1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein Muskelwachstum mit Cortison?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von AngieP, 22. März 2015.

  1. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gerade habe ich eine Kurzkur Prednisolon 30mg verschrieben bekommen um zu testen ob meine Beschwerden darauf ansprechen.

    Ich habe gelesen das Cortison den Stoffwechsel so beeinflusst, dass die Muskulatur keine Muskelzellen ernähren kann.

    Zu meinen Problemen zählt auch ein starker Muskelschwund an den Oberschenkeln.

    Jetzt habe ich Angst, dass, falls das Zeug anschlägt, ich keine Chance habe die soo notwendige Muskulatur wieder aufzubauen.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Sport und Cortison?

    LG Angie
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    ich mußte weniger Cortison nehmen.
    hatte mehr Schmerzen. liege dadurch
    mehr im Bett. und habe dadurch
    mehr Muskeln abgebaut.

    ehrlich gesagt, ist bei unseren Krankheiten
    meistens alles gehupft wie gesprungen.

    leider.
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @AngieP

    Es kommt ganz wesentlich darauf an, WARUM der Muskelschwund existiert. Eine generelle Aussage zu "Cortison" halte ich für nicht seriös machbar.
     
  4. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Der Muskelschwund kommt davon, dass ich seit ca 1 Jahr zu wenig meine Muskeln gebrauchen kann und zuviel Ruhigstellung habe, weil sobald ich die Muskulatur gebrauche, sei es durch Gehen, Stehen oder gar Radfahren oder Schwimmen, bekomme ich sofort Entzündung.

    Von daher hatte ich mir eigentlich erhofft dass das Cortison die Entzündung praktisch "abschaltet" damit ich mich aus dieser Abwärtsspirale Entzündung>Ruhigstellung>Muskelabbau>Entzündung..... wieder heraustrainieren kann.
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hallo AngieP,
    sind es dann denn tatsächlich nachgewiesene Entzündungen? Ich meine, ich hab auch oft Schmerzen nach Aktivitäten ohne Entzündungen, nämlich wenn ich einige Zeit inaktiv war mit Bewegung...
     
  6. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlich gesagt, keine Ahnung:o

    Wie könnte man das feststellen?

    Wenn ich die Aktivität nicht rechtzeitig einstelle, wird der Primärschmerz und die lokale Erwärmung immer stärker. Dann kommt leichte Schwellung hinzu, mit dem Gefühl (auf MRT auch bildhaft nachgewiesen) von Flüssigkeitsansammlung. Wenn ich dann immer noch nicht pausiere werden die Schmerzen so stark, dass die minimalste Bewegung und auch Berührung äusserst schmerzhaft ist.

    wegen lokaler Erwärmung, Schwellung etc. gehe ich davon aus dass es sich um Entzündung handelt. NSAR oder Cox2 Hemmer wirken. (Wenig, aber wirken)
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo Angie,
    Das liest sich alles (für mich) so, als ob man da auf eine Vermutung hin therapiert? Warst du jemals bei einem Rheumatologen, Rheumaklinik, Rheumaambulanz um zu erfahren ob du evtl. ein entzündliches Muskelrheuma hast?

    Es gibt ja zum einen das nichtentzündliche, eher als Schmerzsyndrom behandelte, genannt Fibromyalgie.
    Aber eben auch eines mit Entzündungen einhergehen, Myositis.

    Unterschiedliche Erkrankungem, unterschiedliche Behandlungen.

    Warum warst du ein Jahr ruhiggestellt? Hattest du einen Unfall mit Gipsversorgung sodass die Muskeln abgebaut haben? Da muss trainiert werden anschließend und ja das kann weh tun wenn man trainiert, ist ja eine Art gewollter Muskelkater und dann wenn die Muskeln bereit sind kann weiter trainiert und aufgebaut werden. Das macht man mit einem guten Physiotherapeuten.

    Viele Fragen, die du hoffe ich auch beantworten kannst.
    Kukana
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @kukana

    Wo hat Angie denn etwas von Ausleitung geschrieben? Ich bin jetzt ein bissi struwwelisch :confused:


    Schon korrigeirt - sorry da hatte ich zwei Beiträge zusammengewürfelt :) Habe es eben auch schon gemerkt.

    Kukana
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @kukana

    Kein Problem :D


    @AngieP

    Einige der Fragen, die kuki oben formuliert hat, habe ich mir so oder so ähnlich auch schon gestellt. Bis jetzt ist mir noch nicht einmal ansatzweise klar, worum es bei Dir geht.
    Eines ist aber klar: je länger Muskulatur ruhig gestellt wird, desto mehr baut sie ab - das geht ziemlich schnell und ist irgendwann nur noch teilweise reversibel, wenn überhaupt.
     
  10. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es handelt sich um eine Testaktion. Mein Arzt (bzw. Ärzte, Rheumatologen), fischt im Trüben. Er hat mir auch konkret gesagt dass er sich nicht wirklich einen Reim drauf machen kann, und wir im Moment eher ein Ausschlussverfahren anwenden um der Sache auf die Schliche zu kommen.

    Die Ruhigstellungen im Verlauf des letzten Jahres waren gottseidank nicht ununterbrochen sondern immer wieder mal, während des Versuches unter intensiver physiotherapeutischer Anleitung, den Muskelzustand wieder zu normalisieren. Durch die Sehnenentzündungen hat die Muskulatur sehr abgebaut.

    Es gestaltete sich immer so, dass ich unterstützt durch manuelle Therapie, ein vorsichtiges Muskeltraining aufnahm. Vor allem Fahrradfahren. Ich schaffte es sogar mich bis zu einer Dauer von 40min (bei sehr kleinem Widerstand) aud dem Ergometer vorzuarbeiten, doch dann kam es aus unerfindlichen Gründen wieder zu akuter Entzündung. Dieses Spielchen spiele ich jetzt bereits seit einem Jahr es wird leider von Mal zu Mal schlimmer und meine Muskeln (und Sehnen?) verkraften immer weniger.

    So, da ich auf einem Tablet schreiben muss, habe ich gerade die Übersicht verloren und schicke dieses jetzt erst mal ab. (Mein Sohn hat meinen Laptop geliehen) .
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Angie,

    die Sehnenentzündungen hat man dann konkret auch durch Untersuchungen festgestellt, hab ich das richtig verstanden ?

    Dein Text kam gut rüber trotz Tablet;)
    Die Sohnemänner aber auch immer :D Ich hab drei davon.
     
  12. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, man hat Sehnenentzündungen und anfangs auch Bursitis diagnostiziert (Pes Anserinus) . Anfang letzten Jahres.

    Wurde auch daraufhin konservativ behandelt, aber jegliche Behandlung schlug fehl und es wurde immer schlimmer, bis man irgendwann anfing zu zweifeln ob es wirklich Sehnenentzündungen waren/sind, bzw was die Ursache dafür ist.

    Ich bin mit 2 Sohnemännern schon am rotieren ;) Der mit dem Laptop hat leider ein gutes Argument zum ausleihen: er muss was fürs Studium machen. Da komm ich nicht gegen an :D
     
    #12 22. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2015
  13. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    oh, das ist ja eine erstmal eine etwas beruhigende Nachricht für mich.

    Wobei es natürlich am Ende auch nicht gerade zum Jubeln klingt. Das tut mir aber echt auch leid für dich! Hat man denn da keine alternative Medikation geben können? Oder bist du auch noch in der "Testphase"?

    Herrje,ist das ein Dschungel mit diesem Rheumazeugs. Rheuma oder nicht Rheuma oder komisches Rheuma.....:confused:

    Und ja! Mädchen sind miiiindestens genauso Elektronik-Konkurrenz!vb_biggrin

    PS Habe vorhin die zweite Dosis Prednisolon genommem. Das ist im Moment das einzige was ich nehme. Wirkung habe ich bisher jedenfalls nicht deutlich, oder gar nicht. Nebenwirkung habe ich schon deutlicher: Konnte heute nacht kaum schlafen.
     
    #13 23. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2015
  14. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal;),
    ich will ja nicht nerven, aber das Höllenzeug ist offenbar Ultradoping!

    Ich bin auf 180, Umdrehungszahl schwer einzuschätzen, und schiesse durch die Erdathmosphäre wie durch Butter!:bdaybiggrin:

    Gerade hat mein Mann mich nur durch wüste Drohungen dazu gebracht, das Kartoffelpflanzen auf unserem Acker nach einer ganzen Furche hacken (Yeaah), wieder sein zu lassen. Ich habe gehorcht, schliesslich hatte er die Spitzhacke geschultert:D;);)

    Aber mir bleibt genug Energie um einen ganzen Wald voll Bäume auszureissen.....

    Meine Knie mucken ein wenig und ich spüre leichte Erwärmung, aber die Schmerzen sind sehr reduziert.

    Brutal, ich kanns kaum glauben. Jetzt bin ich gespannt wies weitergeht....

    LG:pinklove:

    ....oder ob ich heute nachmittag platt bin
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo angie.

    ich habe dir eine pn geschickt. :)