1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kältekammern

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Petra16, 29. Januar 2011.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    beschäftige mich gerade mit der Frage wohin man denn auf Reha fahren könnte... im Sommer wärs für mich wohl wieder mal eindeutig ziehlführend (wenns so weiter geht...). war aber noch nie in deutschland... dementsprechend wenig kenn ich mich aus.

    kältekammer tut mir sehr gut. wo gibts denn solche in vorzugsweise bayern? bad aibling und bad kissingen hab ich schon gefunden. ach und bad füssing.
    war der eine oder die andere schon mal dort? übers netz findet man ja recht verschiedene infos.

    meie hausärztin hätte mir als rehaziel bei ra bad abbach oder den tegernsee nahegelegt. könnt ich mich auch gtu vorstellen, aber die haben halt keine kältekammer. wart ihr schon mal dort?

    danke für euchre hilfe, lg petra
     
  2. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich kann Bad Eilsen empfehlen. Ist allerdings nicht in Bayern. Die haben aber eine Kältekammer und sind sonst auch recht gut.
     
  3. weserflitzer

    weserflitzer Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    Bad Kreuznach hat noch eine Kältekammer, soll ganz gut sein.
    Ansonsten noch die Teufelsbadklinik in Blankenburg im Harz. Die Kältekammer dort ist gut :top:, alles andere fand ich nicht so gut :(. War im Sommer 2009 dort.

    LG :a_smil08:
    weserflitzer
     
  4. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    Hallo

    Hallo :a_smil08: Moin
    in Bad Säckingen gibt es auch eine Kältekammer
    ich mag die nicht ,liebe die Sonne

    Lg Doris Day:dogrun:
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    bremen!

    ist zwar auch nicht in bayern, aber fängt zumindest auch mit "B" an!
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Petra,
    du hattest Bad Füssing schon erwähnt.
    Ich war nicht selber dort, kenne aber einige Menschen, welche die Reha dort als so wohltuend empfanden, dass sie auf eigene Kosten dort immer wieder hinfahren.
    V.a. die Wechselwirkung zwischen recht warmem Thermalwasser (bis 42 Grad) und der Kältekammer (dort bis - 120 Grad) scheint eine unglaublich gute Wirkung für diese Menschen gehabt zu haben. (Die haben RA.)

    Hier noch einen link zu Bad Füssing:
    http://www.rehakliniken.de/w3.php?nodeId=15568

    Gute Suche,
    Pezzi
     
  7. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Petra!

    In Bad Blankenburg war ich 2004. Es hat mir dort aber nicht wirklich gut gefallen und nicht viel gebracht (bei Diagnose SLE). Eine Kältekammer gab es damals meines Wissens nach nicht.

    Bad Kreuznach kann ich sehr empfehlen (war bereits 3x dort). Für mich alles in allem ein stimmiges Paket! Die Kältekammer hat -60°C.

    Viel Erfolg bei Deiner Suche!

    Viele Grüße von
    Cori
     
  8. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Du solltest auf der Suche nach Kältekammern auch die Temperaturen vergleichen. Bad Eilsen hat in der Vorkammer -60Grad (da bleibst Du 1 Minute) gehst dann weiter in die Hauptkammer mit -120Grad.
    Mir hat es wunderbar geholfen.
     
  9. schminktante

    schminktante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Petra,
    ich halte absolut nichts von Kältekammern und kann jeden Rheumapatienten davor nur warnen. Lass es mich erklären:
    Bei mir wurde vor gut 2 Jahren rheumatoide Arthritis diagnostiziert und daraufhin eine Basistherapie mit Metex eingeleitet. Ich hatte allerdings von Anfang an ein Problem mit all den Nebenwirkungen, worauf ich mich nach Alternativmedizin umschaute. Mittlerweile bin ich zusätzlich in Behandlung in einer Klinik für traditionelle chinesische Medizin. Hier habe ich sehr schnell gelernt, dass mit der schulmedizinischen Behandlung lediglich die Symptome der Erkrankung bekämpft werden, aber nicht die Ursache.
    Nach der Lehre der TCM ist die grundlegende Ursache jeder Rheumaerkrankung ist ein Kältekern im Körper und zu viel trübe Säfte, die von einer Übersäuerung herrühren. Das Chi (Lebensenergie) fließt nicht optimal und ist gestört. Frierst Du leicht und oft? Hast Du oft kalte Hände oder Füße? Ein sicheres Zeichen... Kältekammern sorgen dafür, dass die Entzündung in den Gelenken gestoppt wird oder nachlässt. Der Effekt ist oft nur von kurzer Dauer und die Beschwerden kommen meist umso stärker wieder.
    Versuchs mal mit Wärme. Halte Dich warm und trocken. Iss warme Nahrung, am besten schon morgens. Eine Umstellung auf basische Ernährung half bei mir Wunder. Ich komme damit super klar und konnte die Metex-Behandlung aussetzen. Sicher reagiert jeder Patient anders, aber ein Versuch ist es allemal wert.
    Ich drück Dir die Daumen.
    LG
    Anja
     
  10. schmetterlingsfan

    schmetterlingsfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heesen, Nähe Fulda
    Hallöchen,
    bin neu hier und habe ein bisschen gelesen - dein "Lebensmotto" finde ich total klase - werde ich mir mal annehmen....
     
  11. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für eure vielen Tipps!
    Bin immer noch ganz ratlos was ich eigentlich will ;-)
    bad füssing könnte ich auch ambuant erreichen.... würd 1 stunde hinfahren....
    danke anja für deine denkanstöße. laut tcm hast du absolut recht. da ich die kältekammer kenne, weiß ich dass es mir gut tut.
    lg petra
     
  12. Nefer

    Nefer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich war in Bad Säckingen in der Kältekammer, die ist minus 120 grad kalt.
    das hat mir zunächst sehr gut geholfen,ich hatte damals schon 18 Jahre cP mit anfangs sehr agressiven Verlauf.Aber das dicke Ende kam zu hause als ich von der Kur zurück war,da hatte ich einen starken Schub. Woran das lag weiss man nicht genau. Einerseits habe ich mich unter Kkammerbehandlung absolut schmerzfrei gefühlt und eventuell die Gelenke überlastet oder es hängt mit dem Kortison zusammen.Während der Therapie schüttet man ja extrem viel Kortisol aus ,welches zu Hause plötzlich fehlt.
    Meine Meinung ist, Kältekammern sind mit Vorsicht zu genießen und haben sich nicht nur wegen dem Kostenfaktor nicht überall durchgesetzt.
     
  13. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    In Bad Pyrmont ist eine Klinik (M&I), die hat eine Kältekammer bis sogar - 140 Grad.
     
  14. Papay

    Papay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hochheim-MTK
    Keltekammer

    Hallo-Ihr schreibt alle von Keltekammer. Bei mir hat Reuma doc. gesagt das die Krankenkasse keine kosten zahlt.Wie wahr bei euch ?.