1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann dieses Problem Reuma verursachen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von iser, 29. Juni 2003.

  1. iser

    iser Guest

    Hallo
    Es gibt Leute die behaupten dass Reuma auch von der Unverräglichkeit von Mehlspeisen herrühren kann.
    Gekochte Weizenkörner konnen angeblich sehr gesund sein hat man mir im Rohkostforum gesagt.
    Ich habe mal eine Anfrage da drinnen gemacht und gefragt, ob jemand mit Reuma da ist und mit Rohkost erfahrungen gemacht hat.
    Es soll ja Leute geben die ernähren sich nur von Rohkost.
    Frage, bringt das denn was.
    Könnte positiv sein.
    Mfg Peter
     
  2. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    also obs was bringt kann ich dir elider nicht sagen.
    aber ich bin schon der meinung, dass man sich ausgewogen ernähren sollte. also nicht so nach fast food ect.
    hab gelesen, dass für rheumapatienten eine arachidonsäurearme ernährung wichtig sei. da könnte vielleicht was dran stimmen. es ist ja so, das interleukine die arachidonsäure dazu veranlassen prostaglandine zu bilden. prostaglandine spielen im schmerzgeschehen ja eine bedeutende rolle. so denke ich mir eben wenn da keine arachidonsäure da ist, dann können auch keine vermehrten schmerzen auftreten.
    diese säure ist vorallem in fleisch, aber auch thunfisch und eiern (also backwaren) vorhanden. vielleicht sollte man da schauen, dass man soclhe nahrungsmittel meidet.
    ich hab aber auch beschwerden, obwohl ich noch nie wirklich ungesund gegessen habe. ich esse keine wurst, selten fleisch und eier (nur vollkornnudeln und andere vollkornprodukte,...), kein fast food, keine softdrinks (nur wasser und tees).
    also würde ich das unter gesunde ernährung einstufen. da ich immer schon so gegessen habe, kann ich aber nicht sagen ob das die schmerzen reduziert :confused:
    vielleicht haben andere schon erfahrungen mit diäten gemacht!ß würd mich auch interessieren!
    lg petra
     
  3. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo,
    es stimmt, die Arachidonsäure ist auch in Fisch in Riesenmengen. Allerdings ist in Fisch, und nur in Fisch, viel Eicosapentaensäure (hoffentlich richtig geschrieben). Diese Säure macht die Arachidonsäure unschädlich und damit den Fisch für uns Rheumis sehr gesund.
    Gruß
     
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    jeder fisch ist gesund, außer thunfisch-oder?
    hab ich zumindest mal gelesen- aber stimmts? kann man das auch begründen?
    lg petra
     
  5. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Petra,
    das mit dem Thunfisch habe ich auch schon gehört. Ich meine, der ist besonders schadstoffbelastet, aber nagel mich nicht darauf fest.
    :rolleyes: :confused: