Kann nur mehr mit großen Schmerzen laufen!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Daisy14, 2. November 2022.

  1. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Hallo

    Ich habe mich lange nicht gemeldet. Aber jetzt melde ich mich mit einen großen Problem. Ich habe große Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule. Ich habe große Schmerzen im rechten Bein. ich habe einen diagnostiziertes serum negative Arthritis. Die behandelt wird mit 10mg Ebertrhrexat pro woche.

    ich war im Spital auf der Neurologie und bin mit folgenden Diagnosen entlassen worden.
    Discusprolaps L4/L5 mit bedrängen L4 Rechts
    Isg Irritation rechts
    Radikuläre Irritation C6 links
    RADIKULÄRE Irritation L3 links
    Protusion L3/L4
    Protusion L5/S1
    Foramenstenose C5/C6
    Foramenstenose C6/C7
    Osteochondrose L4/L5
    serum negative Arthrits.

    Der Arzt dort meinte das Rheuma eine Rolle mit spielt. Der Rheumatologe meint aber das meine Rheuma in stillstand ist. Nun ist es aber so das ich nur mehr mit Krücke laufen kann und zeitweise nicht mehr aufstehen kann. ich habe ein Gefühl als würde meine Wirbelsäule durchbrechen. Ausseerdem ist die Wirbelsäule das Gefühl sehr heiß zu sein.

    ich frage mich gerade ob jemand vielleicht ähnliche Beschwerden hat und mir einen Rat weiß.

    Liebe Grüße Manuela
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.135
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Hallo Daisy,
    da ist ja einiges los an deiner Wirbelsäule !
    Hast du einen Orthopäden ? Bekommst du Krankengymnastik ?
    Ich finde es schwierig den Rheumatologen zu überzeugen.......ich an deiner Stelle würde mir andere Ärzte mit ins Boot holen.
    Also einen Orthopäden und gute Krankengymnasten( das könnte erstmal dein Hausarzt verschreiben ).......und wenn dein Orthopäde meint,er sieht ein entzündliches Krankheitsgeschehen,dann damit zum Rheumatologen und nach einer entsprechenden Basis gucken.
    Oder du beantragst eine Reha.
    Gute Besserung !
     
    sentens und stray cat gefällt das.
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.135
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ach ja,deine Missempfindungen könnten auch vom Bandscheibenvorfall kommen,der auf Nerven drückt.
     
    sentens gefällt das.
  4. sentens

    sentens Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2022
    Beiträge:
    977
    Hallo Daisy

    *auweiha* das klingt alles sehr schmerzhaft und beschwerlich ... *hm*

    Bei Problemen mit meiner Wirbelsäule bzw. auch bei den großen Gelenken
    helfen mir meist Cortisongaben in Form von Infiltrationen oder auch mal ein Cortison-Stoss (in Tablettenform),
    welcher nach einigen Tagen ausgeschlichen wird sowie Schmerzmittel.

    Physio-Therapie sowie Mooranwendungen oder Quarkwickel lindern bei mir zwischendurch akute Entzündungen.
    Ein Reha-Aufenthalt war auch schon mal eine Hilfe bei meinen Beschwerden.

    Begleitet werde ich seit Jahren von einem Orthopäden, welcher entsprechende und hilfreiche Maßnahmen in die Wege leitet,
    je nachdem wo das Problem aktuell am größten ist.
    Bei längeren Geh-Wegen verwende ich einen Gehstock oder bei Spaziergängen auch Walkingstöcke.

    Hilfreich erweist sich für mich im Alltag, wenn ich mein Dasein weitgehendst in meinem Rhythmus gestalten kann.
    Mir ist noch möglich - trotz allem - meine Haushaltspflichten und sonstige kleine "Aufgaben" oder "Projekte", umzusetzen,
    worüber ich sehr froh und dankbar bin.

    Dir eine hoffentlich ehestmögliche Besserung Deiner akuten Beschwerden
    sowie eine erträgliche Befindlichkeit, Daisy. blume_Vase.gif
     
    #4 2. November 2022
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2022
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  5. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.318
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo, Daisy14 . Ja bei mir ist ähnlich.
    Und herumgehumpelt, ja auch.

    Da hab ich mich vor allem um die richtige Schmerzreduktion und
    um eine passende Stütze ( Tigges Orthese )gekümmert.
    Aber ich mußte mich erst selbst belesen. Hilfe bekam ich im Sanitätshaus , Physiotherapie und
    In einer Klinik ( selbst gesucht) .
    Da habe ich dann einige Nerven veröden lassen.
    Es half mir alles, nur es dauert halt seine Zeit.
    Heute brauch ich die Orthese nur noch bei starker Belastung, also
    wenig.
    Humpeln ist auch weniger geworden.
    Es gab Ärzte, die operiert hätten.
    Da lass ich nicht so schnell jemanden schneiden.
    Das Schlimmste sind die Schmerzen und die Taubheit in den Händen und
    Füßen. Die aber auch besser wurden.
    Was möchtest noch wissen?
     
  6. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Hallo ihr Lieben!

    Einen Orhtopäde habe ich. Er infiltriert auch in den Rücken aber es hält alles nur kurz an. Physiotherapie hatte ich einen Block von 10 Anwendungen. Die Hausärztin und ich sind gerade dabei das sie mir einen zweiten Block bewilligen. Reha möchte ich nicht fahren da ich sehr viele Tiere im Haushalt habe. ich könnte auch derzeit gar nicht den mit den Schmerzen würde ich es nicht aushalten zu turnen usw.ausserdem würde ich auf Psychoreha geschickt weil ich auch psychische Diagnosen habe.

    ich habe demnächst einen Termin in der Schmerzambulanz. da hoffe ich das sie mir noch weiter helfen können. ich tue schon 7 Monate umeinander aber so richtig helfen konnte mir bis jetzt keiner.

    Ich habe auch eine Ohrthese, Krücken zum laufen, die Toilette erhöht und im Bett haben wir die Matratzen auf 50cm erhöht. (Boxspringbettmatraze+ Topper).

    Darf ich dich Fragen Money Penny ob bei dir auch so ein starker Anlaufschmerz ist. Was machst du den dagegen?
    Darf ich dich Fragen was du gelesen hast?
    Darf ich dich Fragren welche Schmerztabletten dir helfen.

    Ich hab ja vom Spital einen Cocktail aus Hydal (Hydromorphon), Novalgin (Metamizol), Seracitil (dexoibuprofen).

    Bei mir geht halt alles sehr langsam, ich mache zwar Haushalt aber so richtig gut geht das nicht.

    Habe ich einen Chance das es weg geht?
     
  7. sentens

    sentens Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2022
    Beiträge:
    977
    Guten Morgen, Daisy

    Ja so Infiltrationen bewirken auch bei mir eher eine kurzfristige Linderung, d.h. ungefähr 14 Tage halten diese an.
    Doch manche auch länger ...
    Physiotherapeutische Maßnahmen brachten bei mir auch nur eine Linderung der Beschwerden - aber immerhin.

    Wie ich lese, gelingt es Dir trotz Deiner akuten Schmerzen - in Deinem Tempo - im Haushalt tätig zu sein,
    das ist schon mal prima.

    Tja, und inwieweit Du eine Chance auf Verbesserung der Abnutzungs-, Entzündungs- bzw.
    Schmerz- und Bewegungsproblematik hast, wird sich im Laufe der Zeit noch zeigen ...

    Jedenfalls wünsche ich Dir für weiterhin gute Besserung, Daisy.
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  8. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.318
    Ort:
    Niedersachsen
    Jaein.
    So genau kann es keiner sagen. Sagen wir, es ändert sich.
    Ja. Leider. Deshalb brauche ich auch länger, so zwei Stunden , um morgens fertig zu werden.

    Und dazu eine Hilfe zum Aufstehen und Stehen beim Waschen. Sowie einen Duschhocker.
    Letzteres ist sehr gut. So kann ich beim Duschen sitzen und muss nicht aufpassen, dass Gleichgewicht zu verlieren, wenn ich zu den Füßen greife. So einer mit Drehsitz.

    Gegen die starken Schmerzen bekomme ich Medizinisches Cannabis. Bewegung hilft da.
    Moderate nur. Es muss nicht viel sein. Habe für zu Hause diese Gummibänder in verschiedenen Stärken und kleine Hanteln.
    Aber nicht in den Schmerz hinein zwingen, mit Sport. Ein No-Go.

    Da sehe ich schon deine Chance.


    Das brachte bei mir nicht viel.
    Das Veröden, mit Hitze, hielt schon länger an. Damit konnte ich mich wieder bewegen ,ohne diese fiesen Stromschläge im Rücken.
    Die waren heftig. Waren.

    Was zum Lesen, suche ich dir mal raus.


    P.S. Und ich nehme Imraldi ( Aldalimumab) alle 14 Tage.
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  9. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Hallo
    du hast ein Glück das du medizinisches Canabis bekommst. ja auf die Schmerzambulance freue ich mich. Irgendwie tut es gut jemand gefunden zu haben den es genau so wie mir geht. ich schau das ich so normal Lebe wie es mir möglich ist das riet mir auch der Arzt. Leider kann ich nicht durchschlafen den am Abend so um 24 Uhr tobt mein Fuss dermassen wenn ich wach werde. Meine Schmerztabletten cocktail nehme ich jeweils um 5 UHr und 17 Uhr.

    Einen Duschhocker habe ich auch schon. Zum Socken anziehen nutze ich einen socken anzieher. ich meld mich wenn es Neuigkeiten gibt.
     
  10. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    guten Morgen

    heute war kein guter Tag hab 45 min aus dem Bett gebraucht. mit krüken hatte ich die kraft nicht zum hochziehen vor lauter schmerz. Im Krankenhaus hatte ich einen Rollator aus eisen. Da ging das mit dem hochziehen. mein Mann musste zur Arbeit ich nahm meine medikamente und schnell wirksame hydal.dann nach 45 min ging es ich war leicht verzweifelt. Eine Idee was ich machen kann damit ich leichteer rauskomm. das bett ist schon 47 cm hoch.
     
  11. sentens

    sentens Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2022
    Beiträge:
    977
    Hallo Daisy

    Nun meine Idee dazu wäre, das Bett höher zu stellen (eventuell mit Schaumstoff unter die Matratze,
    oder Auflagen auf die Matratze).
    Meiner eigenen Erfahrung nach (mein Bett mit Matratze hat eine Höhe von 65 cm) hilft mir diese Höhe
    beim Verlassen meines Schlafplatzes.
    Praktisch wäre auch noch, wenn in der Nähe ein Möbel zum Festhalten (als Hochziehhilfe) steht.
    Wenn ich merke, sobald ich die Augen öffne bzw. bereits schon während der Nacht,
    dass eine bewegungs- und schmerzintensivere Phase bevorsteht,
    schlucke ich bereits eine Zeit vor dem Aufstehen, ein Schmerzmittel.

    Weil Du erwähntest, dass ein Rollator im KH beim Aufstehen eine Hilfe war,
    diesen könntest Du auch für zu Hause verordnet bekommen, nehme ich an.
     
  12. kekes

    kekes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    1.090
    Ort:
    Bayern
    Es gibt zB eine sog Boden-Decken-Stange.
    Ich habe so eine neben der Badewanne - hilft mir richtig gut... nicht nur, um in die Wanne zu kommen, sondern auch beim Anziehen etc.
    Eine solche könnte man auch neben dem Bett montieren (die Stange wird normalerweise zwischen Boden und Decke eingeklemmt - oft geht das ohne bohren). Daran könntest du dich recht gut hochziehen und man braucht keine Angst zu haben, dass etwas wegrutscht.
    LG
     
  13. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.318
    Ort:
    Niedersachsen
    Mir hilft dabei der elektrische Motorrahmen.
     
  14. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    7.122
    Und mir hilft diese Aufstehhilfe...
     

    Anhänge:

    Deleted member 55144, Lisalea und sentens gefällt das.
  15. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Danke für eure Tipps. Ich werde wohl von meinen Mann eine Deckenstütze montieren lassen.
     
    Mizikatzitatzi und sentens gefällt das.
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.677
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Und wenns dir wieder besser geht, kannst du dran tanzen... [​IMG]
     
    Daisy14, Lisalea und Uschi(drei) gefällt das.
  17. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Hallo

    Noch habe ich keine deckenstange mein Mann hat Angst das die Gipsdecke nicht hält. Am Mittwoch ist es soweit und der Termin in der Schmerzambulance ist dann. Auch meinen Rheumatologen Termin konnte ich in einen Telefontermin umwandeln. Da die Ordination nicht Barrierefrei ist würde ich nicht wissen wie ich da hinkomme.

    Mein Zustand ist unverändert. Auf weichen Stuhl kann ich wieder sitzen auf harten Sessel geht gar nicht. ich kann auch Morgens besser aus dem Bett aber der Anlaufschmerz ist noch immer schlimm.

    wie geht es dir den?
     
  18. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    5.003
    Ort:
    BW
    Meine Mutter hat so etwas am Bett, wie es Stine oben gezeigt hat. Das hat mein Mann selbst gebastelt und mit einer Querstrebe noch oben befestigt. Man muss es halt mit dem Bett verbinden und das gibt Löcher. Oder vielleicht mit der Wand. Festdübeln... Auf jeden Fall hilft ihr das sehr beim aufstehen (ist ein Seniorenbett).

    Liebe Grüße, Tina
     
    Deleted member 55144 gefällt das.
  19. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    hallo
    Danke für deinen Tipp. Mir geht es jetzt seit 2 Tagen etwas besser. ich hoffe das es weiter so geht.
     
    Tinchen1978 und Mizikatzitatzi gefällt das.
  20. Daisy14

    Daisy14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Haag
    Hallo

    ich war heute auf der Schmerzambulace. der arzt war super. er hat mir erklährt das nicht der Bandscheibenvorfall schuld an den beschwerden ist sondern die Facettengelenke und das ich Ödeme habe und das es auf die Nerven drückt. das alles kommt von der rheumatoiden Artritis.

    ich bekomm jetzt hochdosiert Cortison für 5 Tage. auch die andernen Medikamente wurden erhöht.

    Mal sehen er sagt mit der Zeit bis Jänner wird es mir besser gehen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden