1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann RA die inneren Organe schädigen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Nana07, 17. August 2013.

  1. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Im Forum findet man viele Beiträge in denen auch Schäden der inneren Organe beschrieben werden. Ich habe, seit dem meine rheumatischen
    Beschwerden schlimmer geworden sind, auch Probleme mit Herzmuskelentz.,Asthma, Leber und Nieren. Mir hat aber noch kein Arzt gesagt, daß da ein Zusammenhang besteht.
    Habe noch eine Frage:
    Bei mir wird mal über eine chron. Polyathrits gesprochen und dann mal über Rheumatoide Arthritis. Ist das vielleich das Gleiche?
    Liebe Grüße an Alle von Nana
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Guten Morgen, Nana!
    Chronische Polyarthritis (cP) und Rheumatoide Arthritis (RA) sind in der Tat das gleiche; cP ist der ältere Ausdruck, RA der neuere.
    Es ist eine Gelenkerkrankung; von einer Beteiligung der inneren Organe hab ich noch nichts gehört. Wohl aber davon, dass sich eine andere Rheumaform dazugesellen kann, bei der die inneren Organe betroffen sein können.
    Ich z. B. habe Spondylarthritis (=Wirbelsäulenrheuma) mit peripherer Gelenkbeteiligung, und ein entzündlches Weichteilrheuma ist dazugekommen. Die Autoimmunreaktion kann also schon um sich greifen und es können sich weitere Rheumaformen bilden.
    Bist du bei einem internistischen Rheumatologen?
     
  3. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo nana
    Zum zusammenhang mit inneren organen kann ich nichts sagen, evtl verursachen aber eben die medikamente gewisse probleme. Ist ja oft das die leber z.b mtx net will...bei mir will die leber auch nicht alles u seit 2 jahren habe ich eine mikrohämatorie oder so deren ursache unklar ist, der verdacht wg regelblutung fällt ja wg da das seit 12 jahren nach op erledigt war...
    Andere frage ganz klar ja....rheumatoid arthritis und chronische polyarthritis ist das gleiche...letztere wohl der etwas veralterte begriff, wird aber von meiner hausärztin auch immer genutzt, sie schreibt sogar pcp....also r.a cp oder pcp...dem kind hat man viele namen gegeben...
    Schönes wochenende
    Lg
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Nana07,

    ja, auch bei der rheumatoiden Arthritis kann es zu Organbeteiligungen kommen.
    Quelle:
    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/rheumatoide-arthritis.html
     
    #4 17. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2013
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Lagune:
    Das ist ja interessant, davon hatte ich nirgends was gelesen.:rolleyes:
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja mein Rheuma doc sagte auch es kann zur organ Beteiligung kommen die RA.
    das heisst es können sich auch die Organe entzünden???aber ehrlich gesagt habs ich auch bis jetz nicht verstanden genau.
    meint er durch die Medizin,das die Organe geschädigt werdn können????
    oder ebn wirklich die RA selber?????lg.moni
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Wenn von Organbeteiligung die Rede ist, dann ist schon die Krankheit gemeint, also durch die Krankheit selbst ausgelöst.
     
  8. Flopy

    Flopy Flopy Stilli

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hier ist auch noch eine Beschreibung:

    Quelle und kompletter Text bei Internisten im Netz-In Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Rheumatologen e.V.
    http://www.internisten-im-netz.de/de_rheumatoide-arthritis-anzeichen-symptome_168.html
     
    #9 17. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2013
  10. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo Lagune.danke für info.sehr interessant.
    aber warum müssen wir dann keine Routine Untersuchungen der inneren Organe machen.
    also,ich bis jetz nicht.
    wird erst dann gegguckt wenn das organ schon beschädigt ist??????lg.moni
     
  11. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Danke für eure Mitteilungen

    Den Link,den Lagune gesendet hat, ist sehr Aufschlussreich!!!
    Denke, daß dieser Euch alle interessieren würde.
    Ich habe diesen Link kopiert und lege ihn bei meinem nächsten
    Besuch meiner Rheumatologin vor.
    Also, einen ganz besonderen Dank an Lagune!

    Liebe Grüße Nana
     
  12. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Nana07

    Ich denke, du darfst getrost davon ausgehen, dass deine Rheumatologin genau weiß, dass RA keine alleinige Gelenk-, sondern eine Systemerkrankung ist, bei der bloß meist vordergründig die Gelenke betroffen sind.
    Übrigens ist nicht jede Auffälligkeit an anderen Organen der RA zuzuschreiben; vielmehr sind die "richtigen" Organbeteiligungen nicht so häufig, sondern eher die Folgerisiken und -probleme wie beschleunigte Gefäßalterung und Osteoporose, die auf Erkrankung UND Therapie zurückzuführen sind.

    Trotzdem ist natürlich eine umfassende internistische Betreuung sinnvoll ;)

    Grüße, Frau Meier
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Nana,

    deine Rheumatologin weiß das doch sicher, oder meinst du nicht ?
     
  14. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo ihr Lieben!

    Ich hatte letzte Woche am 06.08. eine Fuß OP (3Tage stationär)
    Chefarzt hat mich operiert und war am nächsten Tag bei mir um
    sich meinen Fuß anzusehen.
    Er hat mich auf meine Krankengeschichte angesprochen und mir empfohlen
    das mal abzuklären. Er war in Sorge wegen meiner Herzmuskelentzündung
    und Asthma.
    Hatte bis jetzt noch keinen Termin bei meiner Rheumatologin.
    Muss erst nächste Woche zum Fäden ziehen hin.
    Läßt mir aber keine Ruhe. Deshalb habe ich mich an euch gewandt.

    Alles wird gut
    Nana07
     
  15. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Dann spreche mal mit deiner Rheumatologin darüber, ich würde ihr jetzt aber nicht sofort was ausgedrucktes vorlegen. Du kannst es ja mal mitnehmen, aber erst mal so ansprechen und fragen. Wer hat die Herzmuskelentzündung festgestellt, bist du damit bei einem Kardiologen ?
     
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hab es selber raus gefunden, in dem ich deine vorherigen Beiträge angesehen habe, wurde im Krankenhaus festgestellt. Da hast du ja auch einen Brief bekommen für deine Ärztin.
     
  17. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Lagune

    Bei meiner Rheumatologin habe ich jeden meiner Berichte abgegeben.
    Sie hat mir nur gesagt, daß wir die Laborwerte zeitlich engmaschiger
    durchführen müssen. Daß meine Herzmuskelentz.vielleicht was mit RA zu tun
    haben könnte,hat sie nie erwähnt.
    LG Nana07
     
  18. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Guten Morgen

    Hallo Lagune,

    habe Gestern vergessen zu berichten, daß ich z.Z. alle 3 Monate
    zur Kontrolluntersuchung zum Kardiologen muß.
    Diese Untersuchung wird im Krankenhaus wo die Diagnose gestellt
    wurde Ambulant durchgeführt.
    Da eine Myokarditis schwer zu diagnostizieren ist, haben die dort
    bessere Untersuchungs-Möglichkeiten.
    Die Ärzte dort, haben auch nicht's erwähnt,daß die Erkrankung
    vielleicht was mit RA zu tun haben könnte.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsch ich euch allen
    Nana
     
  19. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Nana07

    Wann hattest du denn die Herzmuskelentzündung?
    Du wurdest ja dann sicher stationär behandelt, oder?
     
  20. Nana07

    Nana07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne



    Guten Morgen Frau Meier,
    ja die hatte ich im Oktober 2012
    Mußte drei Wochen im Krankenhaus verbringen.
    Ich durfte noch nicht einmal auf meinem Geburtstag für ein paar
    Stunden nach Hause.
    Mein Geb. war trotzdem schön, denn meine Lieben haben den (mit Kaffee
    und Kuchen) ins Krankenh. verlagert.
    LG Nana07