1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katastrophe nach Hand OP

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von madmaxi, 21. Dezember 2011.

  1. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    heute brauche ich mal einen Rat für meine Freundin Inge. Sie hat Rheuma, wie wir alle. Jahrelang hat sie Arava benutzt. Die rechte Hand wurde dennoch ganz schief. Ich riet ihr zu einer OP in Essen Kupferdreh, da ich soviel Gutes von dieser Handchirurgie gehört hatte. Leider hat sie sich dann für das Bermannheil in GE-Buer entschieden, da es viel näher war.

    Im September diesen Jahres war die OP. Als ich die Hand das erste Mal sah, war ich sehr enttäuscht, da sie für meine Verhältnisse immer noch schief war. Nun nach 3 Monaten, wurde die Hand auf einmal ganz dick und heiß. Angeblich sind die Blutwerte in Ordnung. Heute kam sie in Krankenhaus an den Tropf. Es sind Antibiotika. Aber warum Antibiotika, wenn die Blutwerte in OK sind??

    Im September wurden auch nur 2 Gelenke ersetzt statt 4. Mir ist das alles sehr komisch und ich sorge mich sehr. Wer kann mir darüber etwas sagen? Was kann das sein und was würdet ihr machen?


    Freue mich über jede Antwort.
    Danke....im Voraus.....madmaxi
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    geh zum haus doc oder einem doc eures vertrauens. der soll die krankenunterlagen anfordern. alles nicht nur so nen kurzen stationsarztbericht.

    gruss
     
  3. Birne

    Birne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo madmaxi,
    du sagst das die Hand dick und rot ist,hat sie noch mehr symtome?
    Strake Schmerzen,brennen,schwitzen und wie sieht die Wundheilung aus?
    Ich will dir keine Angst machen,aber bei mir war es auch so
    mach eine Handop und zuerst wurde ich als simulant abgestempelt.
    Bis ich dann an meine Ärztin geraten bin und die hatte gleich
    einen Verdacht,der sich dann auch bestätigt hatte.
    Ich habe seid der Handop einen Morbus Sudeck(CRPS).
    Kannst ja mal im Netz nachschauen.
    Viele Ärzte haben keine Ahnung davon.
    Nur ein Tip,hoffe für deine Freundin das es das nicht ist.

    Lg Birne
     
    #3 21. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2011
  4. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Morbus Sudeck

    Hallo madmaxe,Ich kann mich Birne nur anschließen. Es könnte sich um einen Morbus Sudeck CRPS handeln. Hörr sich fr mich total danach an.mich habe so einen nach einer HandOP vor über zwei Jahren bekommen. Es gibt eine einzige Möglichkeit, einen Sudeck nachzuweisen: mit einer Szintigraphie und einem MRT. Dann sofort hoch dosiert Cortison nehmen. Das hilft sofort und sehr gut. So eine Erkrankung ist schlimm, enorm schmerzhaft,mgeht auch mit Konzentrationsproblemen einher. Sie braucht einen auf Sudeck speziLisierten Handtherapeuten und dieser sollte Spiegeltherapie machen. Das hilft sehr, sehr gut. Leider ist diese Erkrankung sehr langwierig, bis zu drei Jahren und kann immer wieder aufflackern. Ich habe heute och leichte Schwellungen, kann die Faust nicht mehr ganz schließen, der kleine Finger ist beim Faustschluss schief und das Brennen in der Hand ist immer noch da. Lymphdrainage und Lymphtapes helfen auch sehr gut. Ich wünsche Deiner Freundin rasche gute Besserung und dass schnell eine Diagnose gestellt wird. Ist beim CRPS schwierig, aber mit Szintigraphie gut beurteilbar. Im Internet findet man gute Infos mit Fotos der einzelnen Stadien.Trotz allem schöne Weihnachten und Kopf hoch!Liebe Grüße Mutz
     
  5. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    ja an Sudek hatte ich auch schon gedacht, aber beim MRT wurde geprüft, ob die 2 künstlichen Gelenke noch richtig sitzen. Das tun sie, so die Aussage der Ärzte. Da hätten sie doch wohl Sudek feststellen müssen, oder?? Ich glaube, dass die Ärzte nicht mit der Wahrheit rausrücken. Gleich rufe ich mal im Krankenhaus an.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    Gruß madmaxi
     
  6. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    man wollte ihr heute einen zugang unter die achsel legen.....einfach so....für die schmerzen....aber sie hat keine schmerzen...und deshalb abgelehnt. warum macht man das? für eine op denke ich doch, oder? wer weiß mehr?
     
  7. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Madmaxi!
    Das muß nicht sein, es kann auch sein, daß deine Freundin schlechte Venen hat, anscheinend geht man aber davon aus, daß eine längere intravenöse Antibiotikatherapie gemacht werden muß.
     
  8. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    nein die Venen sind gut. Unter dem Arm ein Nadel zu haben finde ich nicht gerade schön.
    Gerade habe ich erfahren, dass man ihr gestern einen Abstrich aus der Nase entnommen hat. Das ist wohl für MRSA...das Ergebnis bekommt sie morgen.
     
  9. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Madmaxi!
    Wollte man vielleicht bei ihr eine Plexus-Narkose gemacht, damit die Schmerzen nicht so stark sind?
    Der Abstrich aus der Nase ist eindeutig wegen dem MRSA!
     
  10. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    ja, dass wollte man!! aber schmerzen hat sie keine und deshalb hat sie das auch nicht machen lassen.
     
  11. Matzzze

    Matzzze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna
    Hallo Mad,

    die Inge soll mal zum Dr.Menne gehen nach Dortmund Hörde.
    Der Dr. hat schon mal jemanden nach Ulnadeviation zu künstlichen Gelenken (Platzhaltern) verholfen und das hat funktioniert.

    LG und ein schönes Weihnachtsfest

    Matzzzze
     
  12. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    danke dir .....ich sage es ihr.....
     
  13. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    die Hand ist dick und heiß, weil sie voller Bakterien ist. Dennoch wird jeden Tag Lymphdrainage und eine Bewegungstherapie gemacht. Eine Besserung ist noch nicht eingetroffen. :vb_confused:
     
  14. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    madmaxi,

    die nadel sollte sicherlich als verweilkanüle für eine eventuelle
    schmerzversorgung dienen.
    ist aber ungewöhnlich, dies unter den arm zu machen. eher in der
    halsbeuge.

    sauri
     
  15. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Plexuskatheter

    Hallo Madmaxi,der Plexuskatheter zur Schmerzversorgung wird entweder ober- oder unterhalb des Schlüsselbeins oder in der Achselhöhle gelegt. Das wird von den Ärzten für jeden Fall entschieden. Ich sollte meinen bei meinem Sudeck auch in der Achselhöhle bekommen. Ist also nicht ungewöhnlich.Ist es mit den Bakterien in der Hand nun amtlich? Dann müsste ja die Antibiose aber bald helfen. Ich begreife allerdings nicht die Bewegungstherapie. Denn bei einer akuten Entzündung ist das eher kontraproduktiv. Die Lymphdrainage sollte aber helfen, die Entzündungsflüssigkeit abzutransportieren. Ansonsten kühlen, kühlen, kühlen!Wir wünschen trotzdem schöne Weihnachten und gute Besserung. Hoffentlich wird das neue Jahr besser!Liebe Grüße Mutz
     
  16. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Gestern hat man meiner Freundin ganz unverblümt mitgeteilt, dass die eingesetzten Fingergelenke zu groß sind für ihre kleine Hand. Deshalb die Entzündung!
    Ja gibt´s denn sowas? Und das hat der Chefarzt persönlich operiert.

    Was nun?
     
  17. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @madmaxi

    das ist der hammer! ne in ordnung nicht, dürfte auch nicht vorkommen, weil normal vor op alles über mrt/rö bilder alles vermessen wird.
    daran sieht man auch ärzte sind nur menschen...

    die entzündung von den zu grossen geleneken? mh.noch nie gehört.
    eher doch von keimen die im köroer waren oder durch die prothese hinein gekommen sind. will maich da aver nicht zu 100% festlegen. da müsste man mal noch einen anderen operateur fragen, der gelenke einsetzt, ob das möglich wäre.

    was nun?
    müssen sie ihr die gelenke wieder entfernen? normal ist das so, bei knie und hüfte, die werden entfernt bei entzündiungen die nicht weg gehn. dann bekommt man s.g. spacer eingesetzt für die zeit bis die entzündung raus ist. nach einige wochen gibt es dann neue gelenke die auch passen sollten.

    oh mann, da hört das alte jahr ja nicht so schön auf.

    daumen drück, dass das neue dann besser wird!

    liebe knuddelgrüsse vom sauri
     
  18. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo madmaxi,
    ich weiß jetzt nicht, ob deine Freundin schon aus dem Kh entlassen wurde, aber meiner Meinung nach sollte sie nach Entlassung ihre gesammelten Arztbriefe zusammensuchen und sich eine Zweitmeinung einholen. Das Alles klingt schon irgendwie sehr komisch ........

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  19. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Madmaxi!
    Wie schon geschrieben wurde, sollte deine Freundin ihre Befunde inkl Op-Bericht mit nach Hause nehmen. Ich würde mich an einen Anwalt für Medizinrecht wenden und abklären lassen, was da zu tun ist.

    Wie Saurier schon geschrieben hat, wird normalerweise genau vermessen, welche Größe an Gelenken verwendet wird, in diesem Fall ist aber einiges schief gelaufen, an der Gelenkgröße alleine liegt es m.M. nach nicht!

    Gute Besserung für deine Freundin
     
  20. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank! an alle.....soll euch von der Inge grüßen. Die Verzweiflung ist groß, das ist klar. Morgen sehen wir, wie es weiter geht.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    beste Neujahrsgrüße
    madmaxi