1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann mir einer Helfen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Akarikia, 5. August 2009.

Schlagworte:
  1. Akarikia

    Akarikia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    seit mehr als 5 Jahren hat man bei mir festgestellt das der CRP Wert erhöht ist. 3 Jahre später folgte ein Weiter wert der zu erhöht war das Fibrinogen und auch recht oft die Trombozyten/und Trombozytenzeit (jrdoch nur gering über dem normal Wert). Gestern habe ich jetzt neue Werte bekommen die ich jedoch nicht so ganz verstehe. Ich wurde auf Borrelien und Autoimmun- Antikörper, CRP und Fibrinogen getestet.

    Die Werte sagen Folgendes:

    CRP Ergebinis 2.00 normal Wert unter 0.50

    Fibrinogen Ergebins 554 normal Wert 210.00 bis 400.00

    Borrelien (IgG) Antikörper Ergebnis 17.00 Interpetation positiv normal Wet unter 9.0

    Borrelien (IgM) Antikörper Ergebnis 2,5 Interpetation negativ normal Wet unter 9.0

    Antistreptolysin-Titer Ergebnis 59.0 Interpetation negativ normal Wet unter 0-200

    Reumafaktor Ergebnis 13.20 normal Wert unter 20

    CCP Ergebnis 30 normal Wert unter 30
    ANA 1:320 Interpetation + normal Bereich unter 1:80
    Text unter diesem Wert. Serologisch besteht Anhalt für autoaggressive Aktiviät.

    Flurezenz- Muter: homogen.

    Steht viel da ich weiß. Aber ich kann so eigentlich rein nichts verstehen. Was sagen diese Werte genau aus? Mein Arzt sagt nicht viel und will mich zu einer Reuma klinik weiter verbinden. Die haben aber erst nächstes Jahr wieder ein Termin.

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Akarikia,

    das käme nun auch auf Deine Beschwerden an. Blutwerte sollte man auch immer im Zusammenhang mit der Symptomatik sehen.

    Vielleicht schreibst Du mal, welche Beschwerden Du hast, wer den Bluttest veranlasst hat.

    Ansonsten kannst Du die einzelnen Werte auch hier nachschlagen, das hilft ggf. schon weiter: http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/a/ANA.htm

    Gruß claudia
     
  3. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Akarikia,

    das dauert aber lange, bis du in der Klinik einen Termin bekommst. Wenn du Beschwerden hast, so kannst du versuchen auch mal einen schnelleren Termin zu bekommen.
    Die ANA-Werte sind erhöht, deshalb der Hinweis auf "autoaggresiv". Ein altmodischer Ausdruck für "autoimmun". Du schreibst du wurdest auf Autoimmun-Ak getestet. Damit sind u.a. diese ANA - antinucleäre Antikörper - gemeint. In der Klinik werden dann weiter Untersuchugnen gemacht.
     
  4. Akarikia

    Akarikia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    meine Symtome

    da muss ich etwas ausholen: Vor zwei Jahren wurde durch eine Nachkontolle durch OP ein Bluttest veranlasst. Da viel auf das das Fibronogen sehr stark erhöht war (756mg). Die Ärztin nahm an das sich derzeit eine Entzündung im Körper befindet und fing an nach dieser Zu suchen. Nach vielen Folgen Untersuchungen konnte man leider nicht finden. Jedoch ging es mir immer schlechter. Ständige starke Müdigkeit, starke Magenpeobleme, Imunsystemschwäche da ich ständig krank war. hinzu kam Antriebsmüdigkeit und Depressionen. Hinzu kammen dan Gelenkschmerzen (vorallem Fusßgelenk, Knie und Hände) und Neuroloische Probleme (ich habe ständig nach Wörtnern ringen müssen. Ich bin auf die einfachsten Sachen wie Stuhl, Tisch nicht mehr gekommen) starke Vergesslichkeit. Vorallen Kurzzeitgedächtnisn machte mir Probleme. Und seit 4 Wochen kann ich kaum noch auftreten mit meinem Fuß so starke scherzen hab ich. Trotz Ibus.
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dei Arzt hat Recht, wenn er dich in eine Rheumaklinik schickt. Wenn die Schmerzen so akut sind, sollte er doch dort mal anrufen, ob du einen früheren Termin bekommst. Oder es mal in einer anderen Klinik versuchen.
    Mit Ibus meinst du Ibuprofen? Vll. wäre ein anderes Medikament besser. Bei Kollagenosen kann, aber muß sich nicht zwangsläufig die Erkrankung duch Ibuprofen verschlimmern.
    Deine Symtome solltest du dort auch genau schildern. Manchmal ist es wie ein Puzzle, die Symtome mit den Blutwerten in Einklang zu bringen.