Kann ich irgentwann wieder leben wie vorher?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tievttik, 16. März 2009.

  1. Nora_Luka

    Nora_Luka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tievttik,

    ich seh es auch so wie Tennismieze und schreibe einen Teil der Erkrankung dem Stress zu. Bei mir wahrscheinlich eine Kombination zwischen privat und arbeit + halber Lungenentzündung - ist zumindest meine persönliche Überzeugung. Die Kombination ist übrigens gar nicht zu empfehlen. Naja-vorbei.

    Als ich die Diagnose bekommen hab, hab ich auch gedacht, das wird jetzt ewig so weitergehen, aber Tennismieze und auch einige andere (ausserhalb des Forums :rolleyes:) haben mir Mut gemacht. Danke nochmal :a_smil08: Immerhin weiß ich was ich habe und kann gezielt was dagegen tun! Und das war schon mal der erste Schritt zur Besserung.

    Bei jedem wirken die Basismedis zwar anders, aber eine Linderung ist bei den meisten schon drinn. Mittlerweile nehem ich MTX und bin mit dem Prednisolen auf 5 mg runtergekommen. Inzwischen muss ich morgens aufpassen, dass ich das Prednisolen nicht vergesse, weil ich kaum Schmerzen hab :a_smil08:

    Und ausserdem lerne ich grade, Stress etwas zu vermeiden und Leuten, die mir nicht gut tun aus dem Weg zu gehen oder Grenzen zu setzten ;) Das ist ja auch etwas- oder ?

    Viele Grüße und hoffentlich schlagen medis und sonstige Maßnahmen bei dir bald an

    Nora
     
  2. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo zusammen,

    .... leben wie vor der Erkrankung?

    Nein, nie wieder.

    ..... leben mit der Erkrankung?

    Ja, sicher.

    Man muss dies Leben nur erst lernen.

    Es ist nicht schlechter, es ist nur anders. Der "Spass- Faktor" verlagert

    sich auf andere Dinge.

    Also immer schön fröhlich bleiben. LG von Elke
     
  3. tievttik

    tievttik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    All eure Antworten,Ratschläge und preisgegebenen Erfahrungen die ich hier lese tun mir soooo gut und helfen mir irgentwie-glaub es jedenfalls.
    Mir geht es schon anders als vor 1-2 Monaten,die Welt sieht schon wieder etwas anders aus,trotz des sch... Wetters,den ganzen Tag allein zu Hause seins und der Schmerzen.
    Allen sei Dank!:top:
     
  4. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    Kann ich irgendwann.......

    Guten morgen tiev...!
    Habe deinen Beitrag und die anderen gelesen. Könnte michnur wiederholen.
    Ich bin mit 29 Jahren an Rheumatoider Arthritis erkrankt, unser Sohn war damals gerade 1 Jahr alt. Heute ist er 28 Jahre alt und ein Mediziner.
    Ich habe damals gelernt, nicht gegen die Erkrankung zu kämpfen, sondern sie in Demut anzunehmen und das beste daraus zu machen.

    Habe sehr viele Operationen hinter mir und kann eigentlich so halbwegs normal leben (natürlich mit Einschränkungen: Gesundheitsschuhe, Diät, etc.).

    Das einzig positive das ich durch meine Erkrankung erfahren durfte ist folgendes:
    Ich habe gelernt, was im Leben wichtig ist. Meine Wertschätzung zu allen Dingen, die für einen gesunden Menschen selbstverständlich sind, sind für mich Geschenke im täglichen Leben.
    Du muß dir immer denken, es könnte noch viel schlimmer sein.

    Ich wünsche dir viel Kraft und sende dir herzliche Grüße
    sunnyside
     
  5. tievttik

    tievttik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    Macht es Sinn sich schlaftechnisch irgentwie zu verändern?Ich habe das Gefühl,dass ich seit ich RA habe, mit meinem Bett nicht mehr zufrieden bin!
    (ganz normales wie mill. andere-Federkernmatratze u.so)
    Aus dem Bekanntenkreis hört man sich ja auch Ratschläge an(man sehnt sich ja nach Hilfe!),zb. ne andere Matratze muss es sein bei Rheuma,kein Federbett,ein Kernkopfkissen und so weiter.
    Hat jemand von euch Betroffenen schon Erfahrungen,sich zb. selbst in der Richtung verändert und gute Erfahrungen damit gemacht?
    Ich würde mich freuen,Antworten hierauf zu bekommen.
    Danke-und so viele wie nur möglich schmerzfreie Tage!!!:confused:
     
  6. biggy48

    biggy48 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    grüße

    hallo tievttik,
    bei mir ist RA 2oo6 im juni auch aus heiterem himmel das erste mal aufgetreten. mein hausarzt hat mich lange zeit mit cortison behandelt.
    erst im märz 2oo7 schickte er mich zu einem rheumatologen, der mich mit MTX behandelte, was ich aber nicht vertragen habe.
    ich werde aber nie vergessen das er damals sagte , wäre ich gleich
    gekommen, hätte er noch sehr viel für mich tun können.
    ich will dir damit sagen, du bist frühzeitig in behandlung gegangen und
    brauchst jetzt viel geduld, und einen guten rheumatologen.
    ich wünsche dir von ganzem herzen daß du wieder ganz gesund wirst.

    liebe grüße,
    biggy
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @tievttik
    Es gibt eigentlich keinen Grund, die Matratze zu wechseln, es sei denn, sie ist schon durchgelegen und von daher schon auszuwechseln. Spezielle Rheuma-Matratzen dürften, wenn sie überhaupt angeboten werden, eher in die Kategorie Rheuma-Decke fallen. Mach Dich nicht verrückt. Eine eventuell verminderte Schlafqualität hängt meist mehr mit dem psychischen Zustand oder erhöhter Krankheitsaktivität zusammen.
    Du kannst natürlich auch einen Haufen Geld ausgeben. Interessant dürften dann Wasser- oder noch besser Gelbetten mit Wärmepumpe sein. Sofern Dir Wärme lieber ist als Kälte.
     
  8. tievttik

    tievttik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    @biggy48
    ich werde aber nie vergessen das er damals sagte , wäre ich gleich
    gekommen, hätte er noch sehr viel für mich tun können.
    ich will dir damit sagen, du bist frühzeitig in behandlung gegangen und
    brauchst jetzt viel geduld, und einen guten rheumatologen.
    ich wünsche dir von ganzem herzen daß du wieder ganz gesund wirst.


    Danke biggy für deine Wünsche!
    Ich hatte auch schon früher immer mal Schmerzen in den Knien,Schultern und vor allen Dingen Handgelenken.Aber irgentwie ging es wieder weg dann,da dachte ich nie an Rheuma oder das ich ernsthaft krank werden könnte.Durch den Job hatte man es vermutlich weggesteckt-"ach geht doch heute wieder" und so.Aber das waren bestimmt schon Warnsignale,die man nicht für voll genommen hat.Dann über Weihnachten und Silvester(dann hatte ich noch alten Urlaub wegzunehmen)-in einer längeren Ruhephase kam der Schitt.
    Wenn ich hier jetzt so von vielen anderen Leidensgenossen lese(hat man sich früher nie drum gekümmert),hatte ich vielleicht wirklich sehr viel Glück gleich zum Rheumatologen geschickt worden zu sein.Im Gegensatz zu Dir war das absolut so,deshalb will auch ich Dir wünschen,dass es nicht so doll bei Dir wird und auch Du:-KOPF hoch,so schnell geben wir nicht auf,oder:top::top::top:
     
  9. tievttik

    tievttik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    @Tennismieze
    Mach Dich nicht verrückt.


    Danke auch an Dich,dass Du als erfahrene Kämpferin Dich etwas um mich kümmerst(hast ja schon öfter mir den Mut etwas rübergebracht).
    Durchgelegen ist sie noch nicht(grins);),aber wie gesagt,jeder hat einen anderen Ratschlag und den möchte man ja auch haben als Neuling im Geschäft.
    Übrigens-mir tut Wärme sehr gut,obs aber gut ist-weiss man ja nicht(muss mal beim Rheumatologen fragen).
    Alles gute und auch Dir hoffentlich nur wenig Schmerzen:top:
     
  10. Tennismieze

    Tennismieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für die Blumen Tievttik, ich helfe halt immer noch gerne und lasse es lieber sein, wenn mir mal nicht danach ist. Was Dir gut tut, kann der Rheumatologe auch nicht beurteilen, das kannst nur Du. Schließlich steckst Du tagtäglich in Deiner Haut und erlebst Deine Schmerzen und die wohltuenden Momente direkt. Das kann kein Arzt nachvollziehen oder gar Dir vorschreiben, was Dir nun gutzutun hat.
    Entzündete Gelenke noch mit Wärme zu umgeben, solltest Du allerdings unterlassen. Das würde die schon hitzige Angelegenheit noch weiter aufkochen. Das ist dann auch schon alles, was Du in Bezug auf Wärme beachten solltest. Mir geht es übrigens genauso: je wärmer desto besser, richtig angenehm war es mal bei 40° in Arizona, Wohlfühlwetter im Wüstenklima, absolut top! Auf einer Reha wurde mir auch schon mal die Kältekammer angeboten. Da überkam mich schon bei der bloßen Vorstellung das kalte Schaudern.
     
  11. tievttik

    tievttik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    Hab schon wieder mal ne Frage:Seit ein paar Tagen habe ich morgens noch im Bett und dann nach dem Aufstehen Schmerzen im Genick,Schulterbereich,Hals-dazu beim Schlucken Halsschmerzen als wenn ich eine Erkältung habe oder bekomme.Dies legt sich aber ab etwa Mittags.Auch hab ich das Gefühl beim Trinken als wenn mich beim runterschlucken irgentetwas im Hals stört.
    Gibt es auch Rheumaknoten im Hals-aber bitte nicht auslachen.:confused:
    Am linken Ellenbogen hab ich ja so einen Knoten,deshalb stell ich mir das eben auch im Hals so vor.Hat jemand Ahnung oder kann mir helfen?Vielleicht hat das schonmal jemand von einem anderen gehört.
    Ich krieg noch die Krise,was es alles gibt:sniff:
    Danke Leute
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden