1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann es Fibromyalgie sein?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von SusiLana, 17. März 2014.

  1. SusiLana

    SusiLana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben

    ich hab hier schon öfters mal rein geschaut und fühle mich hier am ehesten aufgehoben mit meiner Frage.
    Erstmal kurz zu dem Problem. ich habe mittlerweile eine riesen Liste an Ärzten und Untersuchungen durch und keiner weiß was es sein kann, was ich habe...

    Kurz zu den Beschwerden
    es fing eigentlich alles vor etwa 2 Jahren mit Kopfschmerzen an, die durch Muskelverspannungen im Nacken kamen. Das konnten die Physios nach vielen Behandlungen besser in den Griff bekommen. Mittlerweile ist das auch besser geworden. Vor etwas über einem Jahr kamen dann ganz plötzlich Schmerzen in der Hüfte, die anfangs erst als Nierenschmerzen und Gelenkschmerzen gedeutet wurden, bis mein Arzt vor 4 Monaten dann sich sicher war, dass es reine muskuläre Schmerzen sind. Mittlerweile habe ich zu den Hüftschmerzen auch noch Schmerzen in Armen, beinen und rücken bekommen. Rücken ist häufig sehr schlimm. Heute z.B. habe ich ziemlich starke Knieschmerzen.

    Meine Frage wäre... glaubt ihr, dass es Fibromyalgie sein kann?
    Mein Hausarzt glaub da nicht dran, weil ich anfangs ja immer nur über Hüftschmerzen geklagt habe und die auch meist am Ausgeprägtesten sind.
    Aber Blutergebnisse, Mrt, Röntgenaufnahmen, neurologisch ist alles gut. Es ist einfach nichts zu finden.

    Nächsten Montag habe ich meinen 2. Termin bei der Rheumatologin, aber ich habe Angst davor, dass sie auch sagt, sie wisse nicht was ich habe.


    Ich nehme momentan folgende Medikamente
    Katadolon S Long und Amitriptilin abends, und tagsüber nach Bedarf noch Tilidin 50 mg

    vielen dank euch schonmal fürs lesen.
     
  2. Louki

    Louki Fibro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sa.- Anhalt
    Herzlich willkommen hier!
    Vom Beschwerdebild her geht es mir ziemlich ähnlich, nur die Reihenfolge der betroffenen Muskeln habe ich anders wahr genommen.

    Ich glaube nicht, dass dir vor dem Termin bei deiner Rheumatologin Bange sein sollte, sie kann dich doch am ehesten korrekt diagnostizieren!

    Alles Gute für dich!
     
  3. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SusiLana,
    erstmal ein ganz herzliches Willkommen bei uns.
    [​IMG]

    Ich habe leider auch Fibromyalgie. Die Schilderungen Deiner Beschwerden klingt wie bei mir damals. Ich hatte dazu noch mit totaler Erschöpfung, Konzentrationsproblemen und Depressionen zu kämpfen. Ist dies bei Dir auch so?
    Vergiss bitte nicht, wir sind keine Ärzte sondern nur Leidensgenossen/innen und wir können keine Diagnose stellen!
    Warte Doch bitte den Termin bei der Rheumatologin ab. Ich bin mir ziemlich sicher, man wird Dich dort ernst nehmen. Wenn nicht, versuche es bitte weiter, gib nicht auf. Ich habe zu schnell aufgegeben, dies war ein riesengroßer Fehler.

    Alles Gute
    Tiger 1279
     
  4. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SusiLans,
    noch ein kleiner Nachtrag:
    sprich Deine Ärztin doch mal auf die seronegative chronische Polyarthritis an. Ich habe zur Fibro. leider noch entzündliches Rheuma.
    Bei der seronegativen Arthritis ist kein Rheumafaktor nachweisbar, obwohl man dies Krankheit hat.

    Viel Erfolg
    Tiger 1279
     
  5. SusiLana

    SusiLana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Erschöpft bin ich auch sehr häufig und das obwohl ich oft wirklich recht viel schlafe, was an der Erschöpfung auch liegen mag.
    Ansonsten fangen bei mir seit paar Wochen auch die Finger an zu schmerzen.

    Werde das Thema Montag mal ansprechen. Mal schauen was die Ärztin dazu sagt.

    Danke nochmal
     
  6. Isabella2790

    Isabella2790 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SusiLana,

    ich habe seit 3 Jahren genau das selbe Schmerzbild und auch bei mir sagen die Ärzte dass es keine Fibromyalgie sein kann. Angefangen hat es mit täglichen Kopfschmerzen so wie bei dir und dazu kamen dann verspannungen im Nackenbereich die langsam durch pysio besser werden und schmerzen im Rücken und im Handgelenk bei den Senen. Ich war ebenfalls beim Neurologen, beim hausarzt und bei 2 rheumatologen aber auch beim orthopäden da ich seit geburt Fehlstellungen in der Hüfte und im Rücken habe und alle sagen, dass es keine Fibro oder sonst irgendeine Form von Rheuma ist.

    Gib nicht auf, vllt finden sie ja bei dir etwas oder geben dir eine einleuchtende Diagnose.

    Glg Isabella
     
  7. SusiLana

    SusiLana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke Isabella für deinen Post.
    das was du schreibst kommt mir so bekannt vor. Diese Fehlstellung der Hüfte IST bei mir auch so ein Thema... Mein Orthopäde hatte diese festgestellt, jedoch wurden mittlerweile 2 MRT Aufnahmen der Hüfte gemacht und jedesmal kam keine Fehlstellung raus...

    ich warte jetzt einfach den Termin ab. Mehr kann ich leider eh nicht tun
     
  8. Isabella2790

    Isabella2790 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mir ging es genauso, wo ich deinen beitrag gelesen habe, als würde ich da beschreiben, wie es mir geht. Ja da musst du einfach abwarten und ich bin auch gespannt, was du dann endgültig hast. Vllt kann das ja ein Ansatz für mich auch sein. Viel Glück und hoffentlich hast dann endlich mal eine Diagnose.

    Lg Isabella
     
  9. SusiLana

    SusiLana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Isabella.
    Bei mir wurde heute von der Rheumatologin eindeutig Fibromyalgie diagnostiziert.
    Ich muss jetzt nachher noch zum Hausarzt um das weitere Vorgehen abzuklären und vorallem welches Medikament ich jetzt nehmen soll.
    Ich hoffe du findest auch bald einen Arzt der herausfindet, was du hast.
     
  10. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe SusiLana,
    tut mir Leid für Dich wegen der Diagnose, das musst Du sicher erst mal verarbeiten.
    Der Schilderung Deiner Beschwerden nach, habe ich bei Dir schon vermutet, das Fibro. vorliegt.
    Als ich damals die Diagnose bekam, war es teilweise ein Schock aber irgendwie auch eine Erleichterung.
    Endlich gab es einen Namen für meine Beschwerden bzw. die Krankheit.

    Alles Gute für Dich, falls Du Fragen hast oder Tipps brauchst
    kannst Du dich gerne bei mir melden
    Tiger 1279