Kaputte Hüft TEP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gast_, 4. November 2010.

  1. Winnie2004

    Winnie2004 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Liebe Puffelhexe,

    auch ich lese das eben mit Entsetzen. Die Situation in dem Krankenhaus geht ja wohl überhaupt nicht. Das kann ja wohl nicht wahr sein!

    Es tut mir so leid, dass Du durch so ein tiefes Tal gehen musst!!!

    Ich wünsche Dir, dass es bald besser wird!!!
     
  2. Gast_

    Gast_ Guest

    ich brauche mal kurz eure hilfe!

    also, ich darf das eine bein ja voll, das andere nur mit max. 20 kilo belasten! und ich selber wiege 65 kilo!

    so. wenn ich laufen würde, hätte ich ja zeitweise 65 kilo gewicht auf dem bein.

    wie sieht es beim stehen aus???? es geht um das hinstellen vorm klo um die hose hoch- und runterzuziehen!

    wenn ich nun nicht ganz verdumme, müßten beim normalen stehen auf beiden beinen, auf jedem bein 32,5 kilo belastung sein.

    ich darf 20 kilo. das heißt, wenn ich das gewicht leicht auf das andere bein verlagere, müßte ich auf 20 kilo kommen!

    ich habe nun einen haltegriff. erstmal geliehen vom sanihaus. ich muß also vom rollstuhl aufstehen, festhalten, hose runter, rüber aufs klo und hinterher das gleiche zurück.

    bis jetzt hab ich das kaputte bein in die luft gehängt bzw. mich total aufs andere gestellt.

    nach meiner rechnung müßte ich das aber nicht. was meint ihr???
     
  3. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Hast du eine Waage zu Hause? Damit kannst du dann ausprobieren wieviel sich 20 kg Belastung anfühlt.
    Ich kann dir sonst das AKH Celle empfehlen, habe dort gearbeitet auf der Station, wo TEP-Wechsel gemacht worden sind, Der Arzt, der das immer gemacht hatte ist zwar nicht mehr da (Rente), aber da sind bestimmt Nachfolger.

    Gruss Meerli
     
    #63 24. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2010
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    so wie ich die Sache sehe, kannst Du das Bein leicht belasten. Aber Du solltest dabei aufpassen, dass Du mit dem gesunden Bein gut stehst. Nicht dass Du versehentlich das Gleichgewicht verlierst und das "kaputte" Bein voll belasten müsstest.

    Ich habs nach meiner Knie-Op, wo ich das Bein auch nicht voll belasten durfte, so gemacht, dass ich mit dem kranken Bein nur leicht auf die Zehenspitze stand. Nicht bequem aber bei mir gings so einigermassen.

    Vielleicht sehen andere Leute das anders oder haben vielleicht bessere Tips auf Lager.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  5. nomen.nominandum

    nomen.nominandum Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martina,

    schön dass du nach dieser ganzen Misere wieder zu Hause bist.

    ZU deiner Frage mit der Teilbelastung von 20kg.
    Du hast vom Prinzip her schon Recht mit der Belastung von 32,5kg pro Bein.
    Jedoch verstehen Chirurgen unter einer Teilbelastung von 20kg, lediglich Sohlenkontakt zum Boden. Heißt du stehst auf beiden Beinen verlagerst aber das Gewicht komplett auf die gesunde Seite. Auch für das laufen gilt nur abrollen ohne Gewicht. Man sagt auch ein rohes Ei darf unter der Fußsohle nicht kaputt gehen....

    Das Eigengewicht des Beines hat 18% des Gesamtkörpergewichtes - in deinem Fall also 11,7kg.
    Frag doch lieber nochmal nach, wie sie die 20kg Teilbelastung gemeint haben.
    Ich kenne es nur so: bei 20kg Teilbelastung ist der Bruch nur Übungsstabil, aber nicht Belastungsstabil.

    Wie darfst du denn dein Bein anheben? Nur gebeugt oder auch gestreckt? Haben die da was gesagt?

    LG NN
     
  6. Gast_

    Gast_ Guest

    ich bin dann ab morgen wieder in der klinik. diesmal in bad bramstedt.

    ich habe solche schmerzen am ganzen körper, das ich schreie wie son abgestochenes schwein.

    mein arzt hat mir morphium tabletten gegeben. da soll einem richtig schwindelig von werden. nun überleg ich, schmerzen oder schwindel...

    hab ja schon viele schmerzen durchgemacht, aber letzte nacht wär ich lieber tot gewesen...

    ich komm kaum noch auf den rollstuhl oder aufs klo. der arzt meinte evtl. doch noch kurzzeitpflege. aber da muß ich ja auch aus dem bett aufs klo. sonst bin ich ja hier zuhause versorgt.

    ich wünscht grad, ich wär ein mann. dann wär das pullern einfacher...
     
  7. Immortelle

    Immortelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Ich wünsche alles, alles Gute, bald Schmerzfreiheit und dass die Behandlung erfolgreich wird!!!

    GRuß B.
     
  8. Winnie2004

    Winnie2004 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Hallo Puffelhexe,

    auch ich wünsche Dir alles Gute, dass die Schmerzen bald weniger werden und es Dir wieder besser geht!!!!
     
  9. Moehrle

    Moehrle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges


    Liebe Puffelhexe,

    alles, alles Gute und ganz wenig Schmerzen, wuenscht Dir

    Moehrle
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden