die werte hoch sind wird ja unter anderem der erfolg daran gemessen in wieweit die werte sinken.

    bei manchen passsen jedoch schmerzen und entzündungswerte nicht immer 100% zusammen.

    würde glaube auch den vorschlag von tina71 annehmen und durch einen ortho mal schauen lassen ob irgendwo fehlstellungen etc zu sehen sind-oder was auch immer, was schmerzen machen kann.
    desweiteren vergesellschaftet sich rheuma gern mit fibro. auch die kann schmerzen machen zusehen ist jedoch nix, in den blutwerten

    alles gute
     
  5. Michele.

    Michele. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Ja zum Orthopäden könnte ich mal gehen. Ich habe jetzt seit 4 Tagen überall starke schmerzen. Abrollen geht kaum, Knien oder in die Hocke gehen kann ich gar nicht mehr seit Anfang des Jahres. Bin total müde und fühle mich nur schlapp. Meine Entzündungswerte waren über 3 Jahre total hoch und auch die Leber Werte. Ich habe lange Zeit MTX genommen was ich aber vor 3 Jahren selbstständig abgesetzt habe da es mir nicht besser und schlechter ging. Ich war in Garmisch im März und am Ende des Aufenthalts hieß es ich würde mir die schmerzen einbilden. So bin ich jetzt beim Hausarzt und Rheumatologen hier auch abgestempelt. Aber mir wurde gesagt in Garmisch werden viele mit dem Schmerzsyndrom abgestempelt
     
  6. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Verständnisfrage..

    Ein Schmerzsyndrom bedeutet doch auch "wirkliche" Schmerzen (im Sinne von: Der Patient leidet), auch wenn es zumindest nach jetzigem schulmedizinischen Wissen keinen Grund dafür gibt, oder?
    (nicht hauen..ich bin wirklich unsicher)
    Gehört dann - falls orthopädische und sonstige Gründe ausgeschlossen sind - ein solches Syndrom nicht ebenfalls in gescheite Behandlung, z. B. Schmerzambulanz oder so?
    Ich kann doch nicht einfach den Schmerz "abstellen", wenn ein Arzt sagt "Organisch ist da nix"...
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Es gibt ja den chronischen Schmerz, auch Schmerzgedächtnis (hat aber nichts mit Denken zu tun)genannt. Dabei ist die eigentliche Ursache, hier die Entzündungen zB. nicht mehr da, aber der Schmerz dennoch und der Schmerz ist dann auch nicht eingebildet oder ähnliches, der ist wirklich vorhanden.

    Hier steht auch einiges zum Schmerzgedächtnis:
    http://www.schmerz-therapie-deutschland.de/pages/zeitschrift/z2_05/12-15_Sandkuehler.htm
     
    #7 31. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2014
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Ducky:
    Danke für den Hinweis. Da hab ich wohl was überlesen. Bitte vielmals um Verzeihung. :vb_redface: