1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katzen vermisst

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Snoopiefrau, 19. Juni 2015.

  1. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Katzen verschwinden bei uns auf seltsame Weise.

    Angeblich markieren Kriminelle die Häuser, in denen Katzen leben, mit Werbung für eine Sperrmüllsammlung.
    Heute kam dazu eine Meldung im Radio. Es wird vermutet, dass eine ungarische Fellmafia dahinter steckt, die Katzen klaut und das Fell verkauft.
    Eine Hörerin gab zum Schutz des Tieres den Rat, am Rücken einen Fellstreifen auszurasieren oder mit Leuchtfarbe markieren. Dadurch sei das Fell "wertlos". Sieht zwar komisch aus, aber wenn es hilft!?
    Schwarze Katzen werden nicht vermisst, deren Fell lässt sich nicht umfärben.

    Gruß
    Snoopiefrau
     
  2. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snoopie,
    mir fehlen die Worte vor Entsetzen. Wie kann man nur so gemein und hinterhältig sein. Manche Menschen haben leider kein Gewissen. Die armen Tiere und deren Besitzer.

    LG
    Tiger1279
     
  3. binverzweifelt

    binverzweifelt Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Reutlingen
    http://www.mimikama.at/allgemein/mysterises-katzenverschwinden/

    bitte mal hier lesen !

    Ich habe auch wieder meine Freigänger 3 Tage nicht im Haus gehabt aber sie in der Strasse gesehen , da ich aber weiß das sie auch mal bis zu 7 Tage nicht kommen sollte man nicht alles auf die Goldwaage legen !

    Binverzweifelt
     
  4. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    danke, binverzweifelt, fürs Reinstellen des Links, wollte es auch schon machen, dann war das Internet bei uns ne Weile weg.
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das Gerücht der Katzenfänger-Mafia kursiert seit Jahren durch die Medien und konnte noch nie in dem großen Stil nachgewiesen werden, wie sie angeblich tätig ist.
    Mal sind es weiße Autos, mal sind es Kastenwagen, mal wird auf diese oder andere Weise Katzen weggefangen.

    Wer schon mal die eigene Katze zum Tierarzt bringen musste, der weiß wie "Katzen fangen" aussehen kann.
    Wer schon mal die Arbeit von Tierschützern beobachten konnte, wenn wilde/streunende Katzen mit der Lebendfalle gefangen werden müssen, der weiß, wie wehrhaft die Tiere sein können.
    Deshalb wundert es mich, dass es Menschen geben soll, die ständig Katzen in rauhen Mengen auf der Strasse einsammeln können.

    Leider wird es immer und immer weitergetragen, wobei es in seltentesten Fällen einen wirklich Beweis dafür gibt.
     
  6. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Claudia,
    stimmt schon, kann mich noch an den Tread mit den Wäschekörben erinnern.
    Ist aber hier in unserer Umgebung tatsächlich so, dass sehr viele Samtpfoten weg sind und leider nicht mehr aufgetaucht sind. Die Nachbarn als Katzenhalter sind jedenfalls besorgt.
    LG
    snoopiefrau
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist für Menschen mit Freigängerkatzen eine furchtbare Situation, vor allem, wenn man sein Tier nie finden wird :( :(

    Leider wird bei diesen vielen verschwundenen Katzen sofort an die "Fell-Mafia" angedacht, also die, die niemand je gesehen hat.
    Wahrscheinlicher ist m.E., dass ein neues Wildtier in der Gegend ist oder ein übereifriger Jäger aktiv war oder mit ganz viel Pech der nette Nachbar 5 Häuser weiter, der eigentlich Katzen hasst oder Autofahrer etc.

    Schlimm ist es so oder so, aber noch schlimmer ist die Ungewissheit :(
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    meine Katzen damals hätte
    man leicht fangen können.
    wohlgemerkt aber nicht mit
    einem Käscher oder einem
    KatzenKorb.

    wenn man zu meinem Kater Barny
    gesagt hat: oh. du bist ja ein ganz
    lieber. dann kam er gleich freundlich
    angetrottet und hätte sich hochheben
    lassen. noch ein Stück Leberwurst dazu
    und er hätte dich gleich vom Fleck weg
    geheiratet.

    meine piepsbiene brauchte man nur
    klappern mit feinem. oh. gleich zack
    da und auf den Arm und schmusen.
    auch bei Fremden.

    das ist ja auch leider so. mit Speck
    fängt man Mäuse.
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Katzen spüren Gefahr und spätestens wenn sie in ein Auto gesteckt würden, würden sie aktiv.
    Und vor allem, wenn sie in ein Auto gesteckt würden, wo sich bereits Katzen befinden, die voller Panik sind, wird keine Katze lethargisch auf dem Arm sitzen.

    Vor allem frage ich mich, wer die Katzen wie verstaut, weil Katzen ja so völlig problemlos in Kennel gehen. ;)