Kein Hunger, schnell satt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von LizzyW, 4. Dezember 2016.

  1. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Kennt das jemand?
    Ich habe dieses ganze Jahr gar keinen Hunger gehabt. Und beim Essen werde ich schnell satt. Ich esse dann zwar noch etwas weiter, so habe ich kein Gewicht verloren. Aber es bleibt immer was auf dem Teller. Ansonsten sind da keine Schmerzen, kein Erbrechen o.ä.

    Mein RA sagte die Woche, dass ich eine Magenspiegelung machen sollte. Zuerst dachte ich, och nee, schon wieder was Neues... Aber natürlich habe ich einen Termin dafür gemacht - nur, der ist erst in fast 4 Monaten...!

    Oder ist das einfach eine 'einfache' Nebenwirkung von Kortison oder MTX?
    Ich habe PMR, Polymyalgia rheumatica.

    Was sind so eure Erfahrungen?

    Viele Adventsgrüße!
    Lizzy
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.156
    Zustimmungen:
    3.431
    Ich hatte dieses Problem auch, allerdings vor Kortison und MTX, aber schon während ich Muskel- und Gelenkprobleme hatte und noch keine Diagnose fest stand. Ich habs tatsächlich mit diesen Problemen in Zusammenhang gebracht, genau wie meine Müdigkeit.

    Der letzte Rest Essen ging einfach nicht mehr rein. Ich war satt und gut wars. Es blieb immer was übrig.

    Seit ich Kortison und MTX nehme ist es weg, seitdem hab ich Hunger, manchmal sogar Heißhunger. Und manchmal esse ich sogar noch ein drittes Stück Brot, weil ich keine Beherrschung habe, obwohl ich weiß, dass ich evtl. zunehme dadurch.

    Ich ordne es eher der Krankheit als dem Medikament zu.
     
  3. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Mir geht es genauso, ein richtiges Hungergefühl kenne ich kaum noch. Ich esse nur, weil ich muss und dann auch erst meistens ab mittags.
    Eine Magenspiegelung hatte ich schon, heraus kam eine chronische Gastritis und eine veränderte Schleimhaut aufgrund der Medikamente.
    Obwohl ich auch immer noch 10 mg Cortison täglich nehme, habe ich keinen Hunger:confused:.

    Liebe Grüße

    sumsemann
     
  4. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ja, interessant.
    Chrissi: ich hatte auch gelesen, dass man mit Kortison eher viel Hunger hat und zunimmt. Das ist ja auch doof, wenn man sich immer bremsen muss. Bei mir geht es nun eigentlich falsch rum... wie bei Sumsemann. Nehme Kortison seit über einem Jahr und MTX seit einem Jahr. Und seit Januar ist der Hunger weg.

    Mein RA tippte auch auf chronische Gastritis. Sumsemann, wie lange hast du das schon? Was machst du damit?

    Viele Grüße, Lizzy
     
  5. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Hamburg
    Wenn man Predni oder MTX einnehmen muss, verschreibt der Arzt auch Magenschoner wie Pantoprazol wegen den Nebenwirkungen beim Magen.
    Merkwürdigerweise habe ich seitdem ich die einnehme weniger Hunger als vorher und esse auch weniger als vorher als ich diese noch nicht eingenommen hatte.
     
  6. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Hallo Lizzy,

    ich nehme auch Pantoprazol 40 mg jeden Morgen. Mehr mache ich eigentlich nicht. Einmal im Jahr muss ich zur Magenspiegelung.
    Die Ärzte sagen immer, dass ich mehr essen soll, das kann ja nicht so schwierig sein. Klappt aber irgendwie nicht, wenn man keinen Hunger hat und dann auch sofort wieder satt ist...

    Mein Ferritinwert ist auch extrem gesunken, er ist nur noch bei 8, wobei der Grenzwert bei mind. 20 liegt. Woher das kommt, weiß aber auch keiner.
    Ich soll jetzt wahrscheinlich Eiseninfusionen bekommen, um den Magen zu schonen. Vielleicht habe ich dann wieder mehr Appetit.

    Liebe Grüße

    Sumsemann
     
  7. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    Srippe-HH: Ich habe Magenschoner (Omeprazol) nur dann bekommen, wenn ich bei OPs noch Ibuprofen oder Diclofenac nehmen musste. Mein Rheumatologe hat das nicht verschrieben. Bei dir ist das anders?
    Tja, das ist ja komisch, dass du dadurch den Appetit verloren hast.

    Sumsemann: 40 mg ist ja schon ziemlich viel, ich hatte immer nur 20 mg. Dummerweise kann das Osteoporose verursachen. Nimmst du D-Vitamin / Calcium?
    Hast du abgenommen?
    Ich hatte vor der Diagnose tiefe Eisenwerte , das gehört auch zur Polymyalgie. Als die Medikamente anschlugen, wurde es von alleine besser. Mein RA sagte damals, auf keinen Fall Eisentabletten nehmen, das macht richtig Probleme mit dem Magen. Gut, dass du direkt die Infusionen bekommst. Ich wünsche dir, dass es schnell bewirkt und dass du dadurch mehr Pepp hast.

    Viele Grüße, Lizzy
     
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.193
    Zustimmungen:
    1.070
    Ort:
    Panama
    es gibt eisenkapseln, die sich erst im darm auflösen, diese habe ich besser vertragen.
    die normalen eisentabletten waren der horror.
    eiseninfusionen wurden in der klinik nicht gemacht, da der hauseigene apotheker davon abriet, da die nebenwirkungen oft zu hoch wären.
    ob das stimmt weiß ich nicht
     
  9. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Ja, ich nehme Vitamin D und bekomme zusätzlich noch bonviva zum Knochenaufbau. Abgenommen habe ich auch, das liegt aber vielleicht auch an den vielen Ops, die ich dieses Jahr schon hatte.

    Eiseninfusionen hatte ich schon mal bekommen und eigentlich auch ganz gut vertragen, nur hat sich der Ferritinwert nicht deutlich gebessert...
     
  10. sarra

    sarra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Was war denn am Ende ?
     
  11. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo alle

    Phillip: meinst du mich und die evtl. Gastritis? Nun, ich weiß noch nichts weil die Magenspiegelung erst im März sein wird. Es ist echt doof zu warten. Ich werde im Januar noch in der Rheuma-Praxis fragen, wie ich damit umgehen soll. Ich glaube, der Arzt wusste nicht, dass die Wartezeiten so lang sind. Vielleicht einfach Omeprazol schon nehmen?

    Sumsemann: wov, ich wünsche dir, dass die Werte sich zum Besseren ändern. Oder dass jemand den Grund findet. Du musst ziemlich müde und fertig sein, oder?

    Ducky: wie heißen deine guten Eisenkapseln?

    Ich hatte eine kurze Pause mit dem MTX, mein RA empfahl mir das, da die Nebenwirkungen zu viel wurden. Das ging aber gar nicht gut, die Schmerzen sind die letzte Woche deutlich mehr geworden. Habe also gestern wieder 15 mg eingeworfen...

    Gruß an alle, Lizzy
     
  12. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Da schließe ich mich Ducky an die Eisentabletten waren echt der wahre Horror.
    Ich ging bekam dann Infusionen alles hat sich zum positiven verbessert.

    Alles Gute Lissy, sowie auch allen anderen.
     
    #12 20. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2016
  13. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Vielen Dank Lizzy!

    Am Freitag habe ich jetzt endlich den Termin beim Hämatologen, mal sehen, was der vorschlägt.

    Bis März zu warten, wäre mir an deiner Stelle auch zu lang. Vielleicht ist das mit dem Pantoprazol keine schlechte Idee...
     
  14. Ablessi

    Ablessi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    An eurer Stelle würde ich mir Pantoprazol oder Omeprazol aufschreiben lassen da MTX und Kortison den Magen angreifen.
    Merkwürdigerweise habe ich seitdem ich die Tabletten einnehme weniger Hunger und nehme auch weniger zu mir. Aber ich nehme dadurch auch nicht ab.
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab auch a) keinen Hunger, b) keinen Appetit, c) es passt kaum was rein in den Magen - und das war auch schon vor Predni & Co so.
    Mich wundert nur, dass das Gewicht hartnäckig oben bleibt...
     
  16. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo alle, bin nach einer Pause wieder da

    Sumsemann: was kam bei dem Hämatologen raus?

    Kein Hunger, wenig essen und dennoch nicht abnehmen - bei mir auch genau so. Nun, ich bin eigentlich froh, bin sowieso schon untergewichtig. Es wurde schon zweimal etwas angespannt gefragt, ob ich abnehme und bei negativer Antwort wurden die direkt locker. Ich konnte fast hören, wie sie dachten: OK, kein Notfall.

    Ich habe jetzt manchmal Iberogast-Tropfen genommen. Scheint auch nicht schlecht zu sein. Werde aber in Omeprazol übergehen, wenn die alle sind, habe sowieso noch eine Menge davon da.

    Liebe Grüße an alle, Lizzy
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Lizzy, willst du ein paar Pfündchen von mir abhaben?

    Ich hab ja das Problem , dass mein Magen zu langsam arbeitet. Wenn ich ne MCP-Tablette nehme, kommt das Verdauungssystem in Wallung und dann ist auch das Völlegefühl weg. Vielleicht ist das bei dir ja auch so, dass dein Magen zu lahm ist.
     
  18. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Hallo LizzyW,

    schön, wieder von dir zu hören.

    Tja,viel schlauer bin ich nicht. Hämatologe sagt, akuter Eisenmangel (ach was...).
    Bekomme jetzt Infusionen.

    Ansonsten warte ich, dass Orencia anschlägt.

    Appetit habe ich immer noch nicht:(

    Liebe Grüße

    Sumsemann
     
  19. LizzyW

    LizzyW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Hallo wider,

    Maggy: Pfündchen, ja her damit ;)
    Ach ja, Verdauung - das ist ja noch ein Thema für sich, wohl? Aber was sin MCP-Tabletten?

    sumsemann: nichts Neues also. Ich wünsche dir, dass die Infusionen langsam helfen! Und was ist Orencia?

    Ihr merkt, ich kenne mich noch nicht so gut aus :o

    Liebe Grüße Lizzy
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    MCP - das gabs früher als Tropfen. Ist vom Einsatzgebiet her vergleichbar mit Iberogast, also gegen Übelkeit etc. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Metoclopramid
    Magen- und Darmbewegungen werden angeregt und das ist genau das, was mir hilft. Dadurch, dass mein Magen so träge ist, ist mir oft kotzübel, kein Hunger, kein Appetit, Völlegefühl, Sodbrennen... Durch das MCP kommt Bewegung in die Sache. Ich merke richtig, wie es im Bauch anfängt zu arbeiten. Dann passt auch wieder was rein.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden